OLED reicht nicht: iPhone 8 ohne Touch ID und Drahtlosladen könnte enttäuschen

Die Skeptiker der Deutschen Bank bekommen Verstärkung. Falls Apple beim Drahtlosladen und auch noch bei der Biometrie-Option im Einstand scheitern, reicht ein randloses OLED-Display als Kaufargument nicht aus, so Analysten bei Barclays.

iPhone 8-Gerüchte sind stets mit Vorsicht zu genießen. Viele Leser beklagten zuletzt, dass aus einer dünnen Faktenlage oftmals gewagte Schlüsse gezogen werden, dennoch werden wir euch die Mutmaßungen von Mark Moskowitz und seiner Kollegen bei Barclays nicht vorenthalten. Sie sehen dem iPhone 8 mit Skepsis entgegen, falls es ohne zentrale Features kommt.

iPhone 8 Dummy | Benjamin Geskin

iPhone 8 Dummy | Benjamin Geskin

Im ungünstigsten Fall könnte Apple das iPhone 8 ohne die vermutete Drahtlosladefunktion und auch ohne biometrische Authentifizierung auf den Markt bringen. Dem Vernehmen nach stehen Softwareprobleme der Aktivierung des Drahtlosladens derzeit noch im Weg und sowohl bei der Gesichtserkennung, als auch beim Touch ID-Sensor stößt Apple auf eminente Schwierigkeiten, hier ebenfalls bei der Software, da eher auf der Hardware. Wenn also Drahtlosladen zu Anfang nicht aktiviert ist, wenn Apple Touch ID nicht implementieren kann und wenn dann auch noch die Gesichtserkennung nicht fertig ist, dann, ja dann könnte es an zugkräftigen Kaufargumenten mangeln, so die Barclays-Analysten. Dann gäbe es als Headline-Feature nämlich eigentlich nur noch das randlose OLED-Display mit seiner vermuteten 5,8 Zoll-Diagonale, zwar an sich ganz eindrucksvoll, aber allein nicht ausreichend für einen Super-Cycle. Ein OLED-Screen werde zwar viele begeistern, Nutzer könnten jedoch unter diesen Umständen darauf verzichten ein noch gut funktionierendes iPhone zu ersetzen oder alternativ zum ebenfalls erwarteten, günstigeren iPhone 7s greifen. Hier sei indes angemerkt, um diese Prognose zu stellen, hätte es womöglich keine gut bezahlten Branchenbeobachter gebraucht.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail
Roman van Genabith

