Home » iPhone » iPhone 12 / iPhone 12 Pro im Drop-Test: Stabiler, aber nie unbeschädigt

iPhone 12 / iPhone 12 Pro im Drop-Test: Stabiler, aber nie unbeschädigt

Wer noch einmal fallende iPhones sehen möchte, hat jetzt die Gelegenheit: Erste klassische Drop-Tests zeigen, wie sich das neue Flaggschiff beim Fall aus knapp zwei Metern macht. Gleich vorweg: Die Attraktivität leidet nach wie vor.

Vor einigen Tagen hatten wir bereits erste Versuche dokumentiert, dem Displayglas des iPhone 12 (Affiliate-Link) / iPhone 12 Pro Beschädigungen beizubringen. Es soll durch beigemengte Keramikpartikel besonders widerstandsfähig geworden sein und das bestätigte sich auch.

Nun sind darüber hinaus die ersten klassischen Falltests im Netz erschienen.

Das iPhone 12 / iPhone 12 Pro wird hier auf Front, Rückfront und die Seiten fallen gelassen. Die Fallhöhe beträgt 1,80 Meter, eine gern genommene Höhe für solche Tests.

Das iPhone 12 ist stabil, nimmt aber Schaden

Die Ergebnisse zeigen: Ja, das iPhone 12 / iPhone 12 Pro ist ziemlich stabil. Interessanterweise nimmt das iPhone 12 Pro teilweise etwas mehr Schaden.

Das Displayglas bleibt nicht ganz, allerdings heben die Tester hervor, dass die Geräte im Anschluss noch immer benutzt werden können. Die Rückseite ist nicht aufgewertet worden und nimmt entsprechend mehr Schaden. Auch die Kameraabdeckung kann bei Stürzen splittern.

Beim Sturz auf die Seiten bleiben die Geräte ebenfalls nicht von kleineren Beschädigungen verschont. Zusammenfassend lässt sich vielleicht sagen: Die Wahrscheinlichkeit, dass man sein Gerät zumindest zunächst noch weiter normal benutzen kann, wenn es einmal so richtig hingeflogen ist, ist beim iPhone 12 gestiegen. Trotzdem dürften die meisten Geräte bei einem Sturz aus größeren Höhen perspektivisch ein Fall für Apple Care sein.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

10 Kommentare zu dem Artikel "iPhone 12 / iPhone 12 Pro im Drop-Test: Stabiler, aber nie unbeschädigt"

  1. fipiblitz 26. Oktober 2020 um 22:54 Uhr ·
    Das sind doch typische Fake News um Apple schlecht dastehen zu lassen. Das 12er ist viel stabiler, sagt ja auch Apple selbst.
    iLike 4
    • Fritz 27. Oktober 2020 um 06:29 Uhr ·
      Könnte sein, dass es etwas stabiler ist, aber insgesamt wohl eher eine Fehlkonstruktion bzw. ein massiver Schritt zurück! Ich werde von diesem metallaufsaugenden, kartenfressenden Akkuwunder (ironisch gemeint) die Finger lassen und hoffen, dass wieder bessere Zeiten kommen! Und wenn es unglücklich runterfällt, sind die IPhones sowieso alle kaputt bzw. beschädigt!
      iLike 6
    • Veräppler 27. Oktober 2020 um 06:45 Uhr ·
      🤦🏽‍♂️🤣
      iLike 2
  2. ole 26. Oktober 2020 um 23:49 Uhr ·
    Vogel 😂….
    iLike 1
  3. HDM 27. Oktober 2020 um 06:28 Uhr ·
    Sorry, aber der Artikel liest sich so als ob dies das einzige Video mit Relevanz wäre. YouTube ist voll mit Drop-Tests und man kann deutlich feststellen, dass die 12‘er bzw. das 12 Pro resistenter gegenüber Brüchen ist, sogar die Rückseite.
    iLike 1
    • Fritz 27. Oktober 2020 um 06:31 Uhr ·
      An diesem einzigen Vorteil des IPhone 12, kannst du dir wohl einen Kauf nicht schön reden, oder?
      iLike 4
      • HDM 27. Oktober 2020 um 08:04 Uhr ·
        😂 ja genau, weil alle anderen Generationen von iPhones dieses Feature nicht hatten, habe ich mir die letzten 10 Jahre auch nie ein iPhone zugelegt. Was ein Unsinn. Es gibt im Übrigen für mich bei Apple nichts „schönzureden“, ich kaufe mir alle 2 Jahre ein neues Device weil ich Bock drauf habe, hier jetzt Gründe dafür aufzuzählen ist mir zu müßig – Apple take my Money.
        iLike 1
      • Fritz 27. Oktober 2020 um 08:24 Uhr ·
        Sollte das 12er jetzt bei dir an der Reihe sein, würde ich das Zeitintervall überdenken!
        iLike 1
      • HDM 27. Oktober 2020 um 08:56 Uhr ·
        Ich danke Dir für Deine Umsichtigkeit und die Expertenmeinung – es wird das 12 Pro Max werden.
        iLike 1
      • Fritz 27. Oktober 2020 um 09:03 Uhr ·
        Kein Thema! Immer wieder gerne!
        iLike 3

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.