HomePod: Siri versteht fast alles, kann aber längst nicht immer richtig antworten

HomePod

Der HomePod wird im wesentlichen über Siri gesteuert. Die versteht zwar fast alle Anfragen akustisch richtig, kann aber dennoch nur gut die Hälfte davon richtig beantworten, das zeigt ein Test mit über 700 Fragen.

Siri und der HomePod, Es war bereits vermutet worden, hier könnte der Knackpunkt liegen: Apples Sprachassistentin wird oft wegen ihres Entwicklungsstandes kritisiert. Zu wenig ausgereift, zu unflexibel, oft zu wenige Antworten auf zu viele Fragen, ist die einhellige Meinung von Analysten, wie auch Anwendern.

Ein wenig scheint sich das nun auch in einem Test zu bestätigen, den Loup Ventures mit Siri in Verbindung mit dem HomePod gemacht hat. Das Ergebnis: 99,4% aller Anfragen versteht Siri korrekt, ein wirklich mehr als respektabler Wert. Andere Tester hatten das zuvor auch schon bemerkt: Die Lautstärke laufender Musik mag noch so weit aufgedreht und der Anwender wirklich weit weg vom HomePod sein, die Erkennungsleistung ist herausragend, was für die Qualität der verbauten Mikrofone spricht.

Angesichts der nächsten Zahl aus dem Test wirkt das aber eher wie ein Trostpreis: Nur 52,3% aller Anfragen konnte Siri auch richtig beantworten. Google Home lieferte im selben Test zu 81% richtige Antworten, Amazons Alexa kam immerhin noch auf 64% und Cortana auf 57%.

Ist Siri also tatsächlich ganz und gar abgeschlagen?

So ganz eindeutig ist die Sache dann auch wieder nicht: Loup Ventures hat nämlich auch Fragen zu Themen wie Navigation, Anrufe oder E-Mail gestellt, die vom HomePod nicht unterstützt werden. Wenn man diese Fragen weglässt, steigt die Rate richtiger Antworten auf 67% und damit übertrifft der HomePod dann die Konkurrentinnen Alexa und Cortana.

12% Marktanteil noch 2018

Insgesamt wurden 782 Fragen gestellt.

Fotos: 9to5mac.com

Loup Ventures rechnet damit, dass Apple im laufenden Jahr rund sieben Millionen HOmePod absetzen wird, die Zahl könnte im Folgejahr auf knapp 11 Millionen Einheiten steigen. Im laufenden Jahr könnte Apple mit dem HomePod einen Marktanteil von rund 12% erreichen.

Eine Befragung von 500 US-Amerikanern zeigte, dass rund 3,3%% mit dem Gedanken spielen, sich einen HomePod zu besorgen, die Apple Watch traf anfangs auf ein ähnliches Interesse.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail
Roman van Genabith

14 Kommentare zu dem Artikel "HomePod: Siri versteht fast alles, kann aber längst nicht immer richtig antworten"

  1. Ohne Punkt und Komma 12. Februar 2018 um 14:14 Uhr · Antworten
    Werd mir einen zulegen da Alexa an sich gut ist aber alles von Apple zu haben ist dann doch besser.
    iLike 17
    • Keno 12. Februar 2018 um 16:49 Uhr · Antworten
      Gleiche Meinung …
      iLike 5
  2. SirPeoples 12. Februar 2018 um 14:34 Uhr · Antworten
    Alexa kann besser, also warum Apple kaufen?
    iLike 1
    • Carsten 12. Februar 2018 um 14:35 Uhr · Antworten
      Klangerlebnis
      iLike 7
    • Stephan 12. Februar 2018 um 15:56 Uhr · Antworten
      Weil Alexa nicht ins  Universum passt!
      iLike 11
      • rreuhl 12. Februar 2018 um 16:20 Uhr ·
        Weil Alexa eine Schlam.. ist. ;-)
        iLike 2
    • neo70 12. Februar 2018 um 22:00 Uhr · Antworten
      Alexa ist vielleicht besser, nur was kann ein Ökosystem aus MacBook, iPhone, iPad, ATV und evtl. iMac ersetzen? Da fällt mir nicht viel ein.
      iLike 1
  3. Peter 12. Februar 2018 um 15:36 Uhr · Antworten
    “Die versteht zwar fast alle Anfragen akustisch richtig, kann aber dennoch nur gut die Hälfte davon richtig beantworten …” So geht es den meisten bei der Matheschularbeit.
    iLike 3
    • 12. Februar 2018 um 22:22 Uhr · Antworten
      😂 naja auch das nicht immer
      iLike 1
  4. Auge78 12. Februar 2018 um 15:50 Uhr · Antworten
    Es wäre hier wirklich schön, wenn Apple Siri mal Beine macht. Das Beta-Stadium ist nun schon länger vorbei und sie weiß noch immer nichts mit sich und der Welt anzufangen. Echt schade!!! So langsam erwarte ich mal etwas mehr von Ihr!!!
    iLike 3
  5. kalle 12. Februar 2018 um 21:33 Uhr · Antworten
    HABEN WILL!!!!!
    iLike 0
  6. iToma 12. Februar 2018 um 22:10 Uhr · Antworten
    Siri wird in Deutschland immer schlechter sein als in der USA. Daher ist es eher unwichtig wie Siri da drüben abschneidet. Für mich ist später wichtig wie gut Siri-Verständnis und Intelligenz in Deutschland sein wird. Es wird aber auch langsam Zeit das Siri 2.0 kommt und ins alle überrascht!
    iLike 0
  7. bmbsbr 13. Februar 2018 um 11:31 Uhr · Antworten
    Frage: Kann mir jemand bitte erklären, wofür man HomePod & Co verwendet? Ist es ein kleiner Lautsprecher, der ein bisschen Mono-Musik abspielt? Oder ein Mikrofon, das mir das Mitführen meines Smartphones unnötig macht? Wozu nutzt Ihr es?
    iLike 0
  8. bmbsbr 13. Februar 2018 um 20:36 Uhr · Antworten
    Test
    iLike 0