32 Kommentare zu dem Artikel "OLED reicht nicht: iPhone 8 ohne Touch ID und Drahtlosladen könnte enttäuschen"

  1. kalle 15. Juli 2017 um 09:50 · Antworten
    Drahtlos laden brauch ich definitiv nicht aber auf Fingerabdruck Scan kann ich nicht verzichten. Soviele gute Apps nutzen dies bereits
    iLike 4
  2. Pyrotechnik95 15. Juli 2017 um 09:53 · Antworten
    So würd ich das jetzt nicht sehen Samsung hat das ja auch gemacht auch nur ein neues display sogar die Kamera ist gleichgeblieben und der Gesichtsscan ist Müll und iris scan war auch keine Innovation
    iLike 0
  3. nighty 15. Juli 2017 um 09:54 · Antworten
    Also ohne Touch ID, wird es für mich nicht interessant. Einzige Option wäre das Touch ID ins Display zu verbauen. Drahtloses laden interessiert mich da weniger.
    iLike 4
  4. Schmitty 15. Juli 2017 um 09:56 · Antworten
    Apple sollte sich etwas einfallen lassen und die Gerüchte Weise angepeilten 1500 Dollar zu rechtfertigen. Nur nen randloses Display mit aktueller Hardware ist keine 1500 Dollar wert, nicht mal weil Apple darauf steht!
    iLike 3
  5. Rondo 15. Juli 2017 um 10:07 · Antworten
    Die deutschen „Experten “ sollten sich mal in Zurückhaltung üben und erst einmal das deutsche Mobilfunk Netz auf Vordermann bringen , bevor sie solche Spekulationen in die Welt setzen
    iLike 1
    • Ady 15. Juli 2017 um 16:44 · Antworten
      Was hat die DEUTSCHE BANK mit dem deutschen „Mobilfunk Netz!!!“ zu tun??? Hauptsache Apple in Schutz nehmen, ohne dabei den Artikel richtig verstanden zu haben!
      iLike 0
      • Rondo 15. Juli 2017 um 17:44 ·
        Was hat die Deutsche Bank mit Apple zu tun????
        iLike 0
      • Toni Ebert 15. Juli 2017 um 18:19 ·
        @Rondo Dasselbe wie KGI Securities. Sie beraten Anleger (und man kann sein Geld in Apple-Aktien anlegen – ja, auch bei der Deutschen Bank) und da ist es nicht schlecht, wenn man Insider-Wissen hat für einen Informationsvorsprung für die eigenen Kunden. Weniger gut ist dann nur, wenn sich herausstellt, dass die Informationen aus dem Kaffeesatz kamen und nicht zutreffen.
        iLike 1
  6. Buschei 15. Juli 2017 um 10:13 · Antworten
    Ich sag dann mal Tschüss. Ich hab jetzt endgültig die Nase voll von diesen inhaltlosen Berichten. Mir gehen diese blöden Spekulationen auf die Nerven. Dafür ist mir meine anzeigt zu schade. An den Machern dieser App sei gesagt, sie ist grauenvoll. Tschüss
    iLike 4
    • Robin 15. Juli 2017 um 10:17 · Antworten
      Dich wird keiner vermissen
      iLike 3
    • Can_ausElbistan 15. Juli 2017 um 11:14 · Antworten
      Geht mir genau so… nur noch Gerüchte und sonst nichts
      iLike 2
      • Michael
        Michael 15. Juli 2017 um 20:24 ·
        Laut Google Analytics ist der Artikel bereits am Erscheinungstag schon der 4. meist gelesene Artikel der Woche. Ich denke, wir haben viele Leser, die sich sehr für Gerüchte interessieren und die werden wir auch in Zukunft weiter bedienen. 1. Startseite 2. /news/kernfeatures-des-iphone-8-noch-in-erprobung-es-liegt-panik-in-der-luft/ 3. /news/ein-iphone-deluxe-fuer-ueber-1000e-gar-nicht-so-unwahrscheinlich/ 4. /news/oled-reicht-nicht-iphone-8-ohne-touch-id-und-drahtlosladen-koennte-enttaeuschen/
        iLike 3
      • L 16. Juli 2017 um 12:12 ·
        Es liegt nun mal im eigentlichen Sinn eines Apple-Blogs Gerüchte aufzugreifen und aufgrund neuer Faktenlagen zu spekulieren. Was die App angeht, kann ich aber zustimmen. Da hat man ein hervorragendes Design geopfert. Mag sein, dass die breite Masse es cool findet, ich jedenfalls nicht.
        iLike 0
  7. Role 🇨🇭 15. Juli 2017 um 10:23 · Antworten
    Tschüss 👋
    iLike 0
  8. rreuhl 15. Juli 2017 um 10:24 · Antworten
    Am Ende wird das neue iPhone, wieder einmal, ein Renner und alle Zweifler verstummen
    iLike 1
    • Peter 17. Juli 2017 um 08:31 · Antworten
      Erstens wird es drei neue iPhones geben, die schwer alle drei ein Renner werden können, zweitens gab und gibt es immer wieder Kritik.
      iLike 0
  9. Maurice 15. Juli 2017 um 10:33 · Antworten
    Ich versteh nicht, warum bei den aktuellen Mockups immer alle vom „randloses OLED-Display“ sprechen. Da ist nix „randlos“!!! Ich erkenne da immer noch diesen „altmodischen“ dicken Apple-Rand um das Display. Randlos kann Apple nicht, bzw. kommt es dann von Apple doch anders :)
    iLike 4
    • Grm 15. Juli 2017 um 12:07 · Antworten
      … weil es die randloseste Möglichkeit ist, bei der die Haltefinder keine Fehleingaben erzeugen. Sonst kann man gleich diese abgerundeten S7-Samsung-Quatsch nehmen und auf eine sehr gute Bedienung verzichten.
      iLike 0
      • Maurice 15. Juli 2017 um 12:37 ·
        Komischerweise haben Samsung und Co. eine hervorragende „Fehleingabe“ Erkennung ;) Selbst aufm iPad funktioniert die Handballenerkennung bestens :)
        iLike 2
      • Grm 15. Juli 2017 um 15:11 ·
