Spotify folgt Netflix: Keine Zahlung via iTunes für Neukunden mehr

Spotify

Apple hat einen weiteren Geldbringer im App Store verloren. Spotify-Kunden können nun ihr Premium-Abo auch nicht mehr via iTunes bezahlen, die Gründe sind bekannt.

Apples App Store ist zwar eine Geldmaschine, das hat sich erst zu Weihnachten wieder gezeigt, doch eine Schlagader dieser Profitabilität sind die In-App-Zahlungen, die jedes Jahr beträchtliche Summen in die Kassen Apples spülen. Genau diese Quelle könnte künftig aber beträchtlich schwächer sprudeln. Kürzlich hatte bereits Netflix die Zahlung von Abos über iTunes für alle Neukunden deaktiviert, Apfelpage.de berichtete. Allein dieser Schritt wird Apple wohl satte 250 Millionen Dollar kosten. Jetzt hat auch Spotify die Zahlungen über iTunes gekappt.

Spotify informiert in Supportdokument

Der Marktführer im Musikstreaming Spotify hat nun ebenfalls die Zahlungen via iTunes ausgeschlossen und informiert in einem entsprechenden Supportdokument auch offen über die Gründe:

Bis vor Kurzem konntest du über das In-App-Zahlungssystem von Apple für Spotify Premium bezahlen. Bei neuen Abonnenten ist das nun nicht mehr möglich. Der Grund hierfür ist die Zusatzgebühr, die Apple auf den Standardpreis aufschlägt. Daher haben wir beschlossen, diese Zwischeninstanz zu umgehen, damit du Spotify günstiger genießt.

Nun, günstiger genießen wird man Spotify wohl nicht, wenn ein Neukunde ein Abo nun im Web abschließt, aber der Hintergrund ist klar. Hinzu kommt, dass Kunden ein wenig im Regen stehen, da Apple bekanntlich verbietet, dass Entwickler in einer App ein Wörtchen über Zahlungsmöglichkeiten außerhalb der App verlieren, es soll schließlich der Eindruck aufrecht erhalten werden, man könne alles auch bequem aus der App respektive dem Ökosystem heraus erledigen.

Auch bei Spotify gilt: Bestandskunden können ihr Abo weiterhin über iTunes laufen lassen.

Ob Apple auf diese Rückzüge noch einmal mit einer Verringerung der 30%-Abgaben reagieren wird, bleibt abzuwarten.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

14 Kommentare zu dem Artikel "Spotify folgt Netflix: Keine Zahlung via iTunes für Neukunden mehr"

  1. nighty 7. Januar 2019 um 13:30 Uhr · Antworten
    Apple und Google könnten einfach die Kosten für die Abo Modelle senken. 15% im ersten Jahr und 7,5% im zweiten Jahr. Somit wäre das auch für die großen Kunden tragbar.
    iLike 1
    • Keno 7. Januar 2019 um 18:57 Uhr · Antworten
      Genau….macht alles noch viel billiger…wie in der Lebensmittelindustrie…alles und jeden ausquetschen um noch mehr Leute scheiße zu verkaufen. Tut mir leid…ich finde sehr vieles schon viel zu billig. Die besten sind eh diejenigen, die sich bei den ganzen Spottpreisen über die Qualität beschweren…😂 Richtige Deppen
      iLike 2
    • Ulle 8. Januar 2019 um 14:45 Uhr · Antworten
      Nighty ich höffe nicht. Ich zahle gerne 30% mehr. Dafür weiß ich aber das es Mitarbeiter gibt die dafür bezahlt werden um zu überprüfen das die Apps vierenfrei sind und nur das tun was sie sollen.
      iLike 0
  2. Tom 7. Januar 2019 um 13:53 Uhr · Antworten
    Zum durchstöbern dieser langweiligen Streamingdienste reicht die Probezeit derjenigen locker. Danach sind sie eh nur noch so aufregend wie ein schlaffer Luftballon.
    iLike 6
    • Sej 7. Januar 2019 um 18:42 Uhr · Antworten
      ???? Was stimmt mit Dir nicht? Tom Vogel?
      iLike 2
      • Keno 7. Januar 2019 um 18:53 Uhr ·
        Ich glaube er möchte nur seine Abneigung gegenüber Streamingdiensten mitteilen….naja…ich selber sehe das ja so: Alben und Songs kaufen ist viel zu teuer, wenn man bedenkt, das man die sowieso nicht Jahre lang hört 😂 Und die ganze Zeit diese Songs bei Illegalen Seiten oder YouTube, in meistens schlechter Qualität oder mit Vor- und Abspann, zu downloaden kommt für mich auch nicht in Frage. Logische Schlussfolgerung ist daher ein Streamingdienst, da ich fast den ganzen Tag gerne Musik höre und auf die Dauerschleife und die Werbeunterbrechungen im Radio gerne verzichten möchte 😂 Zumal dort weder das läuft, was ich mag, noch in einer angemessenen Qualität gestreamt wird.
        iLike 0
  3. Keno 7. Januar 2019 um 18:47 Uhr · Antworten
    Gegenfrage…warum zur Hölle sollte ich auf den Trichter kommen, bei Apple Geräten, Spotify anstelle von Apple Music zu nutzen? Das ist doch kompletter Blödsinn…Das wäre ja, als würde ich mir einen Badezimmer Spiegel kaufen, wo die Mitte rausgeschnitten ist… Spotify ist nicht ansatzweise so gut ins System integriert, was auch nie passieren wird/kann.
    iLike 1
    • Marco 7. Januar 2019 um 20:43 Uhr · Antworten
      na versuch doch mal apple music an einen sony 4k tv anzuschließen. dann weißt du warum man vielleicht mal zum besseren ökosystem wechseln sollte. zu mal auf allen apple geräten spotify auch besten läuft
      iLike 1
      • MrDrache333 8. Januar 2019 um 00:21 Uhr ·
        Habe ausnahmslos alles von Apple…und selbst mein Fernsehr kann Apple Music…selbst mein Raspberry Pi kann ich mit Apple Music nutzen…man muss sich nur zu helfen wissen…
        iLike 0
      • Wayne 8. Januar 2019 um 06:34 Uhr ·
        Hi Marco, wie meinst du das? Hast du hier Probleme?
        iLike 0
  4. Longjack 7. Januar 2019 um 19:59 Uhr · Antworten
    Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Ich war selbst seit der Beta 2,5 Jahre bei Apple Music und eigentlich auch zufrieden. Dann mal Spotify getestet und um Welten besser befunden. Playlisten zumindest für mich viel besser auf meinen Geschmack abgestimmt. Da waren Apples Vorschläge sehr bescheiden dagegen.
    iLike 2
  5. Theo 7. Januar 2019 um 22:13 Uhr · Antworten
    Ich werde heute Apfelpage von meinem Handy löschen, weil die Kommentare hier gar nicht gehen.. habt ihr eigentlich alle keine Hobbys oder warum muss man hier immer jeden scheiß mit absolut unnötigen Kommentaren versehen?
    iLike 1
    • MrDrache333 8. Januar 2019 um 00:23 Uhr · Antworten
      Ok…bei mir wars die Werbung die mich zum löschen gebracht hat…nutze den News-Push und die Kommentarfunktion über ein selbstprogrammiertes Skript und eine selbstgebastelte App…👍🏻
      iLike 0
    • Wayne 8. Januar 2019 um 06:36 Uhr · Antworten
      Theo, wir fahren nach Lodz!
      iLike 0