Home » Apple » Nichts geplant: Nissan dementiert Gespräche mit Apple über Apple Car-Produktion

Nichts geplant: Nissan dementiert Gespräche mit Apple über Apple Car-Produktion

Apple wird sein Auto wohl nicht von Nissan bauen lassen. Entsprechende Gespräche zwischen den beiden Unternehmen sollen kurz und ergebnislos verlaufen sein. Wie andere Hersteller auch, fürchtete Nissan einen Bedeutungsverlust als Apples Fertigungspartner.

In der letzten Woche gingen die Spekulationen um ein mögliches Apple Car in die vorerst letzte Runde. Da hatte es geheißen, Nissan sei durchaus offen für eine Zusammenarbeit mit dem iPhone-Konzern. Ganz so offen ist man dann im Detail aber dennoch nicht: Zu einer Zusammenarbeit wird es einstweilen nicht kommen. Medienberichte zitieren Quellen im Unternehmensumfeld, wonach entsprechende Gespräche zwischen Apple und Nissan eher kurz verlaufen seien. Diese wurden auch nicht in die Gehaltsklasse des leitenden Managements eskaliert. Grund für den Abbruch der Verhandlungen sollen Unstimmigkeiten bei den von Apple geforderten Spezifikationen des Apple Car gewesen sein, zudem kommt die Sorge bei Nissan hinzu, als Apples Fertiger an Branchenrelevanz zu verlieren.

Gerüchte waren von Nissan-CEO in die Welt gesetzt worden

Die geäußerten Bedenken überraschen weniger, haben vergleichbare Sorgen vor kurzem doch ebenfalls schon eine Verhandlungsrunde Apples mit einem anderen potenziellen Partner scheitern lassen, interessant ist, dass die Spekulation um ein Apple Car vom Chef des japanischen Autobauers Ashwani Gupta in die Welt gesetzt worden war. Der hatte anlässlich der Quartalszahlen eine neue Offenheit für Partnerschaften im Zeitalter der E-Autos angemahnt, Apfelpage.de berichtete.

Ob diese Ambition ernst gemeint war oder nicht, war zu diesem Zeitpunkt noch schwer abzuschätzen, doch schon vorige Woche formulierten wir die Überlegung, Konzernchef Ashwani Gupta habe möglicherweise nur die Gelegenheit nutzen wollen, der durch die schlechten Zahlen angeschlagenen Aktie durch ein wenig Apple-Fantasie wieder kurzfristig Auftrieb zu verschaffen. Angeblich verhandelt oder verhandelte Apple mit sechs japanischen Autobauern.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Nichts geplant: Nissan dementiert Gespräche mit Apple über Apple Car-Produktion"

  1. Xx 15. Februar 2021 um 17:19 Uhr ·
    Apple muss seine zukünftigen Partner schon gleichberechtigt behandeln oder die jeweiligen Firmen aufkaufen, sonst klappt das mit dem  Auto nicht. Man holt sich ja schließlich nicht gerne die eigene Konkurrenz ins Haus.
    iLike 2
  2. Maxi 17. Februar 2021 um 19:58 Uhr ·
    Oder selber bauen -> siehe Tesla…
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.