Heute vor 7 Jahren trat Steve Jobs zurück: Eure Meinung zu Tim Cooks Performance bisher?

Der heutige Freitag markiert einen ziemlich geschichtsträchtigen Tag für Apple. Der Firmengründer und langjährige CEO Steve Jobs musste am 24. August 2011 aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt bekannt geben. Er hatte gleichzeitig mit aller Deutlichkeit empfohlen, Tim Cook als Nachfolger zu benennen. Und genau so kam es auch.

Sein Brief von damals ging unter die Haut von Fanboys und rund um die Welt:

An den Apple-Aufsichtsrat und die Apple-Gemeinschaft:

Ich habe immer gesagt, dass wenn jemals der Tag kommen sollte, an dem ich nicht länger meine Aufgaben und Erwartungen als CEO von Apple erfüllen kann, ich der erste wäre, der Euch das wissen lässt. Leider ist dieser Tag gekommen.

Ich trete hiermit als CEO von Apple zurück. Ich möchte, so der Aufsichtsrat dies für möglich hält, als Vorsitzender des Aufsichtsrats, als Aufsichtsratsmitglied und Mitarbeiter von Apple behilflich sein.
Was meinen Nachfolger angeht, empfehle ich mit Nachdruck, dass wir unseren Nachfolgeplan erfüllen und Tim Cook zum CEO von Apple ernennen.

Ich glaube, dass die besten und innovativsten Tage noch vor Apple liegen. Und ich freue mich darauf, den Erfolg von Apple in einer neuen Rolle zu sehen und dazu beizutragen.

Ich habe bei Apple einige der besten Freunde in meinem Leben gefunden und ich danke Euch allen für die vielen Jahre, die ich neben Euch arbeiten konnte.

Steve

Weniger als zwei Monate später verstarb Jobs. Tim Cook übernahm die Zügel und erntete zunächst massive Kritik, wie es eben jedem Steve Jobs Nachfolger ergangen wäre.

Doch wie die Zeit vergeht: Cook ist bald 7 Jahre im Amt und genießt definitiv starken Rückenwind von internen Führungskräften sowie einem großen Teil der Nutzer. Die Kritiker verstummen indessen bis heute nicht. Zurecht?

Jobs hatte in seinem Rücktrittsbrief die besten Zeiten Apples noch in der Zukunft gesehen. Kommen sie noch oder waren die letzten Jahre so großartig?

Was meint ihr: Hätte ihr euch 2011 die nächsten 7 Apple Jahre anders vorgestellt? Wie zufrieden seid ihr mit Tim Cook bisher? Schreibt gerne einen Kommentar unten und diskutiert (nett) miteinander.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

