Home » Daybreak Apple » iPhone 12 mit mehr Akku oder mehr Arbeitsspeicher? | iPad Air 4 auch ab heute? wer bestellt nachher was? – Daybreak Apple

iPhone 12 mit mehr Akku oder mehr Arbeitsspeicher? | iPad Air 4 auch ab heute? wer bestellt nachher was? – Daybreak Apple

Daybreak Apple - Apfelpage.de / WakeUp Media

Guten Morgen liebe Apfelpage.de-Leser! Zunächst kurz ein Hinweis in eigener Sache. Falls jemand die Ausgabe von gestern früh vermisst hat, sei ihm gesagt, wir waren darüber auch nicht glücklich. Unser System hat es nicht vermocht, Beitrag an alle Leser auszuliefern, was uns leider erst im Laufe des Vormittags aufgefallen ist. Da war dann natürlich schon die Messe gelesen. Heute aber sind wir hoffentlich wieder für alle pünktlich zur Stelle mit den letzten Entwicklungen aus Apple-Land. Und da gab es einiges: Der Keynote-Kater ist nun inzwischen etwas verflogen und die Freude auf die neuen Geräte kommt bei so manchem auf. Und damit willkommen zur neuesten Ausgabe dieses Tages – oder so ähnlich.

Das iPhone 12 Pro hat mehr Arbeitsspeicher – das ist eine gute Nachricht: RAM kann man nie zu viel haben, obwohl sich unter dem entsprechenden Beitrag eine interessante Diskussion zwischen einigen Lesern entwickelte, die darin kulminierte, ob nicht mehr Akku einem Mehr an Arbeitsspeicher nicht in jedem Fall vorzuziehen wäre. Ich kann das nun nicht bestreiten, möchte aber anmerken: Am liebsten wäre mir doch beides!

Einwurf Mobilfunk

Wir wollen kurz auf die bereits verfügbaren Möglichkeiten zur Vorbestellung des iPhone 12 mit einem Mobilfunkvertrag hinweisen, hier gibt’s die entsprechenden Infos.

Wann kommt denn nun das iPad Air?

Könnte heute so weit sein, zumindest einigen Hinweisen nach. Wir haben hier und auch noch einmal hier erläutert, wieso es möglich wäre, dass das iPad Air 4 heute schon vorbestellt werden kann. Wer von euch hat nachher die Apple Store im Auge?

Aber nur nicht klagen, falls der Andrang so riesig ist, wie er es zuvor in Taiwan war.

Das iPhone 12 Pro ist unheimlich schnell

Das war eigentlich schon abzusehen, dennoch werfen wir einen Blick auf die ersten Benchmarks des iPhone 12 Pro. Es kommt mit A14 und wie gesagt sechs GB RAM und das iPhone 11 Pro mit dem A13 wird ausgepunktet – hier gibt’s die genauen Punkte.

Kurz gefasst

Was sonst noch wichtig war

Disney+ ist beliebt bei einigen von euch, das wissen wir, daher fassen wir regelmäßig die Neuzugänge dort zusammen. Und weil ich von Disney-Inhalten so gar keine Ahnung habe, macht’s der Kollege für euch. Hier gibt’s seine Zusammenstellung.

Unfrieden im Office?

Klar, die meisten von euch benutzen Pages oder eben das gute alte Word für ihre Produktivarbeit, einige vielleicht aber auch nicht. Und einige kennen vielleicht das Leid im Umgang mit diversen Office-Dateiformaten. Oder ihr kennt das noch aus Schule und Studium, wo man sich keinen Mac oder alternativ ein doch nicht ganz billiges MS Office leisten wollte. Sei es, wie es sei: OpenOffice wurde unlängst 20 Jahre alt. Einst eine gefeierte, weil kostenlose Lösung für die Büroarbeit, geht sie auf eine Ausgründung von Sun zurück, gehört aber jetzt der Apache Foundation. Die lässt es ein wenig vor sich hin gammeln, größere Updates gab es schon lange nicht mehr und auch die reine Produktpflege ist eher lau.

