Unscharfes Super-Bowl-Foto: Cook blockiert Twitter-User nach Web-Häme

Ihr habt die (eindeutig übertriebene) Aufregung um das Superbowl-Foto von Tim Cook sicherlich mitbekommen. Der Apple-Chef postete auf Twitter einen iPhone-Schnappschuss von der Siegesfeier des diesjährigen NFL-Finales – und erntete dafür heftig Häme. Zwar zeigt das Bild dem Betrachter einen recht authentischen Eindruck der Jubel-Szenen am Spielfeldrand, ist allerdings sehr verschwommen, wenig fokussiert und mit Sicherheit keine gute Werbung für die iPhone-Kamera gewesen.

shot

Das Netz spottet über Cooks Jubel-Foto

Dass dieses Foto kein Argument für die Linse des neusten iPhone 6s war, erklärt sich von selbst. Doch dabei wollten es die Twitter-Nutzer und viele Medien offenbar nicht beruhen lassen und übergossen den CEO mit Spott. Keinen Tag später ist das unscharfe Jubel-Bild von der Timeline verschwunden und durch einen schärferen iPhone-Schnappschuss ersetzt wurden.

Eigentlich war die Sache damit abgehakt. Doch die PR-Abteilung leistet sich gleich den nächsten Aufreger. Um den (eigentlich nicht sonderlich schlimmen) Netz-Spott in Zukunft zu vermeiden, blockt Apple nun eine Vielzahl der Nutzer, die sich über den misslungenen Schnappschuss lustig gemacht haben.

Eine Tatsache, die erneut für Kritik sorgt. Ob Apple das wirklich nötig hat, sollte jeder für sich selbst entscheiden. Doch die PR-Abteilung hätte sicherlich humorvoller reagieren können.

