Home » Gerüchte » Neuer iMac 2017: Release noch im März möglich

Neuer iMac 2017: Release noch im März möglich

Shortnews: Der März dauert nur noch zwei Wochen an – und Apple hat noch keine Neuerungen präsentiert. Ein kolportiertes Frühjahres-Event mit frischen iPads wird wohl erst im April folgen. Aber wie sieht es beim iMac aus?

Der letzte Stand: CEO Tim Cook beteuerte, dass man großes Interesse an dem Markt hege und beschwor die Vorteile von Desktops. Größere Bildschirme, mehr Speicher sowie mehr Anschlüsse.

Die aktuelle iMac-Generation ist der beste Desktop-Computer, den wir je hergestellt haben und sein wunderschönes 5K-Retina-Display ist das beste Desktop-Display der Welt.

Cook versprach, dass sich niemand um die Zukunft sorgen müsse:

Wir haben großartige Desktops in unserer Pipeline. Niemand muss sich darüber Sorgen machen.

Neue iMacs

Laut einem Bericht von IBTimes steht eine neue Generation dafür schon sehr nahe. Noch im März könnte das Update erscheinen. Im Gerüchtetop: Neue Prozessoren und die Unterstützung diverser VR-Systeme.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

25 Kommentare zu dem Artikel "Neuer iMac 2017: Release noch im März möglich"

  1. Richard 13. März 2017 um 17:09 Uhr ·
    Ich hoffe, dass sie die neuen AMD CPUs einbauen. Einfach weil 8 Kerne perfekt für den Anwendungsbereich der iMacs sind und dazu noch bezahlbar als ein Intel equivalent.
    iLike 8
    • . 13. März 2017 um 19:02 Uhr ·
      Du weißt das Kerne nicht alles sind. Das iPhone 7 mit 4 Kernen (eigentlich nur 2 aktive) hängt alle anderen Handys wegen der guten Architektur, welche zwar nur durchschnitt ist, aber vor allem der viel höheren „Die“-Größe (also größerer Chip, was bedeutet mehr Instruktionen pro Takt). Die Konkurrenz macht das nicht, weil Silikon Geld kostet, stattdessen prahlt sie lieber mit vielen winzigen Kernen, die alleine meist nichtmal an das iPhone 6 rankommen.
      iLike 12
      • Richard 13. März 2017 um 22:26 Uhr ·
        Das ist mir bewusst, da Apple aber Standart CPUs für die Macs nimmt und es da nur Intel und AMD gibt und die stärksten Macs „nur“ einen i7 haben welcher aber doch recht eindeutig gegen die 8 Kerner AMDs verliert wäre das die besser Wahl für den Preis.
        iLike 0
      • Robert 13. März 2017 um 22:35 Uhr ·
        Silikon?
        iLike 7
      • Luki 13. März 2017 um 23:24 Uhr ·
        Google doch mal Amdahls Law und schau dir an wie Prozesse verarbeitet, bzw. parallelisiert werden können. Da machen mehr Kerne schon einen Unterschied! Aber klar ist das nicht die einzige Komponente, die es zu beachten gilt.
        iLike 3
      • Felix 14. März 2017 um 00:21 Uhr ·
        @richard Schau dir mal Tests an bzw. lese mal etwas . Die neuen AMD Chips verkacken gerade in Spiel Leistung gegenüber Intel
        iLike 0
      • Richard 14. März 2017 um 08:31 Uhr ·
        Sie hinken hinterher ja, aber zocken ist jetzt nicht gerade das was man auf einem Mac macht oder ? Also ist das kein Argument.
        iLike 1
  2. Magontry 13. März 2017 um 17:10 Uhr ·
    Und nur USB C?
    iLike 11
    • Maruso 13. März 2017 um 17:59 Uhr ·
      Thunderbolt 3???
      iLike 8
  3. PDdy 13. März 2017 um 17:15 Uhr ·
    Ist es nicht wahrscheinlicher, dass iPads und Macs beim gleich Event vorgestellt werden?
    iLike 10
