#apnp: iMac Pro kommt | iTunes Music Store geht | App-Vorbestellungen sind da | iPhone X Werbespots aufgetaucht – #apnp vom 12.12.2017

Apfelpage Night Push #apnp thumb

Am Sonntag scheint die Sonne, am Montag kommt Herr Mon, am Dienstag haben wir Dienst gehabt und jetzt kommt hier der apnp – von Moritz und Roman und die fragen sich: Wer von euch weiß, aus welchem berühmten Kinderbuch wir diese Einleitung haben… Und das ist heute passiert im Apple-Land.

Apfelpage Night Push #apnp thumb

#apnp – Apfelpage Night Push

macOS Public BetaApp Store wird zur Werbeplattform

Nun also doch: Nachdem bereits vor knapp einem Jahr die App Super Mario Run im iOS App Store vorbestellt werden konnte, wird die Funktionalität jetzt offiziell für alle Entwickler verteilt. Ab sofort können Developer ihre Apps bereits vor Release im App Store bewerben und zum Kauf anbieten, sofern der Start innerhalb der nächsten 2 bis 90 Tage geplant ist. Kunden können sich während dem Vorbestellzeitraum registrieren, bei Erscheinen wird die App automatisch auf dem Device installiert und gekauft. Möglich ist das Prozedere nicht nur auf iOS, sondern bei sämtlichen Plattformen. Damit bekommen Entwickler die Möglichkeit, ihre Apps bereits vor Verkaufsstart zu bewerben – womit der ursprünglich komplett werbefreie App Store von Apple immer mehr zu einer Werbeplattform wird.

Bye Bye Hollywood Hills iTunes Music forever

2019 ist Schluss, aus, vorbei. Apple stellt den Verkauf von Musik über den iTunes Store ein – zumindest Informationen eines Branchenportals zufolge. Apple hat diesen Bericht inzwischen recht energisch zurückgewiesen, doch das Szenario ist zumindest interessant: Noch bis nach Weihnachten 2019 sollen demnach Musikeinkäufe wie gewohnt möglich sein, anschließend wird der iTunes Music Store komplett dicht gemacht und bestehende Mediatheken sollen zu Apple Music migriert werden – inklusive aufdringlichem Probeabonnement für die Kunden(rück)gewinnung versteht sich.
Wer die Streamingplattform nicht verwenden möchte und das Abo kündigt, soll seine alte Musik aber dennoch weiterhin abspielen können. Ein konsequenter Schritt, um Streaming weiter zu fördern. Schließlich ist iTunes eine der größten Quellen für digitale Musikeinkäufe, zumal CD's mittlerweile ausgedient haben. Fraglich ist nur, ob alte iTunes Music Store-Kunden wirklich auch auf Apple Music vertrauen werden…

iPhone X bekommt Werbung

Apple hat zur Weihnachtszeit wieder neue Werbeclips des iPhone X ins Rennen geschickt. Während sich ein Video erneut mit der Face ID Funktionalität beschäftigt, bewirbt Apple in dem zweiten Clip den exklusiven Porträt-Modus mit der Front-Kamera. Beide Spots sind 15 Sekunden lang und stellen abermals die TrueDepth-Kamera als größtes Highlight in den Vordergrund.

iMac Pro kommt Donnerstag

Ein Rechner für alles, was einen normalen iMac überfordert, das ist der iMac Pro. Er richtet sich an Grafiker und Produzenten, wurde bereits vor Monaten angekündigt und ab Donnerstag könnt ihr ihn bestellen – für 4.999 Dollar mindestens. Auf gehts!

Aus der Redaktion: Fahrt zur Hölle mit eurer Sicherheit

Schluss, aus, es reicht – endgültig – ich habe die Schnauze voll, von so dämlichen Sachen, die mir den Flow verleiden. Damit eins klar ist: Ich bin ein friedlicher Mensch, so lange mir niemand in der Sonne steht. Was ich aber letztens erleben musste, war einfach zu viel.
Zuerst war da diese Sache am Fire Stick. Den hatte ich mir versehentlich auf Werkseinstellungen zurückgesetzt, weil er gelegentlich die Netzwerkverbindung verliert und da nur ein Neustart hilft. Und wie ich da so in meinem Lauf war, hatte ich eins zu weit gescrollt, klick-klack zack zack… aber egal. Und wie ich das Teil ergrimmt wieder eingerichtet habe und die ganzen miesen kleinen Einstellungen und Eingaben mache, kommt er mir irgendwann mit so einer idiotischen Tafel, ich solle auf irgend so einer blöden Website einen Code eingeben, mit meinem Smartphone oder Laptop oder was ich sonst zur Verfügung habe. Ich konnte mich kaum noch beherrschen nicht auf der Stelle alles aus dem Fenster zu werfen: Den Stick, den Fernseher, an dem er festgemacht ist und gleich selbst hinterher zu springen. – aber schön!
Wie also irgendwann alles wieder lief, wollte ich bei meiner Bank eine Überweisung machen. Und wie ich dann also die TAN eingeben wollte, meint diese idiotische DKB-TAN-App, mein iPhone müsse erst mit dem TAN-Verfahren verbunden werden. Voller mühsam unterdrückter Wut suchte ich diesen schwachsinnigen Brief von dieser debilen Bank mit dem QR-Code, der……. „Ungültig, geht nicht, Sie sind geschmiert, Sie“, sagte mir die App. „Aaaaahh!“
In ohnmächtigem Zorn  rufe ich also bei der Bank an, frage die Beraterin ohne große Vorrede: „Wollen Sie mir erzählen, Ihre bekloppte App kann mit diesem verwünschten Code aus diesem beknackten Brief jedesmal nur auf einem gottverdammten Gerät eingerichtet werden und immer, wenn ich mein Phone wegschmeiße, muss ich einen neuen haben? Wollen Sie mir das wirklich jetzt erzählen hier?“ Und sie sagte: „Ja!“
In diesem Moment verfiel Apfelpage's verantwortlicher Redakteur in blinde Raserei. Wieso dieses Thema der Kontosicherheit ein derart rotes Tuch ist, dazu später mehr. Nur so viel: Es hat einen guten Grund.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

