Wegen anhaltender Erfolglosigkeit: Apple News-Managerin tritt zurück

Die Chefin von Apple News+ schmeißt hin: Nach nur einem Jahr als Verantwortliche für Apple News und dessen jüngsten Spross Apple News+ wird Liz Schimel ihren Posten räumen. Dem Vernehmen nach ist der schwache Erfolg von Apple News+ ausschlaggebend für diesen Schritt.

Es war nur eine kurze Karriere bei Apple: Liz Schimel räumt ihren Posten. Sie war bis jetzt leitende Managerin für Apple News. Wie nun heute die Agentur Bloomberg berichtet, wird Schimel Apple allerdings wieder verlassen. Die Zeit bei Apple war nur kurz: 2018 war die Managerin nach Cupertino gekommen, nachdem sie zuvor für den Zeitschriftenverleger Conde Nast. Bei Apple war Schimel vor allem auch für die Abonnentenzahlen von Apple News+ verantwortlich und hier klemmt es bei Apples Nachrichtendienst, der bis jetzt nur in den USA verfügbar ist, offenbar noch gewaltig.

Rückzug aufgrund von Erfolglosigkeit?

Applechef Tim Cook sprach zuletzt im Rahmen der Verkündung der Quartalszahlen lediglich von rund 100 Millionen monatlich aktiver Nutzer bei Apple News, doch dieser kostenlose Nachrichtenticker existiert schon lange. Apple News+ dagegen, das 9,99 Dollar im Monat kostet und Zugriff auf zahlreiche Zeitschriften in den USA bietet, hat es dem Vernehmen nach schwer, neue Kunden zu gewinnen. Wie vor einer Weile gemutmaßt wurde, sind nach einem starken Andrang zum Start kaum noch zahlende Nutzer hinzugekommen. Zudem sind viele Verlage, die bei Apple News+ mitmachen, mit der Zusammenarbeit mit Apple unzufrieden, Apfelpage.de berichtete.

Die Verlage sehen in Apple News+ ein unausgereiftes Produkt, fühlen sich von Apple bei der Vermarktung ihrer Inhalte allein gelassen und ärgern sich über die 50% Provision, die sie an Apple abführen müssen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "Wegen anhaltender Erfolglosigkeit: Apple News-Managerin tritt zurück"

  1. Maurice 5. Februar 2020 um 14:05 Uhr ·
    „…klemmt es bei Apples Nachrichtendienst, …, offenbar noch gewaltig…“ -> ehrliche Meinung? Der Service ist doch schon wieder kurz vorm Abgang, deswegen verstehe ich den Austritt von Frau Schimel sehr gut. Sie verlässt ganz einfach das „Sinkende Schiff“ 😉
    iLike 4
    • Steve 5. Februar 2020 um 14:36 Uhr ·
      Der „Trick“ wäre gewesen, 30% Provision wie im AppStore, 4,99 oder 5,99 pro Monat, und zügig weitere Länder zuschalten, selbst wenn lokale Zeitschriften noch nicht alle mitmachen. Durch das gewählte Konzept wurde der Hype nicht ausgenutzt, und der Service „verhungert“ auf dem Weg, während das Interesse schwindet und die Kritik wächst. Durch den medienwirksamen „Abgang“ von Liz Schimel wird das Drehmoment nur beschleunigt.
      iLike 0
    • Hmbrgr 5. Februar 2020 um 19:28 Uhr ·
      Das ganze war eine Totgeburt! Wie eine Statistik in D zeigte, haben unsere Mainstream Medien bis zu 60% an Auflagen verloren. Spiegel, Bild (Gott sei Dank) und die anderen. Allein alternative Medien können noch zulegen. Das könnte in der USA genauso sein! Wenn ich was wissen will, recherchiere ich selbst im Internet.
      iLike 1
  2. nighty 5. Februar 2020 um 14:31 Uhr ·
    Vielleicht den Preis senken?
    iLike 0
  3. Y0956784 5. Februar 2020 um 19:15 Uhr ·
    Es ist halt nicht immer alles Gold was glänzt!
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.