#apnp: Ulysses | Apple ID | Face ID | iPhone 8 | Notruf | 4 TB im MBP? – #apnp vom 10.08.2017

Das Wochenende naht und neben mir steht ein All-In-One-Computer von Acer, der eine neue Bestimmung bekommen soll und deshalb formatiert wird. Ich stelle fest: Er klingt wie ein Staubsauger und TrustedInstaller.exe hat offenbar ein Speicherleck. Aber zurück zum wirklich Wichtigen: dem #apnp vom 10. August 2017.

Apfelpage Night Push #apnp thumb

#apnp – Apfelpage Night Push

Ulysses pinkelt Bestandskunden ans Bein

Ulysses ist ein Text-Editor mit vielen Extras. Wer viel schreibt, weiß ihn entweder zu schätzen oder versteht ihn gar nicht. In jedem Fall war er schon immer kostenpflichtig, allerdings mit Einmalbezahlung. Das ändert sich jetzt, denn die Entwickler schwenken auf ein Abo-Modell um. Und außer dass Bestandskunden einen kleinen Rabatt bekommen, gibt es keine besonderen Vorteile.

Apple ID: Passwörter sind “4/5” sicher

Dashline, eine App zum Aufbewahren von Passwörtern, hat sich 37 Endnutzer- und 11 Geschäftswebseiten angeschaut und in fünf Kriterien überprüft, wie gut oder schlecht es um die Passwörter bestellt ist. Dabei wurde gecheckt, ob die Passwörter zwangsweise sicher sein müssen, wie sich die Seite bei Brute-Force-Angriffen schlägt und ob es eine Authentifizierung in zwei Schritten gibt. Die Apple ID hat mit 4 von 5 Punkten “gut” abgeschnitten – lediglich beim Schutz gegen Brute-Force müsste Apple noch nachlegen.

iPhone-8-Gesichtserkennung: Mehrere Gesichter und Apple Pay

Von der Apple ID zum Face ID: Der HomePod hat mal wieder gepetzt und diesmal kam dabei heraus, dass die Gesichtserkennung mehrere Gesichter unterscheiden können soll, die als gültig angesehen werden. Nun, das sollte im Grunde genommen niemanden wundern, denn bei Touch ID kann man auch mehrere Finger registrieren. Und natürlich soll Face ID auch Apple-Pay-Bezahlungen autorisieren können.

iPhone 8: Was macht der Home-Button?

Erst wurde der Home-Button druckempfindlich (iPhone 7), dann soll er ganz verschwinden. Einmal mehr stammt die Info aus dem HomePod, der nun behauptet, der Home-Button auf dem Bildschirm könne seine Größe ändern und bei Bedarf auch ganz verschwinden. (Ich sehe schon wieder die Kommentare kommen, die sich gespoilert fühlen. Habt Nachsehen, ich bin doch nur der Übermittler!)

Apple soll Notruf verbessern

Es gibt eine Funktion für Rettungskräfte, die AML heißt und die Position des Anrufers automatisch übermittelt. So wissen die Einsatzkräfte definitiv, wo sie hin müssen. Allerdings hat die Sache einen Haken: Sie funktioniert aktuell nur mit Android. EU-Politiker fordern nun, dass Apple nachzieht.

Große SSDs für kommende MacBook Pro

Derzeit bekommt man MacBook Pro nur mit 2 TB SSD, aber die Zielgruppe hat schon gemurrt, dass selbst das zu wenig sei. Aber die Rettung ist nahe: Samsung hat neue NAND-Chips vorgestellt, mit denen sich weitaus größere Kapazitäten erreichen lassen – bis zu 4 TB wären in einem MacBook Pro denkbar.

Aus der Redaktion: Roman, der Bekehrer

Wenn jemand nur zu 99% überzeugt ist, sich ein iPhone zu kaufen, dann sollte man Roman fragen, denn er findet das verbleibende Prozent. So geschehen bei einer Freundin. Ihr Galaxy S7 Edge wollte nicht mehr aufgeladen werden. Mit dem Totschlagargument “kauf dir doch ein iPhone” war es dann geschehen – sie hatte schon des öfteren mal mit dem Gedanken gespielt, nur der Wechsel machte ihr Angst. Roman bot seine Unterstützung an und gestern Abend rief sie dann an und verkündete, dass sie ein iPhone 7 hat.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Toni Ebert
twitter Google app.net mail
Toni Ebert

2 Kommentare zu dem Artikel "#apnp: Ulysses | Apple ID | Face ID | iPhone 8 | Notruf | 4 TB im MBP? – #apnp vom 10.08.2017"

  1. Inu 11. August 2017 um 11:24 Uhr · Antworten
    TouchID ist bei meinem Gerät ebenso gesperrt, wie FaceID & Co. tabu sind. Meine Daten gehören: MIR!
    iLike 0
    • neo70 12. August 2017 um 20:25 Uhr · Antworten
      Schade dass Deine Meinung nicht auch Deinen Daten gehört. Dann würden wir von dieser verschont werden.
      iLike 0