Photo Library für iCloud.com ab Montag verfügbar

Zusammen mit iOS 8.1 wird Apple am Montag auch eine dedizierte Foto-App auf iCloud.com veröffentlichen, wie man auf der eigenen Website bekannt gegeben hat. Damit werden bei aktivierter Fotomediathek alle Bilder auch im Web unbegrenzt verfügbar sein.

Die iCloud Fotomediathek schaltet Apple mit iOS 8.1 für die breite Masse als öffentliche Beta frei. Bisher können vereinzelt bereits Nutzer die Funktion ausprobieren. Mit der neuen Version wird in den Einstellungen unter "Fotos" oder unter "iCloud" der dazugehörige Schalter verfügbar sein.

Legt man ihn um, werden alle auf dem Gerät verfügbaren Bilder automatisch auf Apples Server hochgeladen. Der Nutzer kann nun entscheiden, ob er die Fotos trotzdem noch lokal in voller Auflösung behalten möchte oder den Speicher des Gerätes optimieren will. Wählt er letzteres aus, wird auf dem iPhone oder iPad das Bild nicht mehr in voller Auflösung gesichert. Dies macht sich nur offline leicht bemerkbar, denn generell zieht die Foto-App die originalen Bilder online stets aus der Cloud heraus. Damit gehen die Fotos nicht mehr so stark zu Lasten des Speicherplatzes.

Ein weiterer Vorteil: Die Schnappschüsse sind auf allen iOS-Geräten der Apple ID, auf denen die Fotomediathek aktiviert ist, und auf iCloud.com verfügbar. Auch Bearbeitungen oder Bild-Korrekturen werden in der Wolke gespeichert. Eine Mac-App, die mit der iCloud Mediathek zusammenarbeitet soll jedoch erst 2015 Verfügbar sein. Auf dem Mac bietet entweder Adobe oder eben die Web-Version einen guten Ersatz.

Möchte man aus der Fotomediathek austreten, kann man übrigens alle originalen Bilder in voller Auflösung wieder herunterladen, um sie künftig lokal zu speichern. Das fällt also nicht ganz so schwer.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