        Hat Samsung das? Meine Erfahrung sagt: Haben sie nicht. Ist es auch unmöglich zwischen einem Halte- und einem Eingabefinger zu unterscheiden. Es ist ja eben gerade nicht so wie beim iPad, wo eine große Fläche als Handballen erkannt wird. Beide Eingaben sind je eher ein kleiner Punkt. Ein flaches Display mit einer abgegrenzten und nicht-gebogenen Kante ist für die Bedienung deutlich besser als eine verkürzte Kante mit (leicht) gebogenen Display. Trotzdem kann ja die ganze Frontseite komplett Display sein. Wenn ich mir die aktuellen „Leaks“ anschaue, sind da ja gerade keine typischen Apple-Balken mehr.
        iLike 0
  10. AppleNutzer 15. Juli 2017 um 10:50 · Antworten
    Am Ende kommt dieses Jahr doch nur ein iPhone 7s raus und dann sind alle enttäuscht, weil sie sich zu große Hoffnungen gemacht haben…
    iLike 1
  11. Segafredi 15. Juli 2017 um 10:56 · Antworten
    mich interessiert die gesamte Gerüchteküche in keinster Weise. Ich warte auf den September. Dann entscheide ich für mich, ob mir das neue iPhone Festures hat, die ich gaben möchte. Und dann warte ich auf die Lieferfähigkeit. Mehr nicht.
    iLike 1
  12. maxk 15. Juli 2017 um 11:08 · Antworten
    Ernsthaft? Dieser Beitrag ist von einem talentlosem Schreiberling (die Begriffe Redakteur oder Autor möchte ich hier bewusst nicht verwenden) extrem schlecht geschrieben worden. Achtet Ihr nicht auf Qualität bei Euren Artikeln? In diesem Fall sogar völlig unabhängig vom Inhalt des Beitrags… wirklich grausam.
    iLike 2
    • aPfelMousse 15. Juli 2017 um 12:20 · Antworten
      Was genau findest du an dem Artikel den grausamen? Klar, nicht jeden interessieren die Gerüchte über das neue iPhone. Aber abgesehen vom Inhalt finde ich, dass der Artikel wirklich gutgeschrieben wurde. Klar, er ist etwas locker rar geschrieben als vielleicht andere Texte, aber gerade das finde ich persönlich sehr gut. Ich kann keinen Anhaltspunkt erkennen, an dem man erkennen könnte, dass der Artikel von einem Amateur geschrieben wurde
      iLike 2
      • Wessalius 15. Juli 2017 um 14:43 ·
        Der will nur was zu meckern haben. Am besten einfach ignorieren.
        iLike 1
      • maxk 15. Juli 2017 um 16:13 ·
        Beispiele: „(…) hier ebenfalls bei der Software, da eher auf der Hardware“, „(…) dann, ja dann könnte es an zugkräftigen Kaufargumenten mangeln“, „(…) nämlich eigentlich nur noch (…)“… dies ist ein Bericht, im Idealfall ein Artikel! Ich möchte nicht meckern, aber der Bericht schreit geradezu danach.
        iLike 1
  13. Gast 15. Juli 2017 um 16:42 · Antworten
    ApfelNutzer….es kommt in jedem Fall ein iPhone 7s unf 7s+. Das Modell worüber hier diskutiert wird ist das iPhone ( 8 oder Pro oder X). Zu den einzelnen Spezifikationen : 1. Randlos OLED 2. 3D Kamera 3. 512 Gb Ram 4. High End Chip A11Fusion + GPu dazu iOS11 das ist fix und kommt etwa mitte September ——- 5. Fingersensor im Display ( Apple ID Touch) 6. biometrische Authentifizierung bereits enthalten und wird ca. 1,5 Monate später mit Softwareupdate freigeschaltet ——- 7. Kabellos Laden kommt im Frühjahr das Handy kann es schon , die Ladeschale soll Zulassungsprobleme haben die Apple erst in 2018 lösen kann. Hab ich so gehört , nachfrage nach der Quelle werde ich nicht nennen.
    iLike 0
    • Raul 15. Juli 2017 um 18:26 · Antworten
      512 gb ram hm also mehr wie in jeden pc oder mac? :) Ich glaube das nicht :)
      iLike 0
      • Gast 17. Juli 2017 um 12:23 ·
        ja max. Ausbaustufe…128 , 256 und 512 und die Farben werden überraschen , besonders Spiegel mit den ollen Fettfingern wird toll. Das sieht so geil aus das man es gar nicht auspacken will.
        iLike 0
  14. Gast 15. Juli 2017 um 16:49 · Antworten
    Ach , das neue iPhone Pro , so nenne ich es , wird das mit großem Abstand schnellste und leistungsfähigste Handy auf dem Markt sein. Dazu ein Display vom feinsten und eine Software die absolut spitze ist. Warum hier schon wieder über Preise und anderer Unfug gesültzt wird ? Es wird nur in homöopatischen Mengen ab September verfügbar sein. Apple will erst einmal das 7s gut verkaufen und wird die Stückzahl erst zum Januar erhöhen. Somit macht auch einiges an Analystengelaber wieder sinn.
    iLike 0
  15. K2o 15. Juli 2017 um 16:53 · Antworten
    Also ich kann den ganzen Quatsch immer gar nicht glauben. Ich bezweifle stark, dass Apple bei dem (ach so tollen) iPhone 8 einen Schritt zurück gehen wird und nicht mal mehr Touch ID verbaut und auch keine Alternative intigriert. Irgendwie kann ich auch den „Stress“ den Apple so haben soll nicht ganz glauben, da ich denke, dass die schon ewig an dem iPhone 8 arbeiten bis es dann wirklich auf den Markt kommt eben – ganz wie in der Automobilindustrie. Daher ist das bestimmt nur blödes Gelaber oder Marketing ;). iPhone 8 wird bestimmt nice sein und Touch ID etc haben.
    iLike 0
  16. Imah Andas 17. Juli 2017 um 10:50 · Antworten
    Evtl schiebt Apple die Ankündigung des iPhone 8 auch auf den Dezember und trennt damit 7s und 8. wäre nicht das erste Mal dass ein Zyklus geändert und ein Produkt nachgeschoben wird. Wäre dann immer noch 2017 und damit offiziell zum 10 jährigen Jubiläum. Soweit ich erinnere gab es etwas ähnliches auch schon von iPad 3 zu iPad 4.
    iLike 0