Home » Apple » iPhone 8 mit Touch Bar statt Home Button: So könnte es aussehen

iPhone 8 mit Touch Bar statt Home Button: So könnte es aussehen

Seit dem ersten iPhone im Jahr 2007 hat sich ein Detail in seiner Form, Position und Funktion quasi nicht geändert: Der Homebutton – mit dem der Nutzer stets seinen Weg zurück auf den Homescreen findet. Selbst die Knöpfe in den Fahrstühlen des neuen Hauptquartiers Apple Park sollen diesem wichtigen Element nachempfunden worden sein.

Durch den kleinen Knopf auf der Gerätefront wurde bisher ein Platz beansprucht, der einen dicken Rahmen unterhalb des Displays entstehen lässt. Ein Artikel von Bloomberg sorgte vergangenen Sommer für Aufsehen: Aus „mit der Sache vertrauten Quellen“ habe man erfahren, dass das nächste iPhone zu Gunsten eines größeren Displays auf einen Homebutton verzichten soll.

Im Februar meldete sich nun der als besonders treffsicher bekannte Analyst Ming-Chi Kuo zu Wort, der neben zwei S-Modellen in den bereits existierenden Größen von 4,7 und 5,5 Zoll ein weiteres Modell (iPhone 8) mit einem 5,8 Zoll großen Display voraussagt. Was nach Phablet klingt, lässt sich jedoch logisch erklären. Dabei stellt Kuo keine neuen Thesen auf, sondern bringt eine ganze Reihe bestehender Gerüchte auf einen logischen Nenner: Zuvor gab es beispielsweise Spekulationen über eine Zwischengröße mit einem 5,15-Zoll-Bildschirm. Laut Kuo soll die Zwischengröße den selben Formfaktor haben, wie das iPhone 7 mit 4,7-Zoll-Display. Ein rahmenloses Design soll es jedoch ermöglichen, ein 5,15-Zoll-Display in diesem Gerät zu platzieren. Auf besagte 5,8 Zoll kommt man dem Analysten zufolge, wenn der physische Home-Button wegfällt. Stattdessen könnte sich im unteren Bereich des Telefons künftig ein „Funktionsbereich“ befinden, der ähnlich der Touch Bar vom neuen MacBook Pro zur situationsabhängigen Anzeige virtueller Knöpfe dient.

Im MacRumors-Forum hatte der Nutzer deuxani zuvor das folgende Konzeptbild von einem nahezu rahmenlosen iPhone-Design geteilt. Der freie Platz könnte mit Schaltflächen für den App-Umschalter, die Kamera, Siri oder andere Funktionen bestückt werden, die innerhalb von Apps durch kontextabhängige Buttons wie einen Zurück-Button ersetzt werden könnten.

Die Force-Touch-Technik könnte hierbei weitere Funktionen vorhalten. Mit dem Wegfall des Homebuttons könnten Apples Patente aus den Jahren 2015 und 2013 zum Tragen kommen, die eine Integration von Touch-ID direkt im Display vorsahen. Fraglich ist, ob dazu das komplette Display aus Saphirglas bestehen müsste. Neuere Gerüchte besagen, dass Apple bei diesem Modell statt auf Touch ID auf eine besonders sichere Gesichtserkennung durch eine 3D-Frontkamera setzen könnte.

Ohne Homebutton könnten sich außerdem die Gerüchte bestätigen, dass das nächste iPhone noch wasserdichter wird. So könnte es auch vor dauerhaftem (statt nur vor zeitweiligem) Untertauchen geschützt sein.

Zudem soll das rahmenlose iPhone erstmals mit einem OLED-Display ausgestattet sein. Die stromsparende Technologie schont nicht nur den Akku und bietet deutlich tiefere Schwarzwerte, sondern erlaubte es auch, den Homebutton dauerhaft einzublenden. Daneben prognostizierte Kuo dem nächsten iPhone zuvor ein Glasgehäuse und die Einführung von kabellosem Laden. Die OLED-Variante wird laut Kuo jedoch „der einzige Lichtblick“ in diesem Jahr, was darauf schließen lässt, dass die anderen beiden Modelle nur mit geringfügigen Verbesserungen aufwarten könnten. Die neuen Funktion sollen den Preis des neuen OLED-Modells laut Kuo und anderen Analysten auf über 1.000 $ treiben. Aufgrund des „innovative Nutzererlebnisses“ soll der Preis dem Absatz jedoch nichts anhaben können. Ganze 100 Millionen verkaufte Geräte erwartet Kuo insgesamt – 60 Prozent davon sollen auf die teure OLED-Variante entfallen.

