ConsumerReports bestätigt: Keine Akku-Unterschiede beim iPhone 6s

Die diesjährige Chipgate-Debatte haben wir bereits am 09. Oktober entkräften können. Unser bislang einziger Beitrag zu dem Thema, da wir auf die zuvor ins Netz geworfenen Vermutungen bewusst verzichteten. Mehrere Tage lang hatten YouTuber und Benchmark-Tester behauptet, das iPhone 6s habe mit einem Samsung-Chip eine wesentlich kürzere Akkulaufzeit als mit einem Prozessor von TSMC.

hero-image-par.img.lg.20151016T1239086450400

Dass dies eine bloße Unterstellung ist und wissenschaftlich nicht belegt werden kann, hat Apple bereits beteuert. Nun schiebt erstmals auch eine unabhängige Institution den Chipgate in sein Grab: Keine geringere als die Testbude ConsumerReport, deren Ergebnisse als hochgenau und detailreich eingestuft werden können.

In dem Beitrag „Battery Tests Find No ‚Chipgate‘ Problems in the iPhone 6s“ schildern die Experten die Ergebnisse ihres wochenlangen Tests. Keine Benchmarks, keine Vier-Minuten-Videos, sondern realitätsgetreue Akku-Strapazen unter gleichen Bedingungen. Das Ergebnis: Keinerlei Unterschiede zwischen beiden iPhone 6s. Ein Testbericht, den ihr unbedingt lesen solltet.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

11 Kommentare zu dem Artikel "ConsumerReports bestätigt: Keine Akku-Unterschiede beim iPhone 6s"

  1.  Bruder Leichtfuß 19. Oktober 2015 um 17:59 Uhr ·
    Richtig so! Wenn nicht auf Datenschutz achtet soll zu Android wechseln und dort Apps basteln!!!
    iLike 14
    • . 19. Oktober 2015 um 18:04 Uhr ·
      Denke du bist im Artikel verrutscht
      iLike 100
      • Roggerz 19. Oktober 2015 um 18:05 Uhr ·
        ????
        iLike 7
  2. IRM 19. Oktober 2015 um 18:03 Uhr ·
    Mir wäre es ja peinlich. Es gab ja einigen hirnlosen Aufschrei. Tolles Placebo und wie dumm die deutschen Schreibürger doch sind. 1:0 für die Medien.
    iLike 11
  3. Hans 19. Oktober 2015 um 18:05 Uhr ·
    Es musste einfach etwas erfunden werden! Wie jedes Jahr.
    iLike 46
  4. Apple Tom 19. Oktober 2015 um 18:09 Uhr ·
    Traue keiner Studie die du nicht selbst gefälscht hast… Also …bitte Leute … Selbst seriöse Unternehmen und unabhängige Institute schönen ihre Tests und Werte. Es ist alles nur eine Frage des Geldes … Ganz einfach
    iLike 9
  5. Peter Birnenkuchen 19. Oktober 2015 um 19:37 Uhr ·
    Selbst seriöse Unternehmen und unabhängige Institute schönen ihre Tests und Werte Das seriös ist dann aber hinfällig. Es gab Tests auf YouTube, wurden die widerlegt? Filme wurden bei den Tests keine abgespielt? Naja, wenn’s wahr ist, so ist’s gut.
    iLike 1
  6. TK 20. Oktober 2015 um 00:18 Uhr ·
    schreibt lieber mal über das crescent gate (frontkamera halbmond). habs beim iphone 6 schon 2 mal gehabt (einmal displaytausch, danach austauschgerät) und beim 4s hatte ich es auch mehrfach. scheint apple bis heute nicht im griff zu haben
    iLike 2
    • Robert 20. Oktober 2015 um 07:55 Uhr ·
      Darüber haben wir berichtet
      iLike 2
      • TK 20. Oktober 2015 um 23:15 Uhr ·
        ups, dann nehm ich alles zurück
        iLike 0
  7. Siz 20. Oktober 2015 um 00:34 Uhr ·
    Was ein Quatsch da immer geschrieben wird. Vielleicht hat Apple auch selber das Gerücht gestreut um noch mehr mediale Aufmerksamkeit zu bekommen.
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.