Home » Gerüchte » Gurman: MacBook Pro mit M1X, Mini-LEDs und MagSafe in den nächsten Wochen?

Gurman: MacBook Pro mit M1X, Mini-LEDs und MagSafe in den nächsten Wochen?

MacBook Pro 16 Zoll Apple

Apples neue MacBook Pro-Modelle mit M1X-Prozessor könnten schon in den nächsten Wochen in die Läden kommen. Die neuen Modelle werden wohl mit Mini-LEDs ausgestattet sein und MagSafe könnte eine Rückkehr feiern, doch die Markteinführung verspätete sich aufgrund knapper Komponenten deutlich.

Apple könnte schon recht bald sein neues MacBook Pro in den Handel bringen. Der Redakteur Mark Gurman sprach über die Perspektiven für neue Produkte in diesem Herbst in der jüngsten Version seines Newsletters. Darin geht er davon aus, dass die neuen Modelle schon in den kommenden Wochen in den Regalen liegen könnten.
Erwartet wird ein neues 14 Zoll-Modell und eine aktualisierte 16 Zoll-Version, beide in einem neuen, kantigeren Design nach Vorbild des iPad Pro.

Allerdings ist nach wie vor nicht damit zu rechnen, dass Apple diese MacBook-Upgrades bereits auf der Keynote am kommenden Dienstag vorstellen wird.

Mini-LEDs und MagSafe im MacBook Pro 2021

Die neuen MacBook Pro-Modelle werden wohl vom M1X-Prozessor angetrieben werden, einer weiterentwickelten Version des M1, die über mehr Kerne und somit in Summe auch mehr Performance verfügt. Weiterhin neu ist das erwartete Mini-LED-Display, das bis jetzt nur im iPad Pro 2021 12,9 Zoll zu finden ist und maßgeblich für die späte Markteinführung der neuen MacBooks verantwortlich zu sein scheint.

Das populäre MagSafe – nicht zu verwechseln mit dem, was Apple im iPhone 12 als MagSafe bezeichnet – könnte ebenfalls in die neuen MacBook-Modelle zurückkehren, ebenso wie der SD-Kartenleser. Dagegen wird allgemein erwartet, dass die Touch Bar am MacBook Pro entfällt.
Die neuen MacBook Pro-Modelle werden mit großer Wahrscheinlichkeit auf einem weiteren Event von Apple der Öffentlichkeit präsentiert werden – ebenfalls sehr wahrscheinlich wieder komplett digital.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail