Neue Stellenanzeige: Apple Maps bald für das Web?

Nächste Woche wird Apple seinem Kartenmaterial aller Voraussicht nach einen großen Schub verpassen. Neben der obligatorischen Verbesserung in der Genauigkeit der Maps, soll auch die Möglichkeit hinzukommen, in die Routenplanung öffentliche Verkehrsmittel einzubeziehen. Das Update dürfte Apples Lösung einen Schritt näher in Richtung Google Maps bringen. Doch wird der Konzern parallel dazu auch einen Web-Auftritt lancieren?

1415856545

Die Indizien für diese Theorie erhärten sich jedenfalls. Nachdem Apple im letzten Jahr seine Maps erstmals in iCloud.com integrierte und die URL „maps.apple.com“ eröffnete, könnte an dem Gerücht tatsächlich ein Funke Wahrheit stecken. In der Job-Offerte sucht Apple zudem einen Experten, der Karten mithilfe der hierfür üblichen Programmiersprachen im Web umsetzen kann (via AppleInsider).

Wir halten es dennoch für unwahrscheinlich, dass Apple die Karten auch so frei zugänglich macht wie Google. Dazu ist die Google Maps schon so tief in die eigenen Such-Algorithmen integriert. Möglich ist dagegen eine dedizierte Karten-App auf der iCloud-Website, um die Routenplanung auch über Windows PC zu ermöglichen. Warten wir es ab.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "Neue Stellenanzeige: Apple Maps bald für das Web?"

  1. Jonas 3. Juni 2015 um 15:00 Uhr ·
    Ich hoffe es! Wenigstens in iCloud
    iLike 16
  2. Alvin 3. Juni 2015 um 15:24 Uhr ·
    in der Cloud würde völlig ausreichen um Bsp. die Route an das Handy zu senden wie beispielsweise mit OS X.
    iLike 5
  3. Volle 3. Juni 2015 um 23:41 Uhr ·
    Google-Maps ist z.Zt. (leider) noch die Referenz! Der Vorsprung von Google-Maps gegenüber Karten von Apple ist enorm, aber dennoch einholbar – auf geht’s Apple!
    iLike 3

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.