Mac Pro ist jetzt auch mit acht TB SSD erhältlich

Den Mac Pro gibt es jetzt auch mit maximal acht TB SSD-Speicher. Diese Konfiguration war nicht von Anfang an verfügbar, wer so viel Speicher benötigt, muss aber auch tief in die Tasche greifen.

Eine weitere Konfigurationsoption für den neuen Mac Pro kann jetzt auch bei Apple bestellt werden. Ab sofort kann die Workstation auch mit maximal acht TB großer SSD geordert werden. bis jetzt lag das Limit hier bei vier TB und das kann schon einmal knapp werden, wenn Nutzer etwa mit großen 4K- oder 8K-Datenbeständen hantieren.

Der Mac Pro mit acht TB ist natürlich noch einmal teurer

Wer allerdings nun den Mac Pro mit acht TB bestellen möchte, zahlt natürlich noch einmal entsprechend drauf: 3.140 Euro zusätzlich müssen es in diesem Fall schon sein. Der Mac Pro ist zwar extrem modular aufgebaut und der Kunde kann viele Komponenten fast kinderleicht und in Eigenregie wechseln, braucht dafür auch nur handelsübliches Werkzeug, die SSD ist allerdings eben die Komponente, die er nicht allein wechseln kann, wie wir in dieser Meldung berichtet hatten. Grund dafür ist der T2-Chip, an den die SSD über eine Apple-eigenen Schnittstelle gekoppelt ist, dadurch soll die Integrität der Daten und des Systems gestärkt werden. iFixit gab dem Mac Pro dennoch neun von zehn möglichen Punkten auf seinem Index für Reparierbarkeit. Einen derart hohen Wert hatte noch kein Apple-Produkt erzielt.
Der Mac Pro mit maximal vier TB kostet 63.000 Euro, wie wir zuvor vorgerechnet hatten.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

11 Kommentare zu dem Artikel "Mac Pro ist jetzt auch mit acht TB SSD erhältlich"

  1. Loftus Cheek 20. Dezember 2019 um 22:17 Uhr ·
    Puu danke für die Info. Hätte fast den falschen bestellt….
    iLike 17
    • M.K. 21. Dezember 2019 um 20:27 Uhr ·
      Ja … ich werde nun meinen als Smart Home Server verwenden und mir einen neuen mit 8TB zulegen!
      iLike 0
  2. Hans 21. Dezember 2019 um 07:16 Uhr ·
    Offtopic: das mit dem Darkmode eurer App wird dieses Jahr wohl nix mehr oder ?? Wann passiert denn endlich mal was ??
    iLike 6
    • Austin316 21. Dezember 2019 um 08:17 Uhr ·
      Whatsapp bekommt es ja auch nicht auf die Reihe!
      iLike 6
      • Jan 21. Dezember 2019 um 09:48 Uhr ·
        Nur weil andere auch nicht besser sind, heißt das ja nicht, dass man selbst keine Ansprüche an sich haben sollte
        iLike 3
    • Loftus Cheek 21. Dezember 2019 um 11:14 Uhr ·
      Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, wann das letzte Mal diese App verbessert wurde. Hier sind so viele Bugs, dass ist echt abartig.
      iLike 4
    • MrDrache333 21. Dezember 2019 um 12:00 Uhr ·
      Natürlich nicht. Das ist so einreisen aufwand…kaum zu stemmen. Alleine wie lange ich daran gesessen habe meine Apps mit dem iOS13 Dark-Mode aus zu statten…ganze 30min. mit Trödeln. Aber es gibt sicherlich plausible Grunde dafür…ist gerade zu Kalt zum arbeiten z.B. Genauso wie die Möglichkeit, das man via der hinterlegten Mail-Adresse über Antworten zu einem Kommentar benachrichtigt wird. Das sind halt Funktionen, welche übernatürliche Kräfte erfordern. Unser Prof. würde sagen, dass diese Features garnicht mal soo trivial sind. Die sollen mal überlegen Entwickler ein zu stellen, die auch was drauf haben und nicht welche, die nur die passenden Fähigkeiten auf dem Papier haben
      iLike 2
      • Chris 21. Dezember 2019 um 16:04 Uhr ·
        Du bist mir ja ein ganz toller Hecht… 🙄
        iLike 1
  3. Lex 21. Dezember 2019 um 10:09 Uhr ·
    Kann ich eigentlich dann eine zweite SSD einbauen?
    iLike 2
    • iPhoner 21. Dezember 2019 um 11:11 Uhr ·
      Hoffentlich bekommst Du Antwort(en)!?
      iLike 1
    • Busfahrer 21. Dezember 2019 um 22:54 Uhr ·
      Bei Snazzy Labs hat es mit einer NVME SSD von Samsung funktioniert
      iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.