Home » Apple » Von allen verlassen: Apple will das Auto jetzt ganz alleine bauen

Von allen verlassen: Apple will das Auto jetzt ganz alleine bauen

Apple möchte sein Auto ohne einen der großen Autobauer entwicklen. Stattdessen will man alles selber machen, um nicht länger den Befindlichkeiten der Autoindustrie ausgeliefert zu sein. – ein mehr als ehrgeiziges Vorhaben.

Apple hat es nicht einfach mit seinem Apple Car-Projekt. Seit 2014 schraubt und bastelt man in Cupertino an der Idee, ein eigenes Auto auf den Markt zu bringen, aber das Project Titan wird immer wieder von Rückschlägen heimgesucht. Auch die Strategie ist alle paar Jahre auf den Prüfstand gestellt worden: Zunächst gründete man eine Entwicklungsabteilung für Hard- und Software, doch 2016 stellte man die eigene Hardwareentwicklung offenbar weitgehend ein. Stattdessen hatte Apple versucht, sein Auto von etablierten Autobauern fertigen zu lassen, jedoch mit übersichtlichen Erfolgen. Immer wieder mussten Apples Verhandlungsteams dem Vernehmen nach unverrichteter Dinge abziehen. Nun steht offenbar ein erneuter Richtungswechsel im Projekt an.

Apple will alles selber machen

Da ein großer Autobauer nach dem anderen vom Verhandlungstisch geflohen ist, möchte Apple nun alles alleine machen, zitiert ein asiatischer Zeitungsbericht Quellen, die in die Pläne eingebunden sein sollen. Danach möchte Apple nicht länger von den Launen und Vorbehalten der Autobauer abhängig sein und hat daher beschlossen, das Projekt ohne Partner zu verwirklichen. Zuletzt habe man begonnen, bei verschiedenen Zulieferern Angebote für Komponenten im Rahmen standardisierter Vorgänge einzuholen. Verblüffend genug – allen Ernstes soll dieser erneute harte Kurswechsel weitere Verzögerungen des Projekts verhindern.

Ein Marktstart des Apple Car zwischen 2025 und 2027 sei angepeilt, heißt es weiter – das Project Titan, das gerade erst seinen Projektleiter an Ford verloren hat, würde damit abermals auf den Kopf gestellt. Schwer zu glauben, dass diese neuerliche radikale Umbau dem Projekt zusätzlichen Drive verleiht.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "Von allen verlassen: Apple will das Auto jetzt ganz alleine bauen"

  1. Ben 9. September 2021 um 15:51 Uhr · Antworten
    Alles muss niemand können… Auch Apple nicht. Ohne Fachwissen der Automobilen Techniken und deren Kowhow, wird das nie nichts. Software ja. Hardware Never ever, ohne Spezialisten… ich weiß, wovon ich schreibe!
    iLike 4
  2. Mo 9. September 2021 um 17:01 Uhr · Antworten
    Vermutlich scheitert es am enorm hohen Anspruch. Apple kann nicht einfach eine ganz nette Tesla.. Audi.. Porsche Kopie, mit funktionalem Äußeren und CarPlay+ bringen. Da muss viel viel mehr passieren. Die Erwartungshaltung ist keine geringere, als das sie wieder den kompletten Markt umkrempeln wollen.. siehe Mac, iPod, iPhone. Doch diesmal sind es völlig andere Voraussetzungen. Eine hundert Jahre alte Industrie kann man nicht durch ein paar eingekaufte Ingenieure und Partnerschaften einholen. Sie müssen alles komplett neu und von vorne denken.. Wünsche Ihnen viel Erfolg dabei!
    iLike 4
  3. Mr. Spock 9. September 2021 um 17:27 Uhr · Antworten
    Von allen verlassen? Haben sich die Hersteller bei  beworben oder umgekehrt? Von allen eine Ansage bekommen müsste doch der Titel lauten. Will doch keiner nur ein Zulieferer von Apple sein.
    iLike 1
  4. Gast1 9. September 2021 um 19:32 Uhr · Antworten
    Wenn es Elon Musk konnte , warum dann nicht auch Apple mit dem viel größeren Geldbeutel und jeder Menge KnowHow.
    iLike 2
  5. Test 10. September 2021 um 11:36 Uhr · Antworten
    Weil Autos bauen nicht so einfach ist wie du denkst. Und Tesla hat auch Jahre gebraucht…
    iLike 1