16 Kommentare zu dem Artikel "Heute vor 7 Jahren trat Steve Jobs zurück: Eure Meinung zu Tim Cooks Performance bisher?"

  1. Boss 24. August 2018 um 17:02 Uhr ·
    Sehr solide Leistung
    iLike 28
  2. didi49 24. August 2018 um 17:09 Uhr ·
    Wer einmal an top verantwortlicherStelle in der „Mördergrube“ freie Wirtschaft gearbeitet hat, kann zur Leistungen von Tim Cook nur sagen: absolut top, höchste Performance!
    iLike 17
  3. ipadminilover 24. August 2018 um 17:14 Uhr ·
    Tim Cook ist rein betriebswirtschaftlich top notch (verstanden?) aber seitdem steve weg ist, fehlt Apple der Wow-Effekt. Naja Apple ist ohnehin schon too big to fail also kann Tim seinen Kurs einfach so weiterfahren
    iLike 19
    • trekkerhsk 24. August 2018 um 18:50 Uhr ·
      Empfinde ich anders. Airpods: absoluter Wow-Effekt bei mir; der Apple Pencil und seine Möglichkeiten; auch die Apple Watch, insbesondere die Serie 3 mit LTE begeistert mich bis heute. Aktuell 2 stereoverschaltete Homepods…nein, ich finde die Apple-DNA stimmt, alles in allem, noch. Auffällig ist aber, daß aktuell die meisten echten Innovationen dem „Zubehör“-Bereich zuzuordnen sind. Andererseits: daß man nicht jede Produktgruppe alle paar Jahre revolutionieren kann, muß man realistischerweise auch sehen.
      iLike 23
  4. thomas 24. August 2018 um 18:13 Uhr ·
    ein würdiger nachfolger – die erhebnisse sprechen eine deutliche sprache – weiter so
    iLike 8
  5. Blub 24. August 2018 um 18:18 Uhr ·
    Steve Jobs ist nicht ersetzbar! Tim Cook war aber die beste Alternative um Apple weiter zu führen. Tim macht einen sehr guten Job. Die Keynotes mit Steve waren einfach etwas anderes, er verstand es wie kein anderer „seine“ Produkte zu präsentieren. Ob er mit allem was die letzten 7 Jahre gelaufen ist zufrieden gewesen wäre? Da bin ich mir nicht ganz so sicher. Hier und da habe ich das Gefühl das die Philosophie von Steve Jobs verloren gegangen ist. Er mahnte Tim Cook das Produkt nicht aus den Augen zu verlieren…
    iLike 10
  6. bmbsbr 24. August 2018 um 18:43 Uhr ·
    Wie will ich 10.000 Kilometer entfernt und ohne direkten Zugriff nach Cupertino mir ein ernsthaftes Urteil über Tim Cock erlauben?
    iLike 10
    • Persy53 25. August 2018 um 14:13 Uhr ·
      ???????
      iLike 0
  7. hpb 24. August 2018 um 19:19 Uhr ·
    Es fehlt Hardware an allen Ecken, kein Gerät (MB Pro passt nicht) kann nativ UHD am 65“ TV, ich nutze einen 43“ UHD TFT als Arbeitsplatz, behelfe mir irgendwie . MacMini uralt, MacPro mit HDMI 1.4, iMac zu klein, iMac Pro viel zu teuer . Ich nutze seit 1990 Apple , damals mit dem PB 100 …. Dazwischen jeden Rechner gekauft den es gab, auch für die Firma mit mehr als 100 Arbeitsplätzen . Es gab immer gute Rechner und Server . Heute nur mobiles Gemüse . Software wird im Detail immer schlechter , iTunes leidet unter der vordringlichen Entwicklung und Integration von Apple Music . Apple Support ist eine Katastrophe, nur Standart Antworten, keine Menschen mit Ahnung vom Produkt . Wo lebt Ihr ?
    iLike 9
  8. Bricco 24. August 2018 um 20:06 Uhr ·
    Der momentan einzig würdige Nachfolger als Apple CEO wäre Elon Musk. Total genialer Unternehmer und ein absolutes Gespür für Produkte. Daneben als CFO Tim Cook, wie zu Steves Zeiten.
    iLike 6
  9. Peter 24. August 2018 um 20:33 Uhr ·
    Apple ohne Steve Jobs ist wie ein Apfel ohne Stiel…😢
    iLike 3
  10. seboewert 24. August 2018 um 22:40 Uhr ·
    Finde, dass Tim Cook ein würdiger Nachfolger ist! Die Apple Produktpalette ist wirklich toll. Auch muss man nicht alle paar Jahre eine neue Produktgruppe erfinden oder eine andere revolutionieren. Manchmal ist behutsamer Fortschritt besser als Vollgas um jeden Preis. Man kann es auch mit dem Erfolg der deutschen Autobauer vergleichen, die lieber behutsame Facelifts als revolutionäre Neuerungen auf den Markt bringen. Was nun noch genial wäre, wäre wenn Apple noch mehr mit anderen Firmen (Microsoft, Google…) zusammenarbeitet um einheitliche Standards im Markt durchsetzt.
    iLike 5
  11. RainerZufall 25. August 2018 um 14:41 Uhr ·
    Oh man, ich hab gedacht dass wieder jemand schreib „Seit Tim Cook gibt es keine Innovationen mehr“… aber die Karte hat noch niemand ausgespielt :D
    iLike 0
  12. Codeblack 25. August 2018 um 15:21 Uhr ·
    Seit Tim Cook gibt es keine Innovationen mehr!
    iLike 5
  13. Peter 25. August 2018 um 16:47 Uhr ·
    Danke Steve 🍏
    iLike 0
  14. Steve Jobs 25. August 2018 um 19:05 Uhr ·
    Tim macht es so gut er kann, vergesst das nicht!
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.