Sprachsteuerung Cortana bald auf iOS verfügbar?

Microsoft überlegt intern, die Sprachsteuerung Cortana auch für iOS und Android zu veröffentlichen. Das gaben Entwickler jetzt auf der SMX Advanced Keynote bekannt, wie SearchEngineLand berichtet.

Die multifunktionale Sprachsteuerung aus dem Hause der Redmonder ist bisher lediglich Windows Phone Geräten vorbehalten und nur in englischer Sprache verfügbar. Bei unseren Tests schnitt der Service im Vergleich zu Siri recht gut ab. Bald könnte er auch direkt auf dem iPhone und iPad nutzbar sein, wie aus Aussagen von Microsoft-Entwicklern zu vernehmen ist.

Demnach diskutiere man intern bereits über eine Expansion zu Android und iOS, ist sich aber nicht ganz sicher. Denn gerade mit Blick zu iOS könne Cortana nicht die Daten sammeln, die es braucht, um das Verhalten des Anwenders zu verstehen und entsprechend zu reagieren. Das könnte spürbare Einschnitte im Nutzererlebnis geben, heißt es. Bis soweit ist könnte deshalb noch einige Zeit ins Land gehen. Cortana ist aktuell sowieso noch nicht in Deutsch verfügbar.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

16 Kommentare zu dem Artikel "Sprachsteuerung Cortana bald auf iOS verfügbar?"

  1. LukasDasOriginal 13. Juni 2014 um 18:05 Uhr ·
    Wenigstens bietet Cortana im Gegensatz zu Siri die Integration von Drittanbietern
    iLike 13
    • Neeco 13. Juni 2014 um 18:14 Uhr ·
      Wow, welch Bereicherung
      iLike 15
      • max39797 13. Juni 2014 um 18:26 Uhr ·
        Ja, ist es. So kann man Seiten in einer Nicht-System-App gezielt ansteuern und spart sich so mitunter einige Klicks. Aber so etwas hat halt nicht jeder nötig, Widgets in iOS 8 würde ja auch keiner brauchen, vorher hat das ja auch alles geklappt. Updates und Erweiterungen sind doof.
        iLike 7
    • max39797 13. Juni 2014 um 18:22 Uhr ·
      Ich bezweifle, dass diese unter iOS so gut umgesetzt werden kann, da so etwas eigentlich eine tiefere Systemintegration fordert. Ich vermute, Microsoft müsste Zugriff auf die Liste der Installierten Apps haben und Befehle für verschiedene Apps selbst hinzufügen. Wenn eine App nicht unterstützt wird, müsste Microsoft die Unterstützung hinzufügen, da der eigentliche Entwickler keinen Einfluss darauf hat.
      iLike 0
    • Jonathan 13. Juni 2014 um 18:26 Uhr ·
      Unnötig ? Siri kann so gut wie alles , da brauche ich keine Alternative , die vermutlich auch nicht mal so gut ist …
      iLike 24
      • Nephren-Ka 13. Juni 2014 um 18:37 Uhr ·
        Seh ich auch so. Siri ist allein durch ihre/seine Vielfalt die Spitzenklasse
        iLike 6
      • Fate_or_Fortune 13. Juni 2014 um 18:57 Uhr ·
        Vielfalt? Versuch mal DEL-Ergebnisse durch Siri in Erfahrung zu bringen. DEL versteht Siri erst gar nicht, also ein anderes Kommando: “ Zeige mir die Ergebnisse der Deutschen Eishockey Liga „. Ich lande auf einer Wikipedia-Seite die mir erklärt was die DEL eigentlich ist. Man kann auch nach einem speziellen Verein der DEL fragen ( falls mir jetzt unterstellt wird die Frage wäre zu ungenau ) man Länder ebenfalls bei Wikipedia. Vielfalt sieht für mich so nicht aus.
        iLike 3
      • Fate_or_Fortune 13. Juni 2014 um 18:58 Uhr ·
        * Länder = landet / Autokorrektur sorry
        iLike 0
      • max39797 13. Juni 2014 um 19:08 Uhr ·
        Also in den Siri vs Google Now vs Cortana-Videos liegt siri meistens hinten, aber warum sollte man auch über den Tellerrand schauen…
        iLike 3
      • o.wunder 13. Juni 2014 um 20:09 Uhr ·
        Siri kann mit nicht Apple Apps überhaupt nix anfangen, außer sie zu starten, wenn es denn den App Namen richtig interpretiert, was oftnicjt gelingt Siri muss dringend verbessert und erweitert werden, es ist arg ins Hintertreffen Geräten!
        iLike 4
  2. max39797 13. Juni 2014 um 18:16 Uhr ·
    Es ist fraglich, ob eine Integration in iOS so sinnvoll wäre, da Cortana ja zum Starten immer erstmal als ’normale‘ App geöffnet werden müsste. Auch der Umweg über ein Widget dürfte vielen Usern zu lange dauern. Mit Siri ‚ersetzen‘ kann man es auch nicht, wegen der Informationen, die Cortana benötigt, Personen-und Ortsbezogene Erinnerungen dürften sich beim Einbau auch als schwer erweisen. Allerdings nähert sich Apple ja zunehmend an Bing/Microsoft an, Cortana hat wie Siri eine Persönlichkeit, in Zukunft wäre vielleicht auch bei der Sprachsteuerung der beiden Systeme an eine Zusammenarbeit zu denken.
    iLike 2
  3. @yep 13. Juni 2014 um 19:26 Uhr ·
    Da ist nichts klug dran es für iOS rauszubringen!! Garnichts! Es wäre eine drittanbieter App und somit nicht im operating System integriert .. Was nützt die Sprachsteuerung dann noch, wenn man immer extra auf die App gehen müsste. Umständlich und nicht für den täglichen und schnellen Gebrauch.
    iLike 4
  4. Haha 13. Juni 2014 um 19:30 Uhr ·
    Oh ja, kann mich auch noch an die, natürlich objektiv bewerteten, Tests erinnern. ;p
    iLike 1
    • max39797 13. Juni 2014 um 19:49 Uhr ·
      Ja, die waren objektiv. :D
      iLike 0
    • LukasDasOriginal 13. Juni 2014 um 19:50 Uhr ·
      Apfelpage hat Cortana sogar gelobt … ^^
      iLike 2
  5. Martin4s 13. Juni 2014 um 20:05 Uhr ·
    Wer brauch das?:D
    iLike 6

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.