  4. Stephan 13. März 2017 um 17:17 Uhr ·
    „Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen“….. und prompt wurde Eine gebaut. Ob solche Beruhigungen auch im highend-Preisbereich funktionieren um 3-4 Jahre alte Hardware zu verkaufen?
    iLike 4
  5. Onkel Sam 13. März 2017 um 17:28 Uhr ·
    Und wieder einmal höre ich kein Wort von Mac Mini :( langsam aber sicher tendiere ich doch wohl zu einem windows pc im Mini itx format :( traurig aber wahr.
    iLike 8
    • sldfjlasjdfk 13. März 2017 um 17:51 Uhr ·
      Hackintosh? du willst dir noch kein windows antun
      iLike 4
      • Onkel Sam 13. März 2017 um 21:13 Uhr ·
        Ja da hast du vermutlich recht xD aber hackin… funzt glaub ich nur mit bestimmten Mainboards, CPUs etc … Und die benötigten Mainboards sind nicht im itx Format erhältlich :(
        iLike 0
      • Felix 14. März 2017 um 00:22 Uhr ·
        Klar alles möglich in jeder Größe :)
        iLike 0
      • JAKOB 15. März 2017 um 20:32 Uhr ·
        Nana … Es gibt noch VIEL mehr als nur Windows … Zwar bezweifle ich, dass man heutzutage sich noch BSD runterlädt … Aber Linux ist schon seit Jahren SEHR bedienfreundlich und zu dem noch UNIXOID wie macOS ja auch … Und Ubuntu (Unity) hat ein ähnliches Bedienkonzept wie macOS …
        iLike 0
    • Peter 13. März 2017 um 19:17 Uhr ·
      Vielleicht eh besser, wenn man länger spart und sich den iMac holt. Der Mac mini ist für mich zwar gut genug, aber das Problem mit der fehlenden Webcam nervt. Zudem musste ich noch Maus und Tastatur extra kaufen. Im ersten Moment günstiger wegen des Monitors, aber auf Dauer nicht so zufriedenstellend. Die Preise halt …
      iLike 5
      • Onkel Sam 13. März 2017 um 21:10 Uhr ·
        An sich ist ein iMac schon klasse, aber hab ne sehr gute Tastatur und mein Monitor ist der Hammer ;) außerdem bin ich nicht so der Fan von „All in one“ Lösungen.
        iLike 1
  6. Trooper 13. März 2017 um 17:43 Uhr ·
    Ich find die Displays ja echt geil aber die Rechner sind in ihrer Gesamtheit einfach massiv überteuert. Da hilft ihre Binsenweisheit:“Das Beste Produkt, dass wir je hergestellt haben.“ auch nicht.
    iLike 7
    • Broeselbirne 15. März 2017 um 16:08 Uhr ·
      Überteuert? Rechne mal gleichwertige Hardware und Software zusammen, mal ganz davon abgesehen, das man wohl kaum 5k Monitore erstehen kann. Da bist du sehr schnell über dem Preis eines iMac’s!
      iLike 0
  7. Denn 13. März 2017 um 18:36 Uhr ·
    8K wäre ja mal auch nicht schlecht ?
    iLike 2
    • . 13. März 2017 um 20:43 Uhr ·
      Stellt sich nur die Frage: wozu Die Auflösung ist momentan hoch genug, lieber konzentriert man sich auf den Farbraum, Spiegelung, schwarz/weißwerte, Helligkeit, vielleicht sogar OLED
      iLike 2
  8. Gast 13. März 2017 um 23:14 Uhr ·
    5k reichen völlig , lieber die Graka verstärken und den Prozessor hoch. Wichtig wird auf welche Schnittstellen sich Apple festlegt.
    iLike 3
  9. Lutz Fuchs 14. März 2017 um 06:59 Uhr ·
    38 Zoll so wie bei LG in 21:9 das wäre mal geil und 2×4 USB c Platz wäre dann nur den Preis will ich dann lieber nicht mehr wissen ?
    iLike 1
  10. Dino 14. März 2017 um 19:22 Uhr ·
    Hmm mein IMac Late 2010 wird wohl bald nicht mehr unterstützt werden ? Gebraucht oder Neu ist jetzt die Frage ?
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.