macOS Mojave: Diese Macs werden unterstützt

macOS Mojave Mac App Store

Die gestern vorgestellten neuen Systemversionen bringen Freude und Leid über Besitzer älterer Geräte. Unter iOS ist die Unterstützung alter Geräte bis zurück zum iPhone 5s beeindruckend, am Mac schneidet Apple alte Zöpfe ab.

Jedes Jahr aufs neue fragen sich Besitzer etwas älterer Apple-Geräte, ob sie noch einmal eine Runde mit dabei sind, wenn es neue Hauptversionen gibt. Am iPhone hat Apple hier bemerkenswertes geleistet. Obwohl es bereits durch frühere Logfiles nahegelegt worden war, konnten es viele nicht recht glauben: iOS 12 unterstützt tatsächlich noch das iPhone 5s von 2013 und läuft euren Kommentaren nach auch flüssig auf dem alten Smartphone.

Während Apple hier also weit zurückliegende Geräte unterstützt, ist die Lage am Mac etwas anders.

Auf diesen Macs läuft Mojave

Vorab: Alle aktuellen Macs und Geräte der letzten Jahre erhalten natürlich das Update auf macOS 10.14 Mojave. Auch das erste MacBook 12 Zoll kann noch updaten. Weiterhin sieht es wiefolgt aus:

– MacBook Air: Ab Mitte 2012

– MacBook Pro: Ebenfalls ab Mitte 2012

– Mac Mini: Ende 2012

– iMac: Ende 2012

– Mac Pro: Ende 2013 beziehungsweise bei Modellen aus 2010 und 2012 mit Metal-fähiger GPU.

Es ist etwas unklar, was Mojave so anspruchsvoll macht. Ist es der neue Dark-Mode oder eine bislang noch nicht richtig eingeordnete Eigenschaft, die ältere Macs ausschließt oder einfach eine Strategieentscheidung Apples?

Vielleicht sehen wir hier demnächst noch etwas klarer, wenn sich der Keynote-Staub gelegt hat.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

15 Kommentare zu dem Artikel "macOS Mojave: Diese Macs werden unterstützt"

  1. Lukas K. 5. Juni 2018 um 11:21 Uhr ·
    Hmm dann erhält mein 2012er nächstes Jahr wohl nix mehr? Aber ich habe nen i7 Quadcore mit 16GB RAM und ner 1TB SSD! Also ich glaube da geht noch was🎉😄
    iLike 5
  2. kev 5. Juni 2018 um 11:25 Uhr ·
    Metal ist der Grund. Alle nicht Metal-fähigen Grafikkarten und eben die dazugehörigen Macs sind nicht kompatibel. Man hätte aber auch schlichtweg zwei Varianten anbieten können.
    iLike 1
  3. johnhenry 5. Juni 2018 um 11:28 Uhr ·
    Ohmann schade …. was mach ich dann mit Geräten die älter sind :(
    iLike 1
  4. Ich Bin 5. Juni 2018 um 11:31 Uhr ·
    Jetzt erklärt mal, warum Mojave da schlechter sein soll? Mojave unterstützt Geräte aus dem Jahr 2012 und IOS12 aus dem Jahr 2013….ob da nun 2,4 oder 20 Gerätegenerationen dazwischen liegen ist doch nicht relevant-6 Jahre sind 6 Jahre
    iLike 11
  5. Tim 5. Juni 2018 um 11:41 Uhr ·
    Traurig, mein MBP Mid 2012 macht hier wohl seine letzte Runde… Irgendwie unverständlich, da er noch gut mithalten kann mithilfe einer SSD statt dem Laufwerk.🤔
    iLike 0
    • xigmatek2906 6. Juni 2018 um 18:27 Uhr ·
      6 Jahre sind doch wohl ausreichend bei allen anderen Herstellern kann man über 2 Jahre schon froh sein
      iLike 2
      • Tim 6. Juni 2018 um 19:06 Uhr ·
        Bei der Leistung die das Ding hat, wenn macOS auf einer eingebauten SSD installiert, wären 2 Jahre mehr drin
        iLike 0
  6. macer 5. Juni 2018 um 13:06 Uhr ·
    Braucht man eh nicht
    iLike 1
  7. Racer07091978 5. Juni 2018 um 14:10 Uhr ·
    Mein iMac auch nicht mehr dabei😭
    iLike 0
  8. ralfch 5. Juni 2018 um 14:54 Uhr ·
    Apple hätte es noch einem Jahr, in dem sowohl auf iOS als auch auf macOS die Qualitätsprobleme der Software immer wieder Gesprächsthema war, gut zu Gesicht gestanden auch für macOS ein neues Release herauszubringen, dass auf allen Rechnern läuft, auf denen High Sierra läuft, aber dafür entbuggt, solide und auf Tempo getrimmt wie bei iOS. Einen iMac (in meinem Fall 28“) zu ersetzen ist immer noch finanziell aufwendiger als ein iPhone oder ein iPad.
    iLike 1
  9. Peter Birnenkuchen 5. Juni 2018 um 17:32 Uhr ·
    Aber Mac mini mit Fusion Drive muss sich wohl noch gedulden?!
    iLike 0
  10. luuke 5. Juni 2018 um 18:31 Uhr ·
    sehe ich genauso, mich hat diese aussage auch etwas verwirrt..
    iLike 0
  11. Fabian 5. Juni 2018 um 23:29 Uhr ·
    Mein Macbook Pro (Mitte 2010) ist gerade in seinen besten Jahren. Warum in aller Welt sollte High Sierra das letzte Update gewesen sein? Sorry, unverständlich. Jetzt muss ich mir dann doch mal noch nen neueren zulegen … :/
    iLike 2
    • Rossi 01 7. Juni 2018 um 04:40 Uhr ·
      Unverständlich? Dein Gerät ist acht Jahre alt. Wie viele Windows Geräte hättest du in der Zeit kaufen müssen?
      iLike 1
  12. Richy 15. August 2018 um 17:25 Uhr ·
    1
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.