Bild: Handy-Abovergleich

[via MacRumors]

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Marcel Gust
twitter Google app.net mail

36 Kommentare zu dem Artikel "iPhone 8 mit Touch Bar statt Home Button: So könnte es aussehen"

  1. Dario 6. März 2017 um 12:19 Uhr ·
    Ich finde es gut ☺️
    iLike 50
  2. Falkiii 6. März 2017 um 12:26 Uhr ·
    Ich weiß jetzt schon das ich es kauf, echt der hammer wenn es so wird ;)
    iLike 28
    • Heinz 6. März 2017 um 14:16 Uhr ·
      Ja das wird wirklich klasse, nur zu viel Geld kostet es. Sollen sich die Millionäre kaufen die merken das nicht. Der normalberdiebet gibt das Geld besser woanders für aus. Zum Beispiel für gute Lebensmittel und nicht die aus dem Aldi oder Lidl etc.
      iLike 16
      • Seji 6. März 2017 um 19:26 Uhr ·
        Was hast du gegen Aldi und Lidl?
        iLike 6
      • Florian 7. März 2017 um 07:01 Uhr ·
        Du hast mich überzeugt. Ich fahre diesen September in den nächsten Edeka und kaufe für 869 Euro gute Lebensmittel ??
        iLike 4
  3. Nikolas Kunesch 6. März 2017 um 12:32 Uhr ·
    Macht keinen Sinn. Mann müsste wenn dann das Menü unten mit dem man die Verschiedenen Funktionsseiten aufrufen kann ganz nach unten verschieben und dann zB in die Mitte das Icon der aktuellen Seite packen. Ansonsten ist das Platz Verschwendung und sieht ziemlich bescheuert aus.
    iLike 31
    • BlearAP 6. März 2017 um 13:45 Uhr ·
      Meine Rede
      iLike 2
    • Jan 6. März 2017 um 16:25 Uhr ·
      Und wie stellst du dir dann die Bedienung des Homebutton vor?
      iLike 0
  4. Lothar 6. März 2017 um 12:34 Uhr ·
    Das wäre super ?
    iLike 5
  5. Holger 6. März 2017 um 12:55 Uhr ·
    … „Selbst die Knöpfe in den Fahrstühlen des neuen Hauptquartiers Apple Park sollen diesem wichtigen Element nachempfunden worden sein“… Ehrlich? Die sind rund? Verrückt! Das habe ich ja bei Fahrstuhlknöpfen noch nie gesehen!!! ??
    iLike 12
    • GES 6. März 2017 um 16:34 Uhr ·
      Ja Holger, eine Homage an den simplen Knopf, der 2007 den gesamten Handybereich komplett auf den Kopf gestellt hat. Warum also nicht? Es gibt viel schlimmere Dinge für die Geld verschwendet wird. Amen… 8-)
      iLike 2
      • Jan 6. März 2017 um 21:21 Uhr ·
        Blödsinn. Der Fahrstuhlknopf ist eben rund und fertig, wie viele Fahrstuhlknöpfe in der Welt. Eine „Hommage“ sieht nur der Fanboy, einen runden Fahrstuhlknopf der ganz normale Mensch.
        iLike 0
  6. Maurice 6. März 2017 um 12:58 Uhr ·
    Würde so halt genau so aussehen wie das neue Samsung Galaxy S8 ? Vor allem mit den abgerundeten Displaykanten ?
    iLike 7
  7. Wiepenkathen 6. März 2017 um 13:08 Uhr ·
    Zuerst einmal das Positive: Mit dem OLED-Display wird sich der Komfort deutlich erhöhen – in vielerlei Hinsicht. Nun der Wermutstropfen: Wenn hier von einem Startpreis von über 1.000,- Euro gesprochen wird, und das auf das kleine iPhone zutreffen sollte, dann bin ich mal gespannt, wie die Preisgestaltung aussieht. Die bisherigen Preise für das 4,7″ Gerät: 32 GB – 759,- Euro 128 GB – 869,- Euro 256 GB – 979,- Euro Die bisherigen Preise für das 5,5″ Gerät: 32 GB – 899,- Euro 128 GB – 1.009,- Euro 256 GB – 1.119,- Euro Die zukünftigen Preise für das 5,15″ Gerät: 32 GB – 1.009,- Euro 128 GB – 1.119,- Euro 256 GB – 1.229,- Euro Die zukünftigen Preise für das 5,8″ Gerät: 32 GB – 1.149,- Euro 128 GB – 1.259,- Euro 256 GB – 1.369,- Euro Wenn sich das bewahrheitet, dann muss ich echt tief durchatmen, wenn ich wieder ein Plus-Modell mit 128 GB nehme. Die 1.009,- Euro haben ja schon die magische 1.000,- Euro-Grenze durchbrochen. Na ja, bis dahin ist’s ja noch ein Weilchen.