32 Kommentare zu dem Artikel "Photo Library für iCloud.com ab Montag verfügbar"

  1. Jonas 17. Oktober 2014 um 14:50 Uhr ·
    Danke für die Erklärung. Hab nie verstanden, was das eigentlich machen soll. Jetzt hat es einen Sinn. Die Fotos einfach auf Apples Server zu speichern finde ich aber gewagt. Angenehm ist es trotzdem, da man dann ja überall drauf zugreifen kann
    iLike 10
    • ??? 17. Oktober 2014 um 16:37 Uhr ·
      BOX ist besser und wenn man Glück hat, bekommt man wie ich 50 GB aber das war auch nur eine Promotion Aktion. Ich bin sehr zufrieden damit.
      iLike 1
      • steffen 17. Oktober 2014 um 17:38 Uhr ·
        Box hat eine ganz andere Zielgruppe und kann eben nicht auf die Inhalte der Apps auf iOS zugreifen…wer das möchte braucht iCloud Drive
        iLike 4
  2. Leon 17. Oktober 2014 um 14:51 Uhr ·
    Gute Idee ;)
    iLike 2
  3. Tester 17. Oktober 2014 um 14:52 Uhr ·
    irgendwann macht icloud.com eben auch für Mac User Sinn
    iLike 6
  4. sboj evets 17. Oktober 2014 um 14:52 Uhr ·
    hey leute jeder sprach über eine fehlende camera roll seit ios 8. was fehlt denn da? mir ist nichts aufgefallen
    iLike 1
    • Tester 17. Oktober 2014 um 14:54 Uhr ·
      Die kommt mit 8.1 auch wieder zurück. Wenn du Fotos irgendwo hochlädt, zum Beispiel, war da bisher immer keine einfache Auflistung der Fotos. Die ist wieder da. Das ist doch damit gemeint oder?
      iLike 1
      • Tester 17. Oktober 2014 um 14:55 Uhr ·
        Oder in der Foto App statt „Zuletzt benutzt“ eben jetzt „Alle Bilder“
        iLike 5
  5. Jay Menno 17. Oktober 2014 um 14:54 Uhr ·
    Sehr schön
    iLike 1
  6. Marco 17. Oktober 2014 um 15:06 Uhr ·
    Macht Apple eigentlich auch mal wieder was neues oder ist es jetzt normal das alles von Android, Windows und co nur noch Kopiert wird? Alles neue bei Apple ist für andere leider schon alltäglich geworden. Schade wie rückständig Apple geworden ist, da merkt man eben das ohne Jobs nichts mehr los ist und es wird wie damals: Apple geht den Bach runter, nur hier will es keiner wahr haben…
    iLike 3
    • steffen 17. Oktober 2014 um 17:20 Uhr ·
      Was ist denn bitte abgeguckt? Sämtliche iCloud Features gibt’s so auch nicht ansatzweise bei einem anderen BS. Geschweige denn Handoff und Continuity, Health kit, AirDrop etc- schon mal irgend etwas davon wo anders gesehen? Beste Verkaufszahlen ever bei iPhone und Mac- aber klar: Apple ist am Ende…
      iLike 13
  7. Heinz 17. Oktober 2014 um 15:11 Uhr ·
    Ich bleibe trotzdem bei iPhoto :D Aber anderes Thema: Ich habe die 6. öffentliche Beta von Yosemite. wie kann ich mir jetzt das „finale“ Yosemite holen? Einfach downloaden und installieren? Weil als Update geht es nicht.
    iLike 0
    • Marcel 17. Oktober 2014 um 16:06 Uhr ·
      Ich habs runtergeladen und installiert, ist eig. Aber nich nötig da es die selbe Versionsnummer ist
      iLike 0
    • Christoph 17. Oktober 2014 um 16:17 Uhr ·
      Moin, die Versionen sind identisch, du musst nichts machen… in einem Monat wird dir genau wie allen anderen 10.10.1 zur Verfügung stehen.
      iLike 0
  8. Fuck microsoft 17. Oktober 2014 um 15:31 Uhr ·
    Itunes 12 ist für windows und mac erschienen
    iLike 1
  9. Lorox 17. Oktober 2014 um 15:35 Uhr ·
    Was ist nur aus dem alten Fotostream geworden?
    iLike 3
  10. GF 17. Oktober 2014 um 15:57 Uhr ·
    Verbrauchen die denn auch Speicherplatz in iCloud? Bei Fotostream war das nämlich nicht so.
    iLike 0
    • Sunny 17. Oktober 2014 um 21:36 Uhr ·
      Sie verbrauchen deinen Speicherplatz und man wird durch die Originalauflösung auch relativ schnell in die Verlegenheit kommen, den Speicherplatz zu erweitern.
      iLike 3
  11. Ricola 17. Oktober 2014 um 16:30 Uhr ·
    Ich kann bei yosemite nicht die fenster maximieren. Kann mir jemand bitte sagen wo ich drücken muss?
    iLike 0
    • steffen 17. Oktober 2014 um 17:12 Uhr ·
