Respekt! AirPod verschluckt, verdaut und ausgeschieden und kein bisschen leise

Apple AirPods

Einen besseren Beweis ihrer Haltbarkeit konnten die AirPods gar nicht erbringen: Selbst unter widrigsten Bedingungen funktionierten sie noch. Nachmachen ist aber ausdrücklich nicht zu empfehlen.

Dieses Erlebnis sollte allen, die gern mit Musik und den AirPods im Ohr einschlafen, zu denken geben: Der taiwanische Apple-Nutzer Ben Hsu tat genau das. Beim Erwachen fand er einen der Stöpsel nicht mehr vor. Soweit nichts ungewöhnliches, vielen von uns ist sicher schon einmal ein AirPod nachts herausgefallen.

Als er den fehlenden Ohrhörer auch nach intensivem Suchen nicht mehr fand, aktivierte er die Suchfunktion. Die lokalisierte die AirPods beide in seinem Zimmer und als er den Ton aktivierte, begann es zu piepen.

Im Bauch spielt die Musik

Nach einiger anfänglicher Verwirrung stellte Hsu fest, der Ton kam aus seinem eigenen Bauch. Man kann sich fragen, wie er es fertig brachte, den Stöpsel im Schlaf zu schlucken, indes eine Röntgenaufnahme in Krankenhaus bestätigte die Vermutung, wie in einem Zeitungsbericht mit Bildern dokumentiert wurde. Dort sagten die Ärzte Hsu, er könne sich den Magen auspumpen lassen oder warten, bis sich das Problem auf natürlichem Wege löst. – und das tat es.

AirPod funktioniert immer noch

An dieser Stelle wird die Geschichte noch etwas abseitiger: Hsu wurde seines verlustig gegangenen Ohrhörers tatsächlich wieder ansichtig und konnte es nicht lassen auszuprobieren, wie er den kleinen Ausflug überstanden hatte. Nach einer gründlichen Reinigung stellte sich heraus: Er funktionierte immer noch. Man kann dies getrost als Indikator dafür hernehmen, wie flüssigkeitsfest die AirPods von Apple inzwischen geworden sind. Allerdings kann nicht empfohlen werden, diesen Test selbst nachzustellen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