Bildschirmfoto 2016-02-10 um 13.50.52

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

35 Kommentare zu dem Artikel "Unscharfes Super-Bowl-Foto: Cook blockiert Twitter-User nach Web-Häme"

  1. Hugu 10. Februar 2016 um 14:16 Uhr ·
    Vielleicht wollte Timmi einfach nur zeigen, dass das iPhone auch unscharf kann … ?
    iLike 84
    • Jo 10. Februar 2016 um 14:52 Uhr ·
      Der Fotograf spielt halt immer noch eine Rolle wie gut die Fotos werden. Jede Kamera der Welt kann verschwommene Fotos machen. Ist aber ein absoluter Geheimtip !!
      iLike 72
      • ALDeeN 11. Februar 2016 um 00:57 Uhr ·
        Das Foto ist einfach scheisse. Da kann man einfach nicht dran rütteln. Es geht nicht um ein unscharfes Foto, welches jede cam hinbekommt sondern darum, sowas als Werbemittel zu nutzen. Da muss man über Spott auch mal schmunzeln Können. Aber nicht jeder ist damit gesegnet über sich selbst lachen zu können.
        iLike 4
    • Lutzke_xD 11. Februar 2016 um 06:51 Uhr ·
      Er hätte ja nur ein # unter das Bild setzen müssen – #shotongalaxyS6 oder so :D
      iLike 11
    • ZeroCool1002 11. Februar 2016 um 21:41 Uhr ·
      Mit den iGlasses von Tim Cook würdet ihr das auch alle scharf sehen. Die wird es ab März im Handel geben.
      iLike 1
  2. SashMan 10. Februar 2016 um 14:16 Uhr ·
    Ja hätte Sie…! Sowas nennt man „Öl ins Feuer gießen“ ?
    iLike 37
  3. Leonard 10. Februar 2016 um 14:22 Uhr ·
    Ich find verschwommene Bilder auch geil! Könnte ja auch ein Effekt sein.
    iLike 13
  4. ThomasF 10. Februar 2016 um 14:22 Uhr ·
    Tja und alle finden Apples Zensur wieder vollkommen normal. Lach
    iLike 24
  5. Lasse 10. Februar 2016 um 14:24 Uhr ·
    Armes iPhone, armes Apple!
    iLike 11
    • Lasse 10. Februar 2016 um 14:24 Uhr ·
      Seit wann können denn iPhones unscharf?
      iLike 4
  6. trollmaster 10. Februar 2016 um 14:33 Uhr ·
    das iphone hat trotzdem eine gute kamera. das einzige was mich nicht zufriedenstelt ist einfach die monströs schlechte akkuleistung (welches natürlich nicht die plus modelle betrifft)
    iLike 9
  7. Dr. House 10. Februar 2016 um 14:34 Uhr ·
    Definitiv die richtige Art, auf solche Trolle zu reagieren. Wen interessiert schon ein verschwommenes Foto? Einfach abhaken und weiter.
    iLike 10
  8. Günther 10. Februar 2016 um 14:35 Uhr ·
    Tia, die Kamera vom iPhone ist eben doch nicht so gut wie die DSLR-Fotos aus der angeblichen „Shot on iPhone“ Serie! ?
    iLike 13
    • Timberwxlf 10. Februar 2016 um 20:43 Uhr ·
      Doch ist sie, nur wurde dort wahrscheinlich mit Stativ etc. gearbeitet …
      iLike 7
  9. M.K 10. Februar 2016 um 14:38 Uhr ·
    Gar nicht mitbekommen. Was ein Fail! :D
    iLike 12
  10. Kevin 10. Februar 2016 um 14:40 Uhr ·
    Man hätte es einfach so argumentieren können, dass sich cook im Jubelrausch befand und in der Euphorie ein Foto gemacht hat. 1000 andere Dinge hätte man dazu sagen können. Jemanden zu blockieren… Naja muss nicht sein.
    iLike 35
  11. iLoveApple 10. Februar 2016 um 14:55 Uhr ·
    Das war moderne Kunst!
    iLike 7
  12. Exzellent 10. Februar 2016 um 15:25 Uhr ·
    Da ist der gute Cook aber selber schuld. Den damit hätte er rechnen können.
    iLike 10
    • Eedd97 10. Februar 2016 um 15:31 Uhr ·
      *Denn
      iLike 0
      • Peter Birnenkuchen 10. Februar 2016 um 18:02 Uhr ·
        Denn Unter Sprachforschern kennzeichnet der Asterisk meist etwas, das falsch ist ;-)
        iLike 0
      • Exzellent 10. Februar 2016 um 18:38 Uhr ·
        Danke an Peter ?? wenigstens jemand der nicht nur auf Schlaumeier macht sondern auch was dazu schreibt ?? Aber ich bin der Meinung man braucht einfach nur einen EDIT Button hier ?
        iLike 5
  13. Darsana 10. Februar 2016 um 15:42 Uhr ·
    Was ist daran neu? Es kam auch vor das Entwickler (Charlie Miller, könnt im Interner selber nachlesen) aus dem Apple Developer Programm rausgeschmissen worden sind als es denen geling, Malware in den App Store zu schmuggeln. Sie informierten Apple über diese Sicherheitslücke, wurden rausgeschmissen, Apple hats gefixt und die Story versucht totzuschweigen. Bei Google und Microsoft bekommt man Geld überwiesen beim Fund einer Sicherheitslücke, nicht so bei Apple. Gab auch ein Fall wo man ebenfalls eine Sicherheitslücke entdeckt hat und die Jungs Apple sagten, sie sollen das innerhalb einer bestimmen Frist fixen sonst geht die Info an die Öffentlichkeit. Apple