Erstes MacBook Pro mit Retina-Display bald obsolet? Letzte Hilfe wäre nun angezeigt

Das erste MacBook Pro mit Retina-Display könnte bald obsolet sein, das heißt: Keine Reparaturen durch Apple Service Provider mehr und noch vorhandene Ersatzteile werden aufgebraucht. Zeitlich wäre der Schritt allemal passend.

2012 brachte Apple den Begriff Retina als Bezeichnung für ein besonders brillantes Display mit vielen Pixeln und guten Kontrasten auf den Mac respektive das MacBook, es war das Jahr, in dem Apple dem optischen Laufwerk das Grab auszuheben begann.

Erstmals hatte Apple ihn mit der Einführung des iPhone 4 genutzt.

Das erste MacBook Pro mit Retina-Display teilt eine Gemeinsamkeit mit dem vier Jahre später vorgestellten MacBook Pro mit Touch Bar: Es war empfindlich teuer und anschließend folgten Preisanpassungen.

MacBook Pro von 2012 bald obsolet

Zugegeben, MacTechNews zählt nicht zu den üblichen Verdächtigen, was die Apple-Gerüchteküche betrifft, doch nun will man dort erfahren haben, dass es mit dem Hardwaresupport des 2012er MacBook Pro bald ein Ende nimmt.

Besonders strapazieren muss man die Glaskugel nicht, um zu dem Schluss zu kommen, dass es auch Zeit wird. Wenn Apple diesen Schritt geht, wird der Bestand an Ersatzkomponenten noch ausgegeben, jedoch kann eine Reparatur dann nur noch im Apple Store angestoßen werden.

Wer also noch ein MacBook Pro von 2012 in Gebrauch und eine Reparatur geplant hat, sollte sich womöglich beeilen.

Übrigens: macOS Mojave läuft auf diesem alten Kameraden auch noch, dementsprechend können Nutzer dieses Modells im Herbst aktualisieren.

Hier haben wir zusammengestellt, welche Macs das neue macOS erhalten.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Erstes MacBook Pro mit Retina-Display bald obsolet? Letzte Hilfe wäre nun angezeigt"

  1. Jörg 12. Juni 2018 um 21:15 Uhr · Antworten
    Ich bin dann nächstes Jahr dran, dann ist das late 13 so weit.
    iLike 4
  2. Tomiiz 12. Juni 2018 um 22:30 Uhr · Antworten
    Guten Abend Roman! Offensichtlich hast du heute die Abendschicht – vermisse seit Tagen den #apnp! Ihr habt doch nicht das Format eingestellt? Wäre schade! Viele Grüße! 😃
    iLike 2