    iLike 9
    • Baumgärtner 6. März 2017 um 15:03 Uhr ·
      Ich glaube du hast das was nicht verstanden. Laut den Gerüchten sollen folgende iPhones kommen: iPhone 7s: 4,7″ iPhone 7s Plus: 5,5″ iPhone 8: 5,8″ mit 5,15 Dispal und 0,65″ Funktionsbereich. Dieses iPhone soll von Rahmen die Größe des iPhone 7 haben.
      iLike 5
    • . 6. März 2017 um 15:50 Uhr ·
      Du hast es nicht verstanden. Das 5.15″ und das 5.8″ sind ein Gerät. 5.15″ sind nutzbare Fläche, 0.65″ sind Funktionsbereich, insgesamt 5.8″. Das mit dem Preis würde ich auch nicht so nehmen, vielleicht hat das Grundmodell schon 256GB und weil in Amerika noch kein iPhone mehr als 1000$ kostet, was in Deutschland schon der Fall ist (7 Plus 256GB), bedeutet das vielleicht nur eine geringfügige Preiserhöhung
      iLike 5
    • Nick 6. März 2017 um 21:08 Uhr ·
      Naja, mit nem bisschen Glück schaffts unser aller Freund Trump bis zur Veröffentlichung der neuen iPhones, den Dollarkurs dermassen purzeln zu lassen, dass der Euro im Vergleich deutlich besser dasteht… dann könnten auch die  Apple Produkte in Europa wieder erschwinglicher werden…
      iLike 0
    • Wiepenkathen 7. März 2017 um 12:20 Uhr ·
      Ersetzt bitte… 4,7″ durch „iPhone 7″ 5,5“ durch „iPhone 7 Plus“ 5,15″ durch „iPhone 8″ und 5,8“ durch „iPhone 8 Plus“ Ich bin mir gar nicht sicher, ob es OLED-Technologie in „normal“ und „Plus“ geben wird.
      iLike 0
  8. Joe 6. März 2017 um 13:21 Uhr ·
    Wer wenigstens ein bisschen Gehirn besitzt und etwas nachdenkt, wird schnell merken, dass das Ganze überhaupt keinen Sinn ergibt.
    iLike 6
  9. IFön 6. März 2017 um 13:23 Uhr ·
    Also die oberen Konzepte schauen ziemlich bescheuert aus für mein Geschmack. Ich hoffe, falls der physische Button wegfällt, dass Apple was besseres mit dem Design anstellt als die obigen. Und dass es ohne Home Button noch wasserdichter werden soll, finde ich quatsch, man siehe zur Konkurrenz á la Galaxy S7/edge oder Sony Smartphones, diese erfüllen bereits IP68. Just my 2 cents
    iLike 4
  10. Exzellente 6. März 2017 um 13:30 Uhr ·
    Endlich mal das was man von  früher gewohnt war, immer einen Schritt voraus denken ??
    iLike 3
  11. Mööp 6. März 2017 um 13:42 Uhr ·
    Wenn man 3D Touch hat ist der Homebutton im Grunde nur noch zum entsprren des iPhone nötig, da man sich über das Multitasking durch alle Apps bis zum Homescreen bewegen kann. Sprich wenn im iPhone 8 das entsperren per Fingerabdruck weg fallen würde und es mit der Gesichtserkennung kommt wozu noch einen homebutten?
    iLike 3
    • Joe 6. März 2017 um 14:31 Uhr ·
      Umständlicher als über 3D-Touch zum Homescreen zu kommen geht ja wohl kaum noch. So drücke ich den Homebutton aus jedweder App heraus und bin am Ziel. Und wie willst du von der letzten Seite des Homescreens schnell auf die erste kommen? Geht bisher auch über den Homebutton so einfach, mit deiner Methode gar nicht… Multitasking rufe ich im Übrigen immer noch lieber über den Homebutton auf als über 3D-Touch. Das liegt daran, dass ich es am Anfang getestet habe, dabei aber viel zu oft versehentlich eine am Rand liegende App geöffnet habe. Da war der Doppelklick auf den Homebutton für mich bisher noch der einfachere Weg. Das jetzige Bedienkonzept überzeugt mich insgesamt schon nicht mehr richtig (hoch-, runterwischen, drücken, lange, kurz, fest , nicht fest etc.), mit weiten „Touch-Elementen“ stelle ich mir die Bedienung grausamst vor und befürchte weiter dauernde Fehleingaben. Auf die ersten Test der Benutzer wäre ich sehr gespannt.
      iLike 7
  12. Heinz 6. März 2017 um 14:14 Uhr ·
