Face ID soll Apple Pay-Zahlungen und mehrere Gesichter unterstützen

iPhone 8 Designentwurf | Martin Hajek

Die Gesichtserkennung im iPhone 8 könnte tatsächlich auch für Apple Pay und App Store-Käufe genutzt werden. Auch mehrere Gesichter sollen gespeichert werden können. Zwei häufiger geäußerte Frage einiger Nutzer wären damit beantwortet.

Face ID, so der spekulative Name der Gesichtserkennung im iPhone 8, könnte Touch ID tatsächlich voll umfänglich ersetzen und das gilt auch für zwei Aspekte, die bislang häufig hinterfragt wurden. Da war zunächst die Frage, ob auch Apple Pay-Zahlungen via Gesichtserkennung autorisiert werden sollen. Ja, meint nun ein Entwickler, der entsprechende Hinweise in der Firmware des HomePod entdeckt haben will.

According to strings of code uncovered by Rambo, the facial recognition feature coming in the iPhone 8 appears to support authentication for Apple Pay payments, seems to work with multiple faces, and may be accessible by third-party apps, much like Touch ID.

Es liegt nahe zu vermuten, dass dies dann auch für Einkäufe im App, iBooks und iTunes Store gilt. Auch Dritt-Apps sollen auf das Feature zugreifen können, ähnlich wie das bereits bei Touch ID der Fall ist und etwa von Banking-Apps genutzt wird.

Mehrere Gesichter speichern

Vor einigen Tagen kam in den Kommentaren die Frage auf, ob Face ID sich auch mehrere Gesichter merken kann. Während bei Touch ID zwar mehrere Finger gespeichert werden können, Apple hier aber an die Nutzung lediglich durch eine Person gedacht hat, soll Face ID tatsächlich mehrere Gesichter speichern können.

iPhone Front Kamera Patent

iPhone Front Kamera Patent

Ein anderer Hinweis aus der HomePod-Firmware könnte so gedeutet werden, dass auch die Hauptkamera Pearl, so der Arbeitstitel für die Gesichtserkennung, unterstützt. BackPearl könnte aber auch etwas anderes meinen. Eine Erkennung von Gesichtern bekannter Personen beim Fotografieren wäre etwa eine Möglichkeit.

Eine Gesichtserkennung im iPhone 8 wird immer wahrscheinlicher. Kürzlich erst wurde bekannt, dass Apple die Bestellungen der Sensoren, die hierfür zum Einsatz kommen dürften, erheblich ausgeweitet hatte.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

10 Kommentare zu dem Artikel "Face ID soll Apple Pay-Zahlungen und mehrere Gesichter unterstützen"

  1. kalle 10. August 2017 um 11:07 Uhr ·
    Aber was wenn die Face id brechen muss beim Anblick des Users ?
    iLike 0
    • Segafredo 10. August 2017 um 12:12 Uhr ·
      Dann wird Zahlung abgebrochen….
      iLike 0
      • kalle 10. August 2017 um 15:18 Uhr ·
        :)))))))))
        iLike 0
  2. Maci 10. August 2017 um 11:09 Uhr ·
    Also um Apple Pay brauchen wir uns ja keine sorgen machen. :D Weiterhin bezweifle ich das Face ID den Comfort, die Sicherheit und Effektivität 1:1 von Touch ID übernehmen kann.
    iLike 1
    • IPhone 11. August 2017 um 20:24 Uhr ·
      Wieso glaubst du das genau ? So wie ich es verstanden habe, geht FaceID im Dunkeln sowieso wenn das Handy flach liegt. Es gibt keine Situation wo TouchID besser wäre. Zur Sicherheit, FaceID benutzt mehr Gesichtspunkte als TouchID Punkte am Finger ausmachen kann.
      iLike 0
  3. Pddy 10. August 2017 um 11:47 Uhr ·
    Also ich weiß ja nicht ob das nur mir so geht, aber langsam finde ich es irgendwie unglaubwürdig, was die alles in der Firmware des HomePod gefunden haben wollen… Ganz ehrlich, was hat das da denn zu suchen?!?
    iLike 1
    • Prepait 10. August 2017 um 12:51 Uhr ·
      Das frage ich mich seit der ersten Meldung dieser Art.
      iLike 1
  4. Mahmud 10. August 2017 um 14:12 Uhr ·
    Das frage ich mich allerdings auch soll der HomePod auch mit Fes ID kommen? Ich finde es persönlich ja eher ein Nachteil wenn Face ID auch mehrere Gesichter erkennen könnte
    iLike 1
  5. Inu 10. August 2017 um 19:44 Uhr ·
    Tja – ich unterstütze FaceID und Apple Pay-Zahlungen nicht. Weder heute, noch morgen.
    iLike 0
    • wonderbear 10. August 2017 um 22:14 Uhr ·
      Zur Kenntnis genommen
      iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.