Spotify jetzt mit doppelt so vielen zahlenden Nutzern wie Apple Music

Spotify

Spotify hat nun 100 Millionen zahlende Nutzer. Das ist doppelt so viel wie Apple Music Anfang des Jahres nach Angaben Apples aufgewiesen hat. Inzwischen sind aber hier schon wieder einige Millionen hinzugekommen.

Spotify hat neue Zahlen vorgelegt. Die Bekanntgabe erfolgte im Rahmen der Quartalsbilanz für das erste Quartal 2019. Danach hat der Streamingdienst inzwischen 100 Millionen zahlende Nutzer versammelt. Das bedeutet: Fast die Hälfte der Nutzer des Dienstes haben auch ein kostenpflichtiges Abo abgeschlossen. Dieses Verhältnis ist besonders wichtig für Spotify, das lange das Problem hatte, mehrheitlich Gratisnutzer anzulocken.

Apple Music mit halb so vielen zahlenden Kunden

Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer kletterte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 26% auf 217 Millionen Nutzer, das Wachstum blieb etwas hinter früheren Schätzungen zurück, die mit bis zu 220 Millionen monatlich aktiven Nutzern kalkuliert hatten. Die Anzahl der Premium-Kunden wuchs im Jahresvergleich aber kräftiger um 32%. Allerdings schränkt Spotify selbst ein, dieses zuletzt starke Wachstum speiste sich vor allem auch durch aggressive Werbemaßnahmen und Sonderangebote wie ein Bundle mit dem Google Home Mini in Nordamerika.

Diese Angebote hatte Spotify zuletzt auch nach Großbritannien und Frankreich gebracht. Auch mit dem US-Streamingdienst Hulu hatte man Rabattpakete geschnürt.

Apple Music hatte zu Jahresanfang rund 50 Millionen zahlende Nutzer vermeldet, inzwischen sollen es dem Vernehmen nach zwischen 56 und 57 Millionen Nutzer sein. Allerdings steht Spotify trotz dieses deutlichen Vorsprungs weiter unter Druck: Wie wir zuletzt berichteten, wuchs Apple Music in den USA zuletzt schneller. Zudem wird Spotify nun auch im Schlüsselmarkt Indien von Apple Music hart attackiert.

Spotify ist seit einiger Zeit börsennotiert, die Aktien haben seitdem eine unbeständige Entwicklung gezeigt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

9 Kommentare zu dem Artikel "Spotify jetzt mit doppelt so vielen zahlenden Nutzern wie Apple Music"

  1. Souly87 29. April 2019 um 17:37 Uhr · Antworten
    Letztens hieß es Apple hat deutlich mehr und Paar Wochen später hat Spotify 50% mehr? 😂 ok. Von der Qualität ist Apple besser, aber ich habe nun mal meine über 300 Trackz auf Spotify mit Mühe aufgebaut. Da ist es wohl klar, weshalb manche nicht wechseln.
    iLike 3
    • Souly87 29. April 2019 um 17:43 Uhr · Antworten
      Was ich vergaß, meine Playlist natürlich und nicht eigene Musik 😂
      iLike 0
      • Loftus Cheek 29. April 2019 um 19:12 Uhr ·
        Was meinst du mit Qualität? Spotify ist von Funktionsumfang viel weiter und besser. Da ich sehr viel von Apple habe, habe ich 4 Monate mit Qual AM ausprobiert.
        iLike 7
  2. Frank 29. April 2019 um 18:12 Uhr · Antworten
    Ich verstehe es auch nicht, die widersprechen sich ja wöchentlich mit ihren Zahlen. Einmal hat Apple mehr, dann spotify. Bin
    iLike 0
    • Souly87 29. April 2019 um 22:08 Uhr · Antworten
      Ich höre Spotify täglich in meinem Auto mit 12 Lautsprechern plus subwoofer. Viele Lieder klingen übersteuert. Als Test gab es dann Apple Music und tidal, tidal natürlich mit weitem Abstand (flac) am besten. Aber bei Spotify klingen einfach manche Lieder Mist. Jetzt kann man natürlich sagen, es liegt am Lied oder so, aber nein. Ich habe bei allen Anbietern die Musik getestet. Ich rede hier wirklich nur von der Musik Qualität auf Stufe „sehr hoch“ ist halt bei 320 Schluss. Bluetooth spielt naturlich auch eine Rolle wie die Klangqualität am Ende ist, da ist ein direkter Anschluss mit nem Kabel am iPhone (CarPlay) nochmal etwas besser.
      iLike 0
      • Tino 30. April 2019 um 19:54 Uhr ·
        Es tut mir leid, dass du keine anderen Hobbys hast.
        iLike 3
  3. Frank 29. April 2019 um 18:15 Uhr · Antworten
    Ich verstehe es auch nicht, die widersprechen sich ja wöchentlich mit ihren Zahlen. Einmal hat Apple mehr, dann spotify. Bin gespannt wer nächste Woche wieder mehr hat….. übrigens geht dieses hin und her nicht nur bei Musik so, sondern in vielen Themen. Man kann vieles was geschrieben wird nicht mehr glauben, oder ist es stark veraltet.
    iLike 1
  4. xhase 29. April 2019 um 19:27 Uhr · Antworten
    Fake News!
    iLike 1
  5. thomas 29. April 2019 um 19:28 Uhr · Antworten
    das ist schon alles korrekt. in den USA hat AM Spotify kürzlich überholt was die zahlenden Abonnenten betrifft. weltweit ist AM gegenüber Spotify immer noch weit abgeschlagen, auch wenn AM schneller wächst als Spotify, gemessen an zahlenden Kunden.
    iLike 1