      Einfach alt-Taste gedrückt halten und dann wird aus „Vollbild“ „maximieren“
      iLike 1
  12. Njiet 17. Oktober 2014 um 17:13 Uhr ·
    Wird für den iCloud Photo Stream der normale 5 GB Speicher benutzt oder dürfen unbegrenzt Fotos hochgeladen werden? Wäre interessant zu wissen :)
    iLike 1
  13. Ich 17. Oktober 2014 um 18:45 Uhr ·
    @Robert Tusch: tnx fr Artikel. Was passiert mit meiner Apperture-Bibliothek unter der iCloud Fotomediathek? Geht die komplett in die Cloud – oder kann ich gezielte Ordner / Projekte dort ablegen?
    iLike 1
    • Steffen 18. Oktober 2014 um 08:23 Uhr ·
      so weit mir bekannt können mit der neuen Fotos-App unter Mac OS X (in 2015) die bisherigen Aperture und iphoto Mediatheken importiert werden und Ereignisse und so bleiben laut Apple erhalten. In diesem Fall geht die komplette Bibliothek in die iCloud. Aber Aperture funktioniert ja weiter und kann weiter benutzt werden. Was mich bisher sowohl an der Beta der iCloud-Fotomediathek als auch an iCloud Drive stört ist, dass man die Dateien / Fotos nicht auf „nur online“ stellen kann (wie z.B. bei Onedrive), so dass sie keinen Speicherplatz auf den iOS-Geräten verbrauchen. Alle Online-Speicherdienste haben diese Option, dass die Fotos nur für die Zeit des Ansehens in den Cache kommen und danach nicht mehr den Speicherplatz belasten. Bei der iCloud-Fotomediathek ist es bisher so, dass die Fotos, wenn man sie anschauen möchte runtergeladen werden und dauerhaft Speicherplatz verbrauchen. Bei Videos ist das dann fatal, oder? Gerade wenn die Aperture Bibliothek dann geladen wird. Und mit iCloud Drive kann man bisher keine Ordner teilen oder freigeben. Die Grundidee hinter beiden ist gut – die Umsetzung bisher nicht so optimal.
      iLike 0
      • Ich 18. Oktober 2014 um 13:19 Uhr ·
        Danke für die Information. Da meine Aperture-Bibliothek um die 120 GB groß ist werde ich dann diese Funktion nicht nutzen. Nochmals danke!
        iLike 0
  14. o.wunder 17. Oktober 2014 um 20:27 Uhr ·
    Also doch alle Bilder platt in die iCloud? Was für ein Schwachsinn.
    iLike 1
    • Steffen 18. Oktober 2014 um 08:04 Uhr ·
      nein. gemeinsame Mediathek für iOS und Mac OS X. Fotos nun auch auf iCloud.com absehbar und bearbeitbar, ähnliche Fotoapps für iOS und Mac OS X. Synchronisation aller angelegten Alben und Änderungen auf allen Geräten…alles in allem ein komplett neues Ökosystem.
      iLike 0
  15. Carsten 18. Oktober 2014 um 00:11 Uhr ·
    Öhm, wo genau ist jetzt der Vorteil/Unterschied zum bisherigen Fotostream? Wurfs die bisherigen normalen, nicht den iCloud Speicher belastenden, nicht mehr geben?
    iLike 1
    • Steffen 18. Oktober 2014 um 08:01 Uhr ·
      Für mich liegt der Vorteil vor allem in der gemeinsamen Bibliothek für iOS und Mac OS X. Bisher war es ja ein Graus, eine Mediathek in der iCloud für iOS, eine offline für Mac OS X. Zweiter Vorteil: Wie im Artikel beschrieben sind die Fotos nun auch unter iCloud.com absehbar und bearbeitbar.
      iLike 0
  16. Thorsten 18. Oktober 2014 um 09:49 Uhr ·
    Das kostet richtig Speicher und Geld! Ich denke ich bleibe bei meiner Synology Lösung.
    iLike 0
  17. Glaruk 18. Oktober 2014 um 10:35 Uhr ·
    Habe gehört, dass man nach Aktivierung der iCloud-Fotomediathek keine Fotos mehr lokal über iTunes synchronisieren kann. Das wäre ein absolutes No-go bei mir. Wisst Ihr mehr?
    iLike 0
  18. neo70 19. Oktober 2014 um 11:42 Uhr ·
    kann mich jemand sage, was nach der Aktivierung mit den Photos in der aktuellen iCloud Fotos passiert? ich greife aktuelle von im iPad und vom AppleTV auf diese Fotos zu. Außerdem kann man ja von iPhoto unter OS X auf die iCloud zugreifen. Ich habe nur am iPhone die Möglichkeit die Photo Library zu aktivieren. Traue mich aber nicht ;-)
    iLike 0
  19. Marc94 31. Oktober 2014 um 14:19 Uhr ·
    Wie lade ich denn unter icloud.com Foto’s hoch?
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.