iOS-App von Sonos lässt bald keine Wiedergabe lokaler Musik mehr zu

Sonos schaltet eine grundlegende Funktion seiner iOS-App ab: Musik, die lokal auf iPhone, iPad oder iPod Touch gespeichert ist, kann künftig nicht mehr über die App auf die Lautsprecher geschickt werden. Sonos begründet den Schritt mit technischen Unverträglichkeiten.

Zugegeben, die Tragweite dieser Entscheidung kann wohl nur von Nutzern eines Sonos-Lautsprechers richtig eingeschätzt werden, sie wirkt aber durchaus unbequem für Nutzer. Der Hersteller der schicken Lautsprecher wird demnächst ein Feature abschalten, das bereits seit 2012 für die eigenen Lautsprecher unter iOS verfügbar ist: Musik, die lokal auf dem eigenen iOS-Gerät abgelegt ist, konnte seither auf den Sonos-Lautsprechern wiedergegeben werden.

Das ist vor allem für Nutzer älterer Geräte interessant, die zudem kein Apple Music-Abo haben.

Sonos begründet Abschaltung mit technischen Problemen

Nutzer modernerer Sonos-Lautsprecher wie dem Sonos One, der Soundbar Sonos Beam oder den aktuellen Play:5-Speakern unterstützt. Der Play:1 aber gehört zu den Modellen, die das neue AirPlay nicht mehr erhalten haben.

Wenn kein AirPlay 2-fähiger Sonos-Lautsprecher zur Verfügung steht, kann der Nutzer die Musik immer noch über einen Streamingdienst wie Apple Music auf seine Lautsprecher bringen. Wer zusätzlich noch iTunes Match gebucht hat, kann seine eigene Musik in die Cloud hochladen und dann wieder zum Lautsprecher streamen, so Sonos.

Die Abschaltung der direkten Wiedergabe erfolge aufgrund von Änderungen im Aufbau modernerer iOS-Versionen, wie Sonos in einem entsprechenden Supportartikel ausführt. Diese habe zuletzt dazu geführt, dass das Feature unzuverlässig geworden sei, weshalb man es nun abschalten müsse.


-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

16 Kommentare zu dem Artikel "iOS-App von Sonos lässt bald keine Wiedergabe lokaler Musik mehr zu"

  1. on Air 24/1 13. Juni 2019 um 19:34 Uhr ·
    Anstatt zu verbessern, lieber Funktion abschalten, DANKE Sonos 👍🏻🔝
    iLike 27
  2. smoga1 13. Juni 2019 um 19:44 Uhr ·
    Das Ding kostet 209€! Im Ernst? Was haben die den für App Entwickler angeheuert? Also das is mal das Armutszeugnis für das Jahr 2019
    iLike 18
    • smoga1 13. Juni 2019 um 19:45 Uhr ·
      Das Ding kostet 209€! Im Ernst? Was haben die *denn für App Entwickler angeheuert? Also das is mal das Armutszeugnis für das Jahr 2019
      iLike 2
  3. thoddy 13. Juni 2019 um 19:46 Uhr ·
    Hab Ende letztens Jahres noch überlegt komplett auf Sonos umzustellen, zum Glück hab ich mich für Yamaha (inkl. Music Cast) entschieden.
    iLike 7
    • neo70 14. Juni 2019 um 08:31 Uhr ·
      Warte es mal ab wie es sich dort entwickelt.
      iLike 1
  4. TG 13. Juni 2019 um 19:57 Uhr ·
    Zu früh. Natürlich geht alles auf kurz oder lang über Cloud-Dienste und Datenträger und lokale Files werden auch irgendwann unbeliebter, spätestens wenn Datenbrillen Einzug halten oder generell Dienste und Apps, die Inhalte ständig anpassen, bis zu mehrmals täglich, so dass „tote“ bzw. lokale Dateien einfach uninteressant werden. Aber das ist noch nicht heute und demnach vergrault sich Sonos auf diese Art und Weise einfach Kunden.
    iLike 1
  5. TG 13. Juni 2019 um 19:57 Uhr ·
    *ohne Datenträger sollte das heissen.
    iLike 1
  6. Oelbrezel 13. Juni 2019 um 20:01 Uhr ·
    Sind die verrückt geworden? Ich höre fast nur auf diese Weise Musik!
    iLike 11
  7. Onkel Sam 13. Juni 2019 um 20:43 Uhr ·
    Wuha…Gott sei dank hab ich bei Sonos noch gezögert. Ich gehöre noch der Gruppe an, die nicht alles über cloud, Streaming oder Abo „Müll“ laufen lassen. In meinem Bad läuft über zwei JBL Flip Lautsprecher problemlos meine lokale Musik via Bluetooth und der „gehypte“ Luxus Hersteller schafft sowas nicht 🙄 ohne Worte …
    iLike 15
  8. Malleralle 13. Juni 2019 um 21:10 Uhr ·
    Ich habe eine Soundtouch 300 nebst dazugehörigen Bassmodul. Monster Klang 👍‼️. Leider ohne AirPlay 2. Irgendwann habe ich mich an den HomePod gewagt und war entzückt 😁 – führte dazu, daß ich unlängst ein Angebot von Media Markt ( HomePod + Eve Steckdose für zusammen 288,00 € ) geschnappt habe. Beide HomePod im Stereomodus Weltklasse. Bose hat mich 1.400 € gekostet – dafür kann ich mir mit einem Schippchen Glück 🍀 4-5 HomePod gönnen. Die müssen alle aufpassen – Musik 🎶 treibt viele Menschen um und Musik 🎵 in allen Räumen gleichzeitig macht ungeheuer viel Spaß. Wer weiß wieviele Leute noch auf diesen Trichter kommen und dann gewinnt der HomePod – wegen der enormen Qualität. Liebe Leute – wir hören Musik immer wieder – nur böse Menschen haben keine Lieder. VG
    iLike 8
    • neo70 14. Juni 2019 um 08:39 Uhr ·
      Gute gebrüllt Löwe. Bitte nur nicht die HomePods zu sehr in den Himmel loben. Bose, Yamaha etc. haben auch ihre Daseinsberechtigung. Jeder muss sein System finden. Wem der Stereoklang reicht, ist mit dem HomePod sicherlich fast konkurrenzlos gut aufgestellt. An ein gutes 5.1 oder 7.1 System kommen sie aber auf keinen Fall ran. Mir zumindest reichen die beiden HomePod im Wohnzimmer und begeistern mich weiterhin jeden Tag.
      iLike 2
  9. der Alte 13. Juni 2019 um 21:40 Uhr ·
    Das betrifft die Besitzer älterer Sonos Speaker ohne Air Play 2. Vom eigenem Rechnet oder besser noch Server, kann lokale Musik immer noch wiedergegeben werden. Die Option bleibt in der IOS App.
    iLike 3
  10. Torben 13. Juni 2019 um 22:57 Uhr ·
    Ich habe schon seit 2 Jahren einen Sonos One Lautsprecher und nie Musik abgespielt die lokal auf meinem iPhone war, immer nur online gestreamt.
    iLike 3
  11. marcxx 14. Juni 2019 um 06:05 Uhr ·
    Zum Glück hab ich ein Home Pod 😊
    iLike 2
  12. viperware 14. Juni 2019 um 09:07 Uhr ·
    Da wird dann TEUFEL wieder interessant.
    iLike 2
  13. Tino 14. Juni 2019 um 10:24 Uhr ·
    Liebe Autoren, schaut euch bitte den Satz an in dem ihr die Sonos Produkte aufzählt. Da ist beim Würfeln der Worte einiges schief gelaufen.
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.