22 Kommentare zu dem Artikel "Respekt! AirPod verschluckt, verdaut und ausgeschieden und kein bisschen leise"

  1. ithommy 3. Mai 2019 um 21:20 Uhr ·
    Endlich mal ein Richtiger Test das nenne ich gründlich getestet
    iLike 68
  2. User 3. Mai 2019 um 21:22 Uhr ·
    😄
    iLike 4
  3. Raschie 3. Mai 2019 um 21:35 Uhr ·
    Wie geil 🤣
    iLike 4
    • Maxe 4. Mai 2019 um 07:08 Uhr ·
      Also ich besitze die AirPods auch und finde sie super. Aber ich werde hier das Gefühl nicht los als wenn das eine Fake Produktwerbung ist. Denn erstens ist es mir ein absolutes Rätsel wie so ein Kopfhörer während des Schlafes vom Kopfkissen in den Mund kommen soll und dann auch noch verschluckt wird. Und des weiteren könnte ich mir vorstellen, dass die Magensäure so ätzend ist, dass das Gerät in seiner Funktion beeinträchtigt wenn nicht sogar zerstört wird. Und da spreche ich die abenteuerliche Geschichte, dass der Kopfhörer im Bauch bei der Ortung hörbar Geräusche macht und dann aus dem ausgeschiedenen Kot geborgen wird noch garnicht an.
      iLike 7
      • Frank 4. Mai 2019 um 10:46 Uhr ·
        Naja , ist das echt so unvorstellbar? Drogenkuriere schlucken Kondome mit koks oder ähnliches und passiert gar nichts. Warum sollte das dann plötzlich von der Magensäure zerfressen werden? Kann ich mir gut vorstellen, aus dem Ohr gefallen aufs Kissen und sich dann im Schlaf gedreht und verschluckt. Übrigens gibt es offizielle Studien und Berichte wieviel Spinnen und Fliegen Menschen im Schlaf essen 😂
        iLike 2
      • Chris 4. Mai 2019 um 12:06 Uhr ·
        Das Gefühl von Maxe teile ich ebenso. Wenn die Geschichte echt sein soll dann fehlt zumindest ein Bild der Röntgenaufnahme und eins der Kopfhörer am Ende. Allerdings selbst dann wirkt es so als habe man absichtlich einen der Kopfhörer verschluckt für eine Selbstdarstellung. Unabhängig davon, wie soll der Kopfhörer gründlich gereinigt worden sein? Flüssigkeit geht ja überall rein. Kann mir auch nicht vorstellen, dass der Kopfhörer nach so einer Tortur exakt die gleiche Farbe seines Pendants hat. Zu dieser Geschichte fehlen schlichtweg zu viele Beweise. Daher ist einfach ne schöne Fake Werbung wie aus den 80ern…
        iLike 2
      • AlexCross805ive 4. Mai 2019 um 16:04 Uhr ·
        Ein Bild der Röntgenaufnahme gibt es doch. Einfach auf den link klicken.
        iLike 3
      • Chris 5. Mai 2019 um 20:07 Uhr ·
        Stimmt. Danke für den Hinweis.
        iLike 1
      • Frank 4. Mai 2019 um 19:20 Uhr ·
        Bitte lesen und den Link anklicken…… nicht nur Kommentare schreiben sondern auch lesen. Bild von Röntgen und Bild danach mit Reste von Schei… dran. Wenn man ein wenig Ahnung hat, weiß man das es die Kopfhörer ohne Probleme im Körper überleben können ohne Spuren. Wie sie reingekommen sind, dass ist ne andere Sache
        iLike 2
      • Chris 5. Mai 2019 um 20:08 Uhr ·
        Ja, war nicht gut. Danke für den Hinweis.
        iLike 1
  4. Joe 3. Mai 2019 um 21:51 Uhr ·
    Ihr berichtet aber wirklich über jeden Scheiß. Auf dem Röntgenbild sieht man eigentlich gar nichts v
    iLike 10
  5. gresh 3. Mai 2019 um 22:03 Uhr ·
    Ja ne, is klar…💩
    iLike 1
  6. neo70 3. Mai 2019 um 22:08 Uhr ·
    Was für ein Sch…-Artikel 😂👍🏻
    iLike 2
  7. Peter 3. Mai 2019 um 22:13 Uhr ·
    Furzen mit Power in der Buchse 😂😂😂
    iLike 5
  8. Peter 3. Mai 2019 um 22:16 Uhr ·
    Wenn man ein Furz los Jagd dann kann man es auf den Bass der Air Pods schieben…🤔😂😂😂
    iLike 4
  9. ickebinswieder 4. Mai 2019 um 10:16 Uhr ·
    Das Niveau wird immer besser…
    iLike 3
  10. Christoph 4. Mai 2019 um 11:39 Uhr ·
    Stiftung Magentest
    iLike 8
  11. kurbeldreher 4. Mai 2019 um 12:16 Uhr ·
    Waren es die 1er oder die neuen „2“ also die aktuellen mit Bluetooth 5.0 ?
    iLike 1
  12. Daniel 4. Mai 2019 um 13:19 Uhr ·
    Da bekommt ein Satz wie „Meine AirPods sind im Arsch.“, oder „Der Sound der AirPods ist beschissen.“ gleich eine ganz andere Bedeutung.
    iLike 5
  13. Peter 4. Mai 2019 um 16:25 Uhr ·
    Das ist wie mit nen defekten Dildo…wenn man auf den Retourenschein drauf schreibt…“als der Dildo ankam war er gleich im Arsch“ 😂😂😂😂
    iLike 1
    • ickebinswieder 5. Mai 2019 um 14:40 Uhr ·
      Peter hör auf damit, sonst holt Dich der Wolf…
      iLike 1
  14. marvinvcohen 7. Mai 2019 um 01:52 Uhr ·
    nette story, aber klingt leider komplett erfunden
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.