Das iPhone SE 2 – Alle Gerüchte im Überblick [+Video]

iPhone SE | IndiaExpress/9to5mac

Fans von Apples kleinstem Smartphone, dem iPhone SE, könnten sich noch in diesem Jahr über ein neues Modell freuen. Wir fassen die aktuellen Gerüchte für euch zusammen.

Das iPhone SE 2, dessen Veröffentlichung laut einigen Quellen bereits mehr oder weniger vor der Tür steht, wird natürlich schneller werden. Das aktuelle Modell, vorgestellt im März 2016, kommt mit einem A9-Prozessor und 2GB Arbeitsspeicher, im iPhone 8 kommt seit September 2018 der A11 Bionic-Chip zum Einsatz. Auch der Arbeitsspeicher liegt zumindest beim iPhone 8 Plus und dem iPhone X mit jeweils 3 GB über dem aktuellen iPhone SE. Die aktuellen iPhone-Modelle haben zudem noch zwei weitere Vorteile gegenüber dem aktuellen iPhone SE: Sie sind mit der Technik zum drahtlosen Laden ausgestattet und nutzen ein Display mit Force Touch. Das kabellose Aufladen besprechen wir im Laufe dieses Artikels noch, Informationen zu einer Integration von Force Touch gibt es aktuell jedoch noch nicht.

Was kann das neue iPhone SE?

Erste Gerüchte zu tatsächlichen Hardware-Spezifikationen des iPhone SE 2 gab es bereits zu Beginn diesen Jahres: Laut eines Leaks aus China soll die zweite Generation von Apples Vier-Zoll-Smartphone mit einem A10-Prozessor sowie der Möglichkeit zum drahtlosen Aufladen ausgestattet sein. Mit dieser Prozessor-Wahl würde das SE 2 zwar weiterhin hinter den Spitzenmodellen bleiben, der gleiche Prozessor kam jedoch bereits im iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Im Vergleich mit dem A9 ist er jedoch deutlich schneller und arbeitet mit weniger Energie. Mit einer möglichen Kapazität von 1.700 mAh könnte der Akku des neuen iPhone SE zudem etwas größer als der Akku in der ersten Generation (1.624 mAh) ausfallen. Durch die Kombination eines geringfügig größeren Akkus und einem deutlich sparsameren Prozessor könnte die Akkulaufzeit des iPhone SE 2 sich merklich verbessern.

Eine andere Quelle aus China vermutet nicht nur eine Vorstellung während der WWDC im Juni, sondern macht Fans noch etwas mehr Hoffnung: Ein A10 Fusion-Prozessor soll in dem neuen Modell zum Einsatz kommen. Der Prozessor wird aktuell im iPad Pro 10,5“ verwendet und ist laut Apple mehr als dreißig Prozent schneller als der A10 in der Standard-Ausführung.

Einig sind sich die meisten Quellen in einem Punkt: Apple könnte das iPhone SE 2 erstmals komplett in Indien produzieren lassen. Unklar ist, was genau das für den Vertrieb des Telefons bedeutet. Kommt es nur in Indien auf den Markt? In der Vergangenheit gab es immer wieder Gerüchte, Apple wolle mit einem dedizierten Modell den Markt dort erschließen. Eine Bestätigung dafür bekommen wir wohl erst bei der Vorstellung.

Wann kommt das iPhone SE 2?

Einen Termin für jene Vorstellung haben wir leider noch nicht. Die Informationen einer Behörde haben kurzzeitig nahegelegt, die zweite Version des iPhone SE könnte noch im Mai an den Start gehen, davon ist inzwischen jedoch nicht mehr auszugehen. Geht man von einem Start in 2018 und der Präsentation im Rahmen eines großen Events aus, bleiben noch höchstens drei Termine: Die WWDC Anfang Juni, das klassische iPhone-Event im September und ein mögliches Mac-iPad-Sonstiges-Event im Oktober. Eine iPhone-Ankündigung auf der WWDC haben wir seit dem iPhone 4 nicht mehr gesehen. Allerdings soll iOS 12, so behaupten die letzten Gerüchte, mit weniger neuen Funktionen und vor allem weniger Fehlern auskommen, eventuell bliebe auf der Keynote damit mehr zeitlicher Raum für Hardware-Ankündigungen.

Eine Präsentation auf dem iPhone-Event im September ergibt theoretisch Sinn, immerhin lädt Apple dort zahlreiche Journalisten zur Keynote mit Fokus auf Mobiltelefone ein. Der Termin ist in der Gerüchteküche für das iPhone SE 2 entsprechend oft vertreten, allerdings gibt es ein Problem: Das iPhone SE 2 hätte vermutlich eine deutlich schlechtere Hardware als die neuen Modelle und würde daher vollkommen in deren Schatten stehen. Bei dem iPhone 8 und dem iPhone X hat Apple im vergangenen Jahr, auch durch einen späteren Marktstart des iPhone X, eine relativ gute Balance gefunden, vielleicht nimmt man die Erfahrungen daher auch für dieses Jahr als Vorbild.