10 Kommentare zu dem Artikel "#apnp: iMac Pro kommt | iTunes Music Store geht | App-Vorbestellungen sind da | iPhone X Werbespots aufgetaucht – #apnp vom 12.12.2017"

  1. Z€R0 12. Dezember 2017 um 22:30 Uhr · Antworten
    Die Einleitung kommt vom „Sams“ welches bekannterweise am Samstag kommt : ) Hab ich jetzt was gewonnen?
    iLike 1
  2. Z€R0 12. Dezember 2017 um 22:36 Uhr · Antworten
    Genauer „Eine Woche voller Samstage“ von Paul Maar
    iLike 0
    • 12. Dezember 2017 um 23:40 Uhr · Antworten
      Ja 😍😄 sehr coole Bücher
      iLike 0
  3. Apple Park 12. Dezember 2017 um 23:30 Uhr · Antworten
    Offtopic: Ich kann meine Drittanbieter-E-Mailadresse noch immer nicht in eine @icloud.com-Adresse umändern? Ist dies jemandem mittlerweile gelungen? Ich habe eine österreichische Apple ID.
    iLike 0
  4. Graf zahl 13. Dezember 2017 um 00:37 Uhr · Antworten
    Hallo zusammen, wie wärs denn mal mit richtiger Recherche statt Behauptungen, die Musik Verkäufe sind die letzten drei Jahre stärker als die 7 Jahre zuvor, klar die CD Verkäufe sind seit 2001 halbiert aber 75 Millionen Alben auf cds sind auch noch so viele das Mann nicht von keiner Rolle sprechen kann, nur wenn man selbst nicht mehr auf die Idee kommt welche zu kaufen muss man nicht darauf schließen das es kein andere mehr mehr gemacht hat… und wie gesagt die Verkäufe insgesamt sind klar ansteigend. Streaming ist zwar auf dem vormarsch, und hat in der USA auch auch die CD üerhohlt, aber zum einen nur da, und die restlichen Musikverkäufe bisher lange nicht, weswegen auch Apple das auf unbestimmte Zeit weiter machen wird, sagen sie ja auch klar, weswegen man dann noch drauf rumreitet ist mir nicht klar. Ich denke er das über kürz oder lang bei Apple auch noch andere Formate mit bessere Qualität kommen werden/müssen sonst verliert man qualitativ den Anschluss…
    iLike 1
    • Roman van Genabith 13. Dezember 2017 um 03:07 Uhr · Antworten
      Ich bin mir nicht sicher, wie weit es führt, wenn man stets, wenn die Quintessenz einer Meldung nicht gefällt, die Recherchekompetenz der Redakteure in Frage stellt. ;) „ niemand hat behauptet, dass keine Musik mehr verkauft wird, auf CD oder in Downloads.! ;) Dennoch ändert sich der Markt. :)
      iLike 0
      • Teddy 13. Dezember 2017 um 22:35 Uhr ·
        Der Unterschied zwischen recherchierten Tatsachen und unhaltbaren Behauptungen hat nichts mit gefallen und nichtgefallen zu tun. Ich könnte auch grossspurig behaupten das apfelpage gestern erneut verkauft wurde, nach Nordkorea…ein Insider hat mir das gesteckt. Apfelpage dementiert das aber… Das wäre eine Behauptung, und das hab ihr auch oben gemacht… auch noch schlecht übersetzt von nem anderen Blog kopiert…. Ich hab auch mal Statistiken zu Musik und CD Verkäufen gesucht, Graf Zahl hat recht! U Not
        iLike 1
  5. Apple Park 13. Dezember 2017 um 01:49 Uhr · Antworten
    Offtopic: Wenn man eine Silikon-Schutzhülle für das AirPods Ladecase verwendet, funktioniert dann das drahtlose Laden noch? Die aktuellen iPhones lassen sich auch mit Apples Leder- und Silikon-Hülle drahtlos laden.
    iLike 0
  6. Chris 13. Dezember 2017 um 08:55 Uhr · Antworten
    CDs haben ausgedient…? Das halte ich für ein Gerücht… 🙄 Ich halte nichts von Streaming – kaufe mir lieber CDs, oft und gerne gebraucht, die dann lossless in iTunes importiert werden. Für unterwegs dann komprimiert auf 128 kBit.
    iLike 2
  7. Mahmud 13. Dezember 2017 um 18:41 Uhr · Antworten
    Hahahahaha die einleitung warcool!
    iLike 0