    Weit über 1000€? Sorry Apple, no buy! Entweder sie bringen weiterhin ein einigermaßen bezahlbares iPhone SE, oder ich sage dem Apple Universum adè, würde mir viel Geld sparen… mal schauen wie es kommt. Ich empfinden den Preis für das iPhone 7 mit 128 GB schon als zu hoch für ein Smartphone.
    iLike 7
    • Alex 6. März 2017 um 15:14 Uhr ·
      Tschüssikowski! ???
      iLike 8
    • Nighty 6. März 2017 um 22:32 Uhr ·
      Wenn du das SE hast, brauchst du momentan auch kein neues iPhone. Vielleicht kommt nächstes Jahr (Frühjahr) wieder eine SE Version, dann wäre sie nämlich 2 Jahre alt. Apple wird schon nicht so dumm sein und so einen großen Preissprung machen, die würden zu viele Kunden verlieren.
      iLike 1
  13. NewBoy2017 6. März 2017 um 14:57 Uhr ·
    Ein Handy das weit über 1000€ kosten wird…..in was für einer Welt leben wir hier??
    iLike 3
    • Stephan 6. März 2017 um 22:03 Uhr ·
      In einer nach völlig irren Maßstäben strebende…
      iLike 0
  14. iPhoner 6. März 2017 um 17:26 Uhr ·
    Hallo liebes ApfelpageTeam, ich verfolge die Apple- und Tech-News oft parallel auf ifun.de und Apfelpage.de und da ist dieses Thema und die Berichterstattung über den Stand der Gerüchte bezüglich des Wegfallen des Homebuttons mal tatsächlich wieder ein Beispiel dafür, dass euro Artikel – zumindest die featured-Artikel – mit wirklich Hintergrund geschrieben werden und viele Infos und Quellen sehr gut verbindet im Gegensatz zur kurzen Berichterstattung von ifun, wobei dort ein breiteres Feld an Neuigkeiten abgedeckt wird. Aber ech wieder mal super guter Artikel! Dickes Lob an euch!
    iLike 3
    • Marcel Gust 6. März 2017 um 20:02 Uhr ·
      Dickes Danke an dich! ?
      iLike 0
  15. Christian Rudolf Noffke 6. März 2017 um 19:01 Uhr ·
    Klingt genial: homebutton fällt weg + Gesichtserkennung/3-D Kamera! Bin gespannt! ?
    iLike 0
  16. Peter 6. März 2017 um 20:24 Uhr ·
    Wer’s haben will, muss eben dafür bezahlen. Ich wünsche mir zwar viel, aber muss nicht alles haben.
    iLike 1
  17. Herminator 7. März 2017 um 12:49 Uhr ·
    Es ist mir immer noch ein Rätsel warum es überhaupt noch einen Homebutton geben muss. Dabei ist es komplett egal ob ein mechanischer oder nur als „Funktionsbereich“ visuell abgegrenzter Bereich auf dem Display. Es ist und bleibt verschenkter Platz! Das aktuelle IPhone hat 4 mechanische Taster/Schalter am Rahmen… da wäre durchaus Platz für einen 5ten der die Funktion des Homebutton übernimmt… Alternativ kann auch eine spezielle Geste die Funktion übernehmen. Oder er wird „vom Rand her eingeschoben“ wie heute schon andere wesentliche Funktionen (WLAN, Bluetooth, Aidrop, Taschenlampe usw) so aufgerufen werden können. Die Funktion des Fingerabdrucklesens zum Freideschalten kann ja virtuell auf dem Sperrbildschirm bleiben, aber für die meisten Anwenfungen
    iLike 0
  18. Herminator 7. März 2017 um 12:51 Uhr ·
    …Anwendungen ist der riesige unbrauchbare Rahmen oben und unten völlig sinnlos. Weg damit!
    iLike 1
  19. BUBI 7. März 2017 um 17:05 Uhr ·
    Wenn ich mich genau erinnere habe ich doch für 1400 € einen iMac 21,5 Inch bekommen. Und das sogar bei Apple. Jetzt weiß ich auch warum die kein Bock auf die neu Entwicklung der iMacs oder MacBooks haben, die verdienen ja genügend Geld mit dem iPhone.
    iLike 0
  20. Flo 9. März 2017 um 20:56 Uhr ·
    Naja… Geht so Ich finde es gut das sich der Home(button) bei anderen Apps sich der Farbe anpasst. Aber ob man es wirklich brauchen wird ist die Frage. Ich meine man hat eigentlich nicht mehr funktionen.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.