Neun Neuzugänge für Apples HomeKit-Liste

HomeKit

In der Bundesliga startet das Fenster für die Sommertransfers und Apple verkündet neun Neuzugänge: Allerdings will das Unternehmen aus Cupertino nicht im kommenden Jahr in einer Fußball-Liga antreten, sondern erweitert lediglich die Liste der kompatiblen HomeKit-Produkte.

Die neun neuen Geräte, die Apple der wachsenden Liste von HomeKit-kompatiblen Produkten hinzugefügt hat, stammen aus fünf Kategorien und erstrecken sich über ein weites Preissegment. Einige der neuen Produkte, unter anderem „The Button“ von Fibaro* hatten wir bereits in unserer CES-Übersicht vorgestellt.

Der Abstand zu Amazon und Google bleibt riesig

Neu ist zudem der Ecobee Switch+, es handelt sich dabei um einen Lichtschalter, der zudem Amazons Alexa integriert und darüber erweiterte Kommandos entgegennehmen kann. Gelistet ist ab sofort auch eine neue Steckdose der Firma Vocolinc sowie die Thermostate der Firmen Thermofilm und Mysa. Die chinesische Firma Airburg ist nun mit einem Luftreiniger auf der Liste vertreten, zudem führt Apple dort ab sofort drei neue Bridges für verschiedene Einsatzzwecke auf. Apples Online Store vertreibt aktuell keines dieser Produkte selbst.

Vor wenigen Wochen hatten wir berichtet, dass Google Home inzwischen über 5.000 kompatible Geräte führt, Amazons Alexa kommt sogar auf rund 12.000 Geräte. Apple liegt damit, auch nach der neusten Erweiterung der Liste, deutlich hinter der Konkurrenz, immerhin holt das Unternehmen aus Cupertino jedoch sehr langsam auf.

* Affiliate-Link

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Yannik Achternbosch
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "Neun Neuzugänge für Apples HomeKit-Liste"

  1. dgerber 15. Mai 2018 um 18:40 Uhr · Antworten
    Ähm…… Überschrift?????
    iLike 0
    • Yannik Achternbosch 15. Mai 2018 um 18:57 Uhr · Antworten
      Was ist damit? Wird mir angezeigt und ergibt Sinn.
      iLike 2
      • dgerber 15. Mai 2018 um 19:42 Uhr ·
        …wurde inzwischen korrigiert 😜
        iLike 0
  2. Jupp 15. Mai 2018 um 19:24 Uhr · Antworten
    Brauch ich alles nicht und lebe damit wunderbar und unverkrampft.
    iLike 2
  3. Blub 15. Mai 2018 um 21:57 Uhr · Antworten
    Apples HomeKit ist bei mir gescheitert, lange getestet und als nicht alltagstauglich empfunden, der zwingend erforderliche Apple TV für den Netzwerkbetrieb macht das ganze dann auch wieder Appleteuer, Siri als Steuerung ein Witz sondergleichen. Alexa schlägt im Smarthome Apple um Längen, warum mit weniger zufrieden geben? Weil es von Apple kommt? Langsam aber sicher bekommst der Apfel Würmer. Früher konnte man sich auf Apples Umsetzung von neuen Technologien fast immer verlassen, heut zu Tage kommen neue Techniken bestenfalls im Betasatus. HomeKit ist schon vor Jahren gestartet, so viel ich mich erinnere mit iOS 9 im Jahr 2015. Alexa kam im Jahr 2015 auf den US Markt und hat einen Senkrechtstart hingelegt der beeindruckend ist. 12000 unterstützte Geräte, was für eine Zahl und im Wochentakt kommen neue Funktionen für Alexa, wie will da Apple mithalten? Mich würde es sehr wundern wenn Apple da aufschließen kann oder sogar besser werden wird. Wer Smarthome will sollte sich auf jeden Fall nicht nur mit Apple befassen, es gibt definitiv besseres!
    iLike 2
    • Gast 17. Mai 2018 um 13:59 Uhr · Antworten
      Ich habe keine Ahnung warum du hier Apple Home so nieder machst. Ich habe zur Zeit 40 Geräte zB. Hue am Start die wöchentlich Erweitert werden . Läuft alles prima. Auch Siri Zudem habe ich noch KNX im Haus was ich demnächst umprgrammieren lasse damit es mit AppleHome funktioniert.
      iLike 0
    • Gast 17. Mai 2018 um 14:03 Uhr · Antworten
      12000 Geräte davon 5000 mit verschiedenen Farben und Größen 11000 davon braucht man nicht. Hier wird einfach nur die Schnittstelle gezählt zB. ein Samsung Kühlschrank den es in 70 Variationen gibt usw.
      iLike 1