Home » Featured » Ultraleicht und traumhaft ausdauernd: 12-Zoll-MacBook angeblich noch dieses Jahr

Ultraleicht und traumhaft ausdauernd: 12-Zoll-MacBook angeblich noch dieses Jahr

Es soll ultraleicht sein und märchenhafte Akkulaufzeiten bieten: Ein neues MacBook kommt angeblich noch vor Ende des Jahres auf den Markt. Innen finde sich Apple Silicon, die neue CPU-Plattform, die auf eigens entwickelten Prozessoren auf ARM-Basis aufsetzt.

Erneut werden die nächsten MacBook-Modelle Thema in der Gerüchteküche. Chinesische Medien berichten aktuell über ein MacBook, das noch vor Ende des Jahres auf den Markt kommen soll.

Dabei handelt es sich angeblich um eine Neuauflage des 12 Zoll-MacBooks, das Apple vor einiger Zeit abgekündigt hatte. Diese Möglichkeit wurde schon früher erwogen. Apples 12 Zoll-MacBook diente Apple in der Vergangenheit als eine Art Technologiedemonstrator, mit dem das Unternehmen die Möglichkeiten und Grenzen neuer Bauformen und Technologien ausloten wollte. Diesmal wäre der Wechsel zu ARM-Prozessoren das zu demonstrierende Ziel. Apple hatte auf der WWDC 2020 angekündigt, innerhalb von 18 Monaten alle MacBook-Modelle auf ARM-Prozessoren umzustellen.

Ultraleicht und mit erstaunlicher Akkulaufzeit

Das neue 12 Zoll-MacBook soll weniger als ein kg wiegen, möglich wird dies wohl abermals durch ein passiv gekühltes System, das von Apple Silicon angetrieben wird. Konkret zum Einsatz kommen soll eine Variante des A14-CPUs. Der A14X mit dem Codenamen Tonga werde von TSMC gefertigt, heißt es wenig überraschend. Zum Einsatz kommen soll hier ein 5nm-Prozess. Vermutlich hat der erste ARM-CPU für den Mac 12 Kerne, acht auf Performance ausgelegte und vier auf Effizienz getrimmte Rechenwerke. Geradezu traumhaft soll die Akkulaufzeit ausfallen: zwischen 15 und 20 Stunden sollen hier drin sein, auch dieser Wert wurde zuvor bereits genannt.

Die Prognose von heute sieht ein 12 Zoll-MacBook vor, während frühere Einschätzungen der letzten Wochen mit einem 13,3 Zoll-MacBook Air gerechnet hatten, Apfelpage.de berichtete. Was am Ende tatsächlich kommt, muss einstweilen noch abgewartet werden.

Nächstes Jahr dann werde Apple einen ersten iMac bringen, der neben Apple Silicon auch einen selbst entwickelten Grafik-Chip besitzt, heißt es. Dieser würde dann die GPUs von AMD im Mac ablösen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "Ultraleicht und traumhaft ausdauernd: 12-Zoll-MacBook angeblich noch dieses Jahr"

  1. Nick 31. August 2020 um 13:06 Uhr ·
    Habe mir kurz vor der Abkündigung noch das 2017er 12“ MacBook geholt, weil das kleine und leichte MacBook mit macOS für meine Zwecke ideal ist. Sollte das wirklich so kommen und dann noch das „neue“ Magic Keyboard haben wäre das hochinteressant:-)
    iLike 5
  2. Peter R. 31. August 2020 um 13:56 Uhr ·
    Zu spät, bin mittlerweile mit meinem Matebook X von Huawei sehr glücklich. Ein MacBook 12 Zoll habe ich wegen der Tastatur nicht gekauft. Bin jetzt aber gespannt was da so kommt.
    iLike 4
  3. Buhl90 31. August 2020 um 14:28 Uhr ·
    Kommt in den kommenden MacBooks dann auch eine separate Grafikkarte von Apple zum Einsatz? Was denkt Ihr?
    iLike 0
    • jar 31. August 2020 um 16:25 Uhr ·
      Ja klar, nur eben eine kleine Grafikeinheit. Eine mächtigere für Pro Modelle dauert wohl noch etwas
      iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.