Kaum Kunden und Einnahmen: Apple News+ enttäuscht offenbar Apple und Verlage

Das Zeitschrifte-Abo Apple News+ ist für Apple offenbar nicht der Erfolg, den man sich erhofft hat. Die Anzahl der Kunden ist über ein halbes Jahr nach dem Launch überschaubar und die teilnehmenden Verlage ertrinken auch nicht unbedingt in zusätzlichen Einnahmen. Eine Möglichkeit, den Dienst wieder attraktiver zu machen, wäre ein Kombi-Angebot mit anderen Apple-Diensten.

Apple News+ hat womöglich nicht so gezündet, wie man sich das bei Apple gewünscht hat. Nach aktuellen Medienberichten hat der Dienst Schwierigkeiten, neue Kunden zu gewinnen. Innerhalb von 48 Stunden nach dem Launch haben rund 200.000 Kunden den Dienst gebucht, danach jedoch sei die Anzahl der Kunden nur noch minimal gestiegen. Der Dienst bietet Zugriff auf die Inhalte von 300 teils durchaus bekannterer US-Zeitschriften, doch dort ist man offenbar wenig begeistert von der Resonanz.

Teilnehmende Verlage sollen von Einnahmen enttäuscht sein

Wie CNBC unter Berufung auf Quellen, die mit den Zahlen vertraut sind berichtet, sind die Zeitschriftenverleger enttäuscht von den eher geringen Einnahmen, die sie durch die Teilnahme an Apple TV+ erwirtschaften. Ein teilnehmender Verlag nimmt danach rund 20.000 bis 30.000 Dollar im Monat durch Apple News+ ein. Die Bilanzen der ‚Verlage werden auch dadurch nicht besser, dass Apple immens 50% der Einnahmen für sich behält. Genau hier könnte in Zukunft womöglich Abhilfe geschaffen werden. Wie wir gestern berichteten, plant Apple offenbar ein Bundle aus Apple Music, Apple TV+ und Apple News+. Wer seine Inhalte hierfür bereitstellt, könnte von Apple mit einer höheren Gewinnbeteiligung geködert werden und die Kundenbasis könnte durch ein Bundle ebenfalls vergrößert werden. 2020 könnte ein solches Apple Prime erstmals an den Start gebracht werden.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Kaum Kunden und Einnahmen: Apple News+ enttäuscht offenbar Apple und Verlage"

  1. iPhoner 15. November 2019 um 12:59 Uhr · Antworten
    Wenn News+ für Information sorgen soll, dann auch für sämtliche Sprachregionen, nicht nur englisch!
    iLike 6
  2. Hmbrgr 15. November 2019 um 13:48 Uhr · Antworten
    Das ist jetzt aber nicht neu. Ende Juni schrieb schon zB Mac Life, dass das wegen Erfolglosigkeit überarbeitet werden muss! Wer braucht sowas? Wäre interessant. Wenn ich was suche, finde ich das bei DickDuckGo frei verfügbar. Da muss ich nicht für ein Abo bezahlen.
    iLike 0