Apple Pay: Neue iPhones speichern bis zu 12 Karten

Im iPhone-Lineup von 2017 können mehr Zahlkarten für Apple Pay abgelegt werden als in früheren Modellen. Dies ist allerdings einerseits nur für Länder mit Apple Pay-Support und da auch nur für Menschen mit sehr vielen Karten interessant.

Bislang konnten Nutzer von Apple Pay acht Zahlkarten hinterlegen. So viele Karten nahm das Secure Element auf, das Apple in die iPhones und Apple Watches verbaut und auf dem besonders schutzwürdige Daten wie Fingerabdrücke, Zahlungsinformationen und seit neuestem auch Gesichter abgelegt werden. Nun sind es noch ein wenig mehr: Im iPhone 8, iPhone 8 Plus, iPhone X und auch der Apple Watch Series 3 können bis zu 12 Karten für Apple Pay hinterlegt werden. Das Speicherelement nimmt nun mehr Daten auf. Für die meisten Nutzer mag es indes bedeutungslos sein, ob sie acht oder 12 Zahlkarten hinterlegen können.

Für deutsche Kunden ist es ohnehin irrelevant: Während Apple Pay sich in Europa bereits in mehreren Ländern eingestellt hat, weist der hartleibige deutsche Markt noch keine Apple Pay-Unterstützung auf. Wann sich das ändert, ist trotz wiederholter Gerüchte, die auf einen kurz bevorstehenden Start hindeuteten, nach wie vor völlig offen.

Die deutsche Kreditwirtschaft und der Einzelhandel versuchen unterdessen ihre eigenen Insellösungen hochzuziehen, sei es mit PayDirekt im Onlinehandel, sei es mit Smartphone-Bezahldiensten am PoS. Allein, nicht alle Leitern führen in den Himmel.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail
Roman van Genabith

21 Kommentare zu dem Artikel "Apple Pay: Neue iPhones speichern bis zu 12 Karten"

  1. Feli 24. November 2017 um 16:00 Uhr · Antworten
    Es wäre schön wenn man hier zumindest eine Karte speichern könnte 😬
    iLike 1
  2. Mahmud 24. November 2017 um 16:03 Uhr · Antworten
    Das wird hier in dem land so wie so nie verfügbar werden!
    iLike 0
    • Kun 24. November 2017 um 16:27 Uhr · Antworten
      Und das macht genau was aus? Nämlich gar nichts.
      iLike 1
      • Feli 24. November 2017 um 17:08 Uhr ·
        Viel @kun . Du Bargeld fetischist
        iLike 1
      • Kun 24. November 2017 um 18:20 Uhr ·
        Feli, ein ganz schlauer Kommentar…und so rechtschreibsicher.
        iLike 1
  3. walbri 24. November 2017 um 16:20 Uhr · Antworten
    Wer hat denn, bitteschön, so viele Kreditkarten?????? Ich habe ganze zwei. Eine Firmenkarte und eine private KK.
    iLike 0
  4. Hmbrgr 24. November 2017 um 16:41 Uhr · Antworten
    Schland blockiert sich selbst überall. Zu viele Vorschriften und Ängste vor Neuem. Wie lange dauert das zB noch mit dem Flughafen BER? )))
    iLike 1
    • Kun 24. November 2017 um 16:46 Uhr · Antworten
      Was hat Apple Pay mit blockieren zu tun? Wirst du dein Geld hier nicht los? Was hat der Berliner Flughafen damit zu tun? Und offenbar wäre es dir auch scheißegal, wenn bei einem Brand an diesem Flughafen aufgrund nicht funktionierender Brandschutzsysteme zahlreiche Menschen ums Leben kämen, Hauptsache du könntest vermeintlich cool an der Kasse stehen und mit dem aus Sklavenhand gefertigten iPhone zahlen… Mann, Mann, es gibt Trottel hier.
      iLike 1
      • Feli 24. November 2017 um 20:18 Uhr ·
        Weil die Banken blockieren . In jedem Land funktioniert es besser . Aber wie immer in DE „Neuland“
        iLike 0
      • Jochem 25. November 2017 um 11:52 Uhr ·
        Würde es in den USA auch Girokonten geben wie in Germany könnte sich Apple Pay dort auch nicht durchsetzen. Ich zahle oft bargeldlos, ganz ohne Smartphone. Geht doch.
        iLike 0
      • Kun 24. November 2017 um 20:56 Uhr ·
        Na und, wo ist das Problem? Wenn ihr immer noch Probleme habt, „hipster-cool” im ALDI euer Geld loszuwerden, dürft ihr es gerne mir überweisen.
        iLike 0
  5. ProfDr 24. November 2017 um 16:43 Uhr · Antworten
    Gut das ich mir zwei iPhones bestellt habe. Wo sollen sonst meine 19 Stück hin?
    iLike 0
  6. inuli 24. November 2017 um 17:10 Uhr · Antworten
    Meine Geräte speichern: 0 Zahlkarten für Apple Pay. Ist bei mir -lebenslang- gesperrt, mein Geld und meine Daten gehören: MIR. …
    iLike 0
    • helios 24. November 2017 um 18:25 Uhr · Antworten
      Deine Paranoia auch ;)
      iLike 0
      • inuli 24. November 2017 um 21:15 Uhr ·
        Du, helios, bist hier der Paranoide – zumal Du u. a. mit Anstand, Ehrlichkeit und Kinderstube ganz offensichtlich auf Kriegsfuß stehst. Kannst Du eigentlich überhaupt noch in den Spiegel kucken, ohne Dich für Dich schämen zu müssen ??
        iLike 0
      • rotfuchs16 24. November 2017 um 23:33 Uhr ·
        Herrgott nochmal, lernt doch erstmal richtig schreiben, es heißt „gucken“, nicht „kucken“.
        iLike 0
      • inuli 25. November 2017 um 18:39 Uhr ·
        Herrgott nochmal, rotfuchs16, wenn DU schon keine Deutsche Rechtschreibung beherrschst, dann versuche gefälligst nicht, andere hierin zu korrigieren: unter https://www.duden.de/suchen/dudenonline/kucken kannst Du DEINEN Irrtum nachlesen, Du Lachnummer!!
        iLike 0
      • inuli 25. November 2017 um 18:36 Uhr ·
        Nein, helios: DU gehörst mir nicht. :-<
        iLike 0
    • Hasel2208 24. November 2017 um 22:46 Uhr · Antworten
      Wenn man Apple Pay nicht benutzen möchte ist das vollkommen in Ordnung. Nur die Aussage mit „ Mein Geld und meine Daten gehören mir“ ist leider falsch. Die Daten sind wegen folgender Punkte schon bekannt: Facebook Acount, WhatsApp, Tanken und Einkaufen mit Karte, Smartphone Nutzung und und und 😉
      iLike 0
  7. Xmas 24. November 2017 um 20:00 Uhr · Antworten
    Ich nutze Pay seit über 1 Jahr in Deutschland über Boon… funktioniert einwandfrei und zu besonderen Anlässen (wie aktuell am Black Friday) gibts sogar 5% cashback
    iLike 0
    • Kun 24. November 2017 um 20:59 Uhr · Antworten
      Wow, wie schlau. Und vor den „besonderen Anlässen“ wurden die Preise erstmal um 20 % erhöht. Da hast du heute sicherlich richtige Schnäppchen gemacht.
      iLike 0