Sehr unwahrscheinlich ist die Veröffentlichung im Oktober. Im vergangenen Jahr hat Apple komplett auf das Mac-iPad-Sonstiges-Event verzichtet, für 2018 lässt sich das noch nicht abschätzen. Sollte der Konzern auf der WWDC keine neuen Macs vorstellen, wäre ein eigenes Event für die Computer wahrscheinlich – eine iPhone SE 2-Vorstellung könnte entsprechend auch mit zeitlichem Abstand zu den September-iPhones in diesem Rahmen erfolgen.

Das größte Fragezeichen: Wie wird es aussehen?

Neben der Hardware und dem Termin für die Vorstellung beschäftigt uns vor allem eine Frage: Wie sieht das neue iPhone aus? Aktuell kommt das Gerät in einem Gehäuse aus Aluminium und hat sogar noch einen Klinkenanschluss für Kopfhörer, beides hat Apple bei den neueren iPhones geändert: Der Klinkenanschluss ist ersatzlos weggefallen und die Rückseite inzwischen aus Glas. Sollte das iPhone SE 2 wirklich kabellos aufgeladen werden können, müsste man auch hier eine Rückseite aus Glas nutzen. Geleakte Fotos des neuen Modells zeigen ein mögliches Design, das verglichen mit der aktuellen Generation nur minimale Änderungen mitbringen würde: Die Rückseite ist auf den Fotos komplett aus Glas und erinnert damit an das iPhone 8, allerdings ist der Klinkenanschluss weiterhin vorhanden.

Nachfolgend fassen wir mögliche Designs im Video zusammen.

Ein anderer Bericht deutet in eine andere Richtung: Laut Macotakara könnte Apple das neue iPhone erst im September veröffentlichen, dafür aber deutlich mehr Funktionen in das kleine Gehäuse packen und das Design grundlegend überarbeiten. Ein randloses Display wie beim iPhone X und sogar Face ID sind für das iPhone SE 2 im Gespräch.

iPhone SE-Rendering / Screenshot

iPhone SE-Rendering / Screenshot

Unklar ist, wie Apple ein randloses Display in das Gehäuse integrieren würde. Denkbar wäre sowohl ein noch kleineres Gerät, das weiterhin mit einem 4“-Display ausgestattet ist, als auch ein Gerät in der Größe des aktuellen iPhone SE, das dafür mit einem größeren Display bestückt werden könnte. Auch hier erhalten wir vermutlich erst mit der Präsentation des Geräts Aufschluss.

Alles neu oder nur schneller?

Wohin geht die Reise nun? Ganz genau können wir das aktuell noch nicht abschätzen, die Gerüchte sind dafür zu breit gestreut und die möglichen Leaks noch nicht eindeutig genug. Ein paar Eckpunkte scheinen jedoch schon festzustehen: Schneller dürfte das neue iPhone auf jeden Fall werden, dafür wird vermutlich entweder ein A10- oder A10 Fusion-Prozessor verbaut. Auch die Akkulaufzeit dürfte sich verbessern, möglich wird das durch einen deutlich sparsameren Prozessor sowie eventuell einen etwas größeren Akku.

iPhone X | iFixIt

iPhone X | iFixIt

Auch drahtloses Laden scheint für das iPhone SE 2 sehr wahrscheinlich, entsprechend müsste die zweite Generation des iPhone-Modells eine Rückseite aus Glas besitzen. Unklar sind aktuell vor allem alle anderen Details des Designs sowie der Termin von Präsentation und Marktstart. Manche Quellen gehen von minimalen Veränderungen aus, andere hoffen auf ein randloses und eventuell sogar größeres Display. Wir werden vermutlich noch einige Wochen oder gar Monate abwarten müssen, bis wir alle Details zum iPhone SE 2 kennen, die konkrete Gestaltung bleibt also spannend.

Welche Gerüchte erscheinen euch am wahrscheinlichsten? Wie sähe euer Wunsch-iPhone SE aus? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Yannik Achternbosch
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "Das iPhone SE 2 – Alle Gerüchte im Überblick [+Video]"

  1. Peter Birnenkucben 28. Mai 2018 um 18:37 Uhr ·
    Also an ein randloses Display glaube ich nicht. Das kann man wohl gänzlich ausschließen. Allein schon weil das eine Konkurrenz zum iPhone 8 wäre. Zudem ist das Design alt – wenn auch für viele ein zeitloser ein Klassiker! Force Touch kann ich mir vorstellen und neue Farben auch. Aber das SE 2 soll nur eine Ergänzung sein, eine günstigere Option, keine echten Konkurrenz zu den existierenden Modellen. Ich rechne ja in Zukunft mit drei (max. 4) unterschiedlichen Größen und ähnlichen Spezifikationen. Apple tut sich aber keinen großen Gefallen, wenn zu viele Modelle parallel herauskommen, denn dadurch wird es immer schwieriger die Preisunterschiede herauszuarbeiten und die technischen Unterschiede festzulegen. Welche Größe soll dann was können und wie viel kosten? Ich denke, mit drei Größen fährt man auf Dauer ganz gut.
    iLike 7
  2. . 28. Mai 2018 um 21:36 Uhr ·
    Dein Wort in Gottes Ohren
    iLike 0
  3. xhase 29. Oktober 2018 um 07:48 Uhr ·
    Klein, klein sollte es sein, Rest egal.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.