Home » Featured » Hole +Pill: Wie sich das iPhone 14 Pro abheben könnte

Hole +Pill: Wie sich das iPhone 14 Pro abheben könnte

Samsung-Smartphone mit Loch - Symbolbild

Das iPhone 14 wird wohl zumindest teilweise Schluss machen mit der Notch. Zuletzt war allerdings stets von einem Hole-Punch-Design gesprochen worden, das beim iPhone 14 Pro zum Einsatz kommen soll, wie es auch in der Android-Welt schon häufig anzutreffen ist. Möglicherweise geht Apple aber einmal mehr einen Sonderweg: Das iPhone 14 Pro könnte mit einem Hole +Pill-Design erscheinen, vermuten Analysten.

In den letzten Tagen häufen sich die Spekulationen um das iPhone 14 und vor allem dessen Design. Die neuen Modelle kommen zwar erst in neun Monaten auf den Markt, wir wollen aber unserer Berufung als Gerüchteschleuder Rechnung tragen und werfen nun noch eine weitere mögliche Gestaltung in den Ring.

Sie wurde gerade frisch von Ross Young auf dem Kurznachrichtendienst Twitter verbreitet, bei diesem Hole + Pill-Ansatz, wie Young das nennt, hätten das iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max gleich zwei Aussparungen, eine runde und eine ovale.

So würde das iPhone einzigartig bleiben

Eine davon nimmt die Frontkamera auf, die andere die Face ID-TrueDepth-Komponenten und weitere Sensoren. Dieses Design hätte darüber hinaus aber noch eine weitere Eigenschaft: Es wäre einzigartig. Smartphones mit einem Loch für die Frontkamera gibt es inzwischen viele, eins mit Hole + Pill-Design allerdings nicht, zumindest noch nicht.

Somit könnte sich das iPhone erneut ganz deutlich von der Konkurrenz abheben, wie es seiner Zeit durch die Notch geschah. Ob Apple allerdings wirklich diesen Ansatz verfolgt, bleibt offen, doch ist Ross Young mit seinen Quellen bei DSCC einer der zuverlässigeren Analysten. Er hatte auch zutreffend den Einsatz von Mini-LEDs im MacBook Pro vorausgesagt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "Hole +Pill: Wie sich das iPhone 14 Pro abheben könnte"

  1. Maverick 12. Januar 2022 um 21:48 Uhr · Antworten
    Das IPhone 14 Pro / Max wird auf jedenfall auf der Frontseite einmalig und unverkennbar werden. Ich vermute ein Double-Punchhole. Sidefact: Das Poliertuch ist endlich wieder direkt verfügbar. 😉
    iLike 2
  2. Maverick 12. Januar 2022 um 21:51 Uhr · Antworten
    Oder wie wäre es, wenn Apple anstatt dem Punch-Hole ein -Hole nutzt. 😎
    iLike 3
  3. Daniel 13. Januar 2022 um 07:58 Uhr · Antworten
    Das liest sich wie ein, sagen wir mal vorsichtig, nicht so guter Scherz. Sollte sich in Zukunft wirklich die Frage stellen, wer hat mehr Löcher im Display? Wichtiger wäre vielleicht, dass man erkennt ob man das Gerät richtig oder falsch herum in der Hand hält. Ok.. bei den aktuellen Geräten steht de Kamera so weit aus dem Gerät, dass man es daran erkenn 😬
    iLike 1