Das ebenfalls auf dem alten OpenOffice basierende LibreOffice dagegen ist fit und vital und erhält regelmäßig Updates, auch mit neuen Funktionen. Ich habe mir sagen lassen, damit kann man inzwischen sogar recht passabel arbeiten, auch am Mac. Doch die dahinterstehende Document Foundation ist nicht in Geburtstagsstimmung: Alle kennen nach wie vor nur den Namen OpenOffice, dabei leiste man bei LibreOffice die viel bessere Arbeit für den Kunden – nun, das Leben war noch nie fair.
Mit was arbeitet ihr?

Hat Tesla kein Geld mehr?

Nanu! Die Baustelle des Tesla-Werks in Grünheide bei Berlin liegt trocken. Wieder gibt es Streit um das Wasser: Tesla habe fällige Rechnungen nicht bezahlt, so der Wasserverband Strausberg-Erkner, ergo habe man das Wasser vorläufig abgedreht. Was hinter der Sache steckt, ist noch unklar. Der Wasserverband erklärte jedenfalls, man habe Tesla mehrfach angemahnt und mit einer Sperre gedroht, diese sei anschließend auch fristwahrend in Kraft getreten.

Am Kleingeld dürfte es Tesla zwar nicht mangeln, aber das Wasserproblem war schon zuvor eine Streitfrage. Laut Umweltschützern, Anwohnern und auch unabhängiger Experten verbrauche Tesla auf der Baustelle zu viel davon in einem relativ trockenen Gebiet.

Die iOS 14.2 Beta läuft annehmbar

Gestern Abend hatten wir euch noch gefragt, wie ihr die aktuelle dritte öffentliche Beta von iOS 14.2 und iPadOS 14.2 findet? Ergebnis. Es läuft wohl bei den meisten ganz zufriedenstellend, wenn es auch noch vereinzelte Unrundheiten gibt.

Kommt gut in den Tag!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "iPhone 12 mit mehr Akku oder mehr Arbeitsspeicher? | iPad Air 4 auch ab heute? wer bestellt nachher was? – Daybreak Apple"

  1. gresh 16. Oktober 2020 um 07:05 Uhr · Antworten
    Ja, auf die Akkulaufzeiten der neuen iphones bin ich gespannt. Wird in meine Kaufentscheidung einfließen…
    iLike 2
  2. Lanark 16. Oktober 2020 um 07:32 Uhr · Antworten
    Wenn man mal die technischen Daten auf der Apple Homepage vergleicht, stellt man fest, dass zumindest bei den Pro Max Geräten die Laufzeiten des 11er und des 12er identisch sind.
    iLike 1
  3. MacManiac 16. Oktober 2020 um 09:17 Uhr · Antworten
    Die Laufzeiten der Akkus sind sehr gut bei den iPhones der 11 Serie. Daher wenn die neuen genauso lang oder etwas länger, bei 25% mehr Leistung und helleren Bildschirmen laufen, ist das schon ein Kaufargument für mich. Ich tausche mein iPhone 11 Pro gegen ein iPhone 12 Pro ein.
    iLike 1
  4. Blub 16. Oktober 2020 um 09:28 Uhr · Antworten
    Ich kaufe vielleicht den kleinen HomePod mehr nicht. Die Akkulaufzeit empfinde ich bei den iPhones mittlerweile nicht mehr Zeitgemäß. Man kommt kaum über den Tag bei intensiver Nutzung. Das Aufladen dauert auch zu lange. E-Autos laden mittlerweile sogar schneller. Beim Aufladen ist Apple mittlerweile stark zurückgefallen und ist auf dem Stand der Androiden von vor 2-3 Jahren. Ich versteh nicht warum Apple da nicht mitzieht. Gerade die Ladezeiten würde bestimmt einige zum Neukauf animieren. Das Argument der Akkuschonung ist überholt, es gibt hochwertige Akkus bei dem schnelles aufladen kein Thema mehr ist.
    iLike 2