tat nichts, gingen an die Öffentlichkeit und Apple verklagte die Jungs. (Apfelpage berichtete) Diverse Tech-Portale welche von Apple Testgeräte erhielten um einen Review zu machen wurden von sämtlichen Keynotes ausgesperrt nachdem sie etwas negatives berichtet haben. Apple erfindet Lügen und lässt Webseiten sperren wenn jemand negative Fakten liefert. Siehe Bendgate: Apple sagte es seien bloss 9 Fälle bekannt. Paar Jungs öffneten anschliessend eine Seite wo jeder der betroffen war, ein Beweisfoto posten konnte. Es waren Tausende. Im Dezember 2014 sorgte Apple dann dafür, dass die Seite gesperrt wird (One of the Nine, könnt das auch selber recherchieren) Wenn es um den eigenen Ruf geht, kennt Apple keine Grenzen.
    iLike 15
    • Günther 10. Februar 2016 um 20:33 Uhr ·
      Tia, da merkt man, dass Apple Image am wichtigsten ist… Konkurrenz egal, Qualität der Produkte (im Vergleich) egal, Preise egal, Kundenwünsche ehal… Hauptsache das Image stimmt.
      iLike 4
  14. 3PRules 10. Februar 2016 um 16:33 Uhr ·
    Finde ich absolut affig von Apple. Shit happens – so what? Das macht es alles nur noch lächerlicher. Note 6 Apple, setzen!
    iLike 10
  15. Leser 10. Februar 2016 um 17:05 Uhr ·
    Lächerliche Reaktion von Apple. Das Internet kennt keine Gnade bei kleinsten Patzern von bedeutenden Persönlichkeiten. Da sollte man als Konzern drüberstehen und nicht versuchen, alles und jeden zu sperren und die Sache damit verschlimmern.
    iLike 9
  16. D. C. Appler 10. Februar 2016 um 18:13 Uhr ·
    Aber wenn man bedenkt das es ein scharfes Foto hier nie in die News geschafft hätte könnte man fast sagen er hat es ja richtig gemacht ? Mal schaun ob Sie für immer Blocken
    iLike 3
  17. Watchmen 10. Februar 2016 um 19:20 Uhr ·
    Als nächstes hört man das die Pr- Abteilung komplett getauscht wird und Tim nichts von der Blockade der Follower gewusst hat. Die finden schon ihre Schuldigen. ;-)
    iLike 1
  18. Mapple 10. Februar 2016 um 22:36 Uhr ·
    Ich muss ganz ehrlich sagen selbst als treuer iPhone Nutzer die Kamera hat mich bei noch keinem iPhone überzeugt sehr oft verschwommen gerade bei Tagufnahmen ohne Blitz
    iLike 1
  19. iOS u. OSX User 10. Februar 2016 um 23:23 Uhr ·
    Leute die Kamera im iPhone ist top leider nicht die dazugehörige App.Ich verwende immer App’s aus dem App.Store von Drittanbietern und zwar für jede Gelegenheit die Passende App.und siehe da meine Fotos wurden noch nie bemängelt.Mehr braucht man wirklich nicht.
    iLike 0
  20. neo70 11. Februar 2016 um 05:20 Uhr ·
    In dieser Position sollte man über dem kleingeistigen Gewäsch stehen. Ein schlechtes Foto kann jedem passieren und ist auch keine große Kunst. Selbst mit einer DSLR gelingen verwackelte Bilder. Lass nur ein wenig die Linse vom iPhone verschmiert sein, hat man ein Problem mit der Scharfstellung. Im Eifer des Gefechts fällt das auch nicht auf und schwubs ist es gepostet. Das sollte uns allen eine Lehre sein. Alles in Ruhe zu checken, bevor man es ins Netzt stellt, egal ob Bild oder Text.
    iLike 2
    • Wiepenkathen 11. Februar 2016 um 08:46 Uhr ·
      Danke Neo70 für deinen durchdachten Kommentar – schön, wenn sich jemand Gedanken macht, bevor er schreibt oder kommentiert. Gerade deinen letzten Satz sollten sich alle zu Herzen nehmen. Beste Grüße Wiepenkathen
      iLike 1
  21. Herminator 11. Februar 2016 um 08:23 Uhr ·
    Wo ist der Bus?
    iLike 0
  22. o.wunder 11. Februar 2016 um 09:03 Uhr ·
    Er hätte nur die Helligkeit etwas runter regeln müssen bei der Aufnahme dann wäre eine kürzere Verschlusszeit drin gewesen. Für ein Nachtfoto ist es eh zu hell. Das blockieren ist ok. Die Häme war übertrieben. Er wollte wohl nur schnell die Stimmung rüber bringen und hatte sich das Bild bestimmt nicht richtig angesehen. Natürlich war es etwas dumm von ihm so ein schlechtes Bild als Chef von Apple zu verbreiten. Aber jeder hat mal einen unbedachten Moment mit Spintanhandlungen.
    iLike 1
  23. inu 12. Februar 2016 um 00:48 Uhr ·
    Ein getretener Hund fängt an zu jaulen. Da macht die PR-Abteilung von Apple -offensichtlich für jedermann!- keinerlei Ausnahme. Kurz gesagt, stellte sich die PR-Abteilung ein eigenes Armutszeugnis aus. Jedem das Seine … … …
    iLike 1
  24. Theo 12. Februar 2016 um 01:38 Uhr ·
    Das besagte Foto wurde jetzt auch noch gelöscht, wäre vlt. ein Update im Artikel wert.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.