Das iPhone SE kommt wohl mit drei GB RAM und einem Akku im iPhone 8-Zuschnitt

Einen Tag nach der Ankündigung seitens Apple tauchen noch weitere Spezifikationen des neuen iPhone SE auf. Sie betreffen einerseits den Akku des neuen iPhones und andererseits den Arbeitsspeicher. iFixit hatte zwar noch keine Gelegenheit, das iPhone SE auseinander zu schneiden, doch von anderer Stelle wurden diese Details schon übermittelt.

Es muss sich im letztendlichen Teardown noch bestätigen, aber die Kapazität der Batterie im neuen iPhone SE ist inzwischen ebenfalls bekannt, zumindest geht ein Wert aus einer Aufstellung des chinesischen Netzbetreibers China Telecom hervor. Danach ist das iPhone SE 2020 mit einem 1.821 mAh fassenden Akku ausgestattet. Apple spricht davon, dass das iPhone SE so lange mit einer Füllung durchhält wie das iPhone 8. Ob das stimmt, muss sich noch zeigen, tatsächlich aber ist der Akku zumindest genauso groß wie bei dem älteren Modell.

Drei GB Arbeitsspeicher stecken wohl im neuen iPhone

Auch hinsichtlich des verbauten RAM gibt es eine Information aus China zum neuen iPhone. Das iPhone SE hat danach drei GB verbauten Arbeitsspeicher. DAs ist ordentlich, aber auch nicht ganz überraschend. Mit einem A13-CPU wäre eher ein kleinerer RAM eine Überraschung gewesen, die iPhone 11-Familie kommt mit vier GB Arbeitsspeicher, der aber dort auch vor allem von den komplexeren Kameras gebraucht wird.

Die Angaben von China Telecom sind erfahrungsgemäß zutreffend, aber in ein paar Tagen werden hier auch die letzten Fragen beantwortet. Ab morgen könnt ihr das neue iPhone SE bestellen, die Auslieferungen starten dann in der kommenden Woche. Heute früh hatten wir in einer anderen Meldung über weitere Details zur Ausstattung des neuen Budget-iPhones berichtet.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "Das iPhone SE kommt wohl mit drei GB RAM und einem Akku im iPhone 8-Zuschnitt"

  1. Nicolas 16. April 2020 um 12:35 Uhr ·
    wenn es das akku vom 11pro hätte wär ich glaub sogar downgraded
    iLike 0
    • Friedhelm 16. April 2020 um 13:20 Uhr ·
      Nachts ist dunkler als draußen!
      iLike 7
  2. Hugofiffi 16. April 2020 um 14:19 Uhr ·
    @nicolas wenn deitsche Schparch nur nit sooo schwör währ!
    iLike 0
  3. KaiUwe 16. April 2020 um 15:11 Uhr ·
    der Akku vom iPhone 8 war doch im Gegensatz zum iPhone 11 sehr schlecht. Ich hätte mir das iPhone SE 2020 gekauft, wenn der Akku verbessert worden wäre. Das iPhone 11 / iPhone 11 pro / iPhone 11 pro max ist das erste iPhone, bei dem sich Apple ernsthaft um den Akku gekümmert hatte. Ich habe das alte iPhone SE und der Akku ist mittlerweile inakzeptabel. Noch ein mal möchte ich das nicht. Deswegen wird es bei mir wohl ein iPhone 11 sein.
    iLike 0
  4. kurbeldreher 16. April 2020 um 16:26 Uhr ·
    Also ist selbst das alte iPhone 📱 Xs die deutlich bessere Wahl !!!!!
    iLike 0
  5. Apfelliebe 16. April 2020 um 18:46 Uhr ·
    Mir sind Smartphones wichtig, als Vertreter meiner selbst im Alltag. Damit sie auch die Sachen erfüllen können, mit denen ich immer wieder konfrontiert werde, ist in meiner Hinsicht der Prozessor, Zwar haben die nichts gespart, immerhin mit dem stärksten Prozessor auf dem Markt, der AppleA13Bionic-CPU, bin ich schon al zufrieden, und das für den Preis. Akkus sind ja auch noch so ne Sache: die ist wie beim iPhone8, jedoch nicht gleichwertig. Durch den A13Bionic, der wesentlich effizienter und energieschonender ist als die Vorgänger ist, kann das iPhoneSE(2020) schon mehr als das iPhone8. Als jemand, der gerne mal mehr als 20-30 Bilder pro Tag schießt ist der Speicher das A und O, denn ob man es glaubt oder nicht, durch zu schwächere Akkus und volleren Speicherplätzen hat das Handy, egal wie schnell, mehr Probleme als beim Neukauf. Daher: 64 für 20€/monat oder einfach 479€ dennoch akzeptabel.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.