Ford setzt in Zukunft auf Apple CarPlay und Android Auto

carplay

Wie der Autohersteller Ford auf der CES jüngst bekannt gab, werden alle neuen Fahrzeuge in Zukunft auch Apples CarPlay unterstützen. Alternativ soll auch eine Schnittstelle für Android Auto bereit gestellt werden. Mit dem Support der neuen Schnittstellen ist Ford relativ spät dran. Andere Autohersteller unterstützen CarPlay und Android Auto schon seit letztem Jahr.

v141003-ilx-007_applecarplay-dash-1

Alle Ford-Modelle, die 2016 verkauft werden und über das Sync 3-System verfügen, sollen bis zum Jahresende mit der Hilfe einer Nachrüstlösung ebenfalls Apple CarPlay und Android Auto unterstützen. Das Ford Sync-System ist Ford-Angaben zufolge (via iDownloadblog) bereits in 15 Millionen Fahrzeugen integriert. Über Apples CarPlay können App-Inhalte vom iPhone auf das Multimediasystem des Fahrzeugs übertragen werden. Apple CarPlay wird unter anderem auch von neueren VW-Modellen unterstützt. Ab 2017 sollen auch alle Ford-Fahrzeuge mit dem Sync 3-System Apple CarPlay und Android Auto unterstützen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Michael Kammler
twitter Google app.net mail

15 Kommentare zu dem Artikel "Ford setzt in Zukunft auf Apple CarPlay und Android Auto"

  1. iPadAir 4. Januar 2016 um 11:43 Uhr ·
    Und wo bleibt BMW?
    iLike 8
    • Logische Schluss 4. Januar 2016 um 11:58 Uhr ·
      Die hecheln hinterher.
      iLike 11
      • Paule 4. Januar 2016 um 14:32 Uhr ·
        Meiner fährt eigentlich immer vorneweg?
        iLike 8
      • twxtian 4. Januar 2016 um 20:40 Uhr ·
        Nur der Abschleppwagen fährt noch vorne weg. :D
        iLike 1
    • Flo 4. Januar 2016 um 13:04 Uhr ·
      Das wird wohl nie passieren. Hier geht es auch um die Datensammlung fürs autonome fahren und wenn BMW & Co noch in Zukunft existieren wollen müssen sie Apple und Google Paroli bieten und nicht leichtfertig erst das Entertainment-system und schlussendlich das ganze Auto an diese abgeben.
      iLike 3
  2. Pddy 4. Januar 2016 um 11:50 Uhr ·
    Irgendwie klingt Android Auto nicht ganz so schön wie Apple CarPlay ??
    iLike 22
    • DiscoDenis 4. Januar 2016 um 14:00 Uhr ·
      UPS
      iLike 1
  3. Critical 4. Januar 2016 um 11:52 Uhr ·
    Super Sache, gibt’s da ne Nachrüstung für etwas ältere Modelle?
    iLike 3
    • Jean Paul Valley 4. Januar 2016 um 14:15 Uhr ·
      Schon lange. Ich habe das SPH DA120 in meinem Passat. Super!???
      iLike 1
      • Janni 4. Januar 2016 um 17:52 Uhr ·
        Ich habe das System nicht, aber ich habe mir Videos angeschaut. Wenn ich das iPhone mit einem Kabel anschließen muss damit alles funktioniert ist es nichts weiter als ein größerer Bildschirm. Dann kaufe ich mir lieber für 400€ ein iPad mini 3 und habe mehr davon und kann es auch im Auto als Navi nutzen.
        iLike 1
      • Janni 4. Januar 2016 um 17:57 Uhr ·
        Ich meine 340€ 16gb wifi. GPS Modul ja drin.
        iLike 0
  4. Marc 4. Januar 2016 um 11:53 Uhr ·
    Sync 2 sieht schöner aus
    iLike 3
    • Silvio 4. Januar 2016 um 19:13 Uhr ·
      Das ist ein Nachrüstgerät mit DIN Rahmen Blende auf dem Foto. Kein Hersteller würde so eine hässliche Lösung anbieten!
      iLike 0
  5. DerSegelflieger 4. Januar 2016 um 12:44 Uhr ·
    Guter Ansatz, vermisse jedoch die Integration in der mittleren Oberklasse bis Oberklassefahrzeugen. CarPlay im allgemeinen und es gäbe sehr viele Möglichkeiten in solchen Autos das ganze schöner Auszubauen z.B. in HeadupDisplays, Touchpads oder VirtualCockpits.
    iLike 4
  6. inu 5. Januar 2016 um 15:11 Uhr ·
    Autos mit Android Auto und Apple Car Play kommen mir nicht in die Garage. BigBrother überlaß‘ ich gerne den Anderen. :-<
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.