Apple verliert langjährigen Kommunikationschef, Phil Schiller übernimmt kommissarisch

Apple-Logo - Apple

Apple verliert seinen Vice President of Communications. Steve Dowling verlässt das Unternehmen im kommenden Monat. Der Mann blickt allerdings auch schon auf eine immens lange Zeit bei Apple zurück.

Eine langjährige Führungskraft verlässt Apple: Steve Dowling tritt im nächsten Monat von seinem Posten als Vice President of Communications bei Apple zurück. Vorübergehend werden seine Aufgaben von Phil Schiller übernommen. Steve Dowling arbeitet schon viele Jahre für Apple.

Rückzug nach 16 Jahren im iPhone-Konzern

Zunächst hatte Dowling für zehn Jahre als Chef der Public Relations-Abteilung bei Apple gearbeitet. Schließlich wurde er von Applechef Tim Cook 2014 auf seinen jetzigen Posten berufen. Seitdem berichtet er direkt an den CEO. In Medienberichten über den Rückzug des Managers wird Steve Dowling mit den Worten zitiert: Nach 16 Jahren, ungezählten Keynotes und Produktstarts sowie den unvermeidlichen Krisen sei es einfach Zeit, zu gehen. Er habe diesen Gedanken schon für eine längere Zeit immer wieder gehabt. Endgültig entschieden hatte sich Dowling während des gerade laufenden iPhone-Launchs.

Nachdem er seinen Job aufgibt, werde er sich zunächst eine ausgedehnte Zeit der Erholung gönnen, bevor Dowling sich wieder einer neuen Aufgabe zu wende, heißt es in dem Bericht.
Apple hatte zuvor bereits Angela Ahrendts verabschiedet, die sich nach langen Jahren an der Spitze des Retail-Geschäfts von Apple neuen Herausforderungen zugewandt und diese bei Airbnb gefunden hatte. Auch der langjährige Chefdesigner Jony Ive konzentriert sich fortan auf die Arbeit an eigenen Projekten.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "Apple verliert langjährigen Kommunikationschef, Phil Schiller übernimmt kommissarisch"

  1. mike008009 19. September 2019 um 14:29 Uhr ·
    Ist auch nicht schlecht! Neue Leute! Neue Ideen! Auch das ist Fortschritt und bring etwas voran.
    iLike 10
  2. hima 19. September 2019 um 14:45 Uhr ·
    Danke für deinen positiven Kommentar. Viele werden jetzt gleich den Untergang sehen 😂
    iLike 2
  3. nighty 19. September 2019 um 15:02 Uhr ·
    Apple wird es gut tun, ein paar Manager zu tauschen. Es kommt frischer Wind in die Sache und eventuell kommt auch Designtechnisch was rum. Apple wird nicht Pleite gehen, aber mit deren aktueller Preispolitik, könnten die viele Kunden verlieren. In der heutigen Zeit sind die Menschen sparender und haben andere Prioritäten. Hardware ist da nicht mehr so relevant. Ich bin gespannt wie sich das entwickelt, aber ich hab z.B. noch ein iPhone 6s, weil mich die neuen iPhones nicht so gepackt haben. Klar das 11 Pro ist geil, aber mit 1150€ lohnt sich der Wechsel nicht. Das normale 11er ist mir zu groß, das ist ja das gleiche wie beim Xr. Für mein 6s gibt es in meinen Augen keinen richtigen nachfolger. Eventuell kommt ja noch ein iPhone SE2 mit einem 5 Zoll Display.
    iLike 8
  4. uuuuuuuu 19. September 2019 um 16:21 Uhr ·
    Jetzt gehen alle😂
    iLike 2
  5. ferd 19. September 2019 um 16:34 Uhr ·
    Hi. Doch 6s wurde bei uns jetzt zu 8. Gibts für 479€ wenn du bspw. dein altes dagegen gibst! iPhone 8 128 GB! Super Teil. Und ich muss ehrlich sein Xr ist Hammer! Wollte vom 7er auf keinen Fall weg. Jetzt hab ich es für 800€ (Saturn) 256 GB coral geholt. Das sind alles die direkten Nachfolger bzw. sogar 1 oder 2 Jahre neuere Modelle. Ich bin sehr zufrieden mit der Wahl. Achso bzgl. Displaygröße: guter Punkt. Jedoch nach 1 Tag lag das Xr so gut in der Hand und der Bildschirm (obwohl ich riesige und so große Bildschirme nicht mag) ist super klasse. Auch die Qualität (Pixel) usw.! Alles gut.
    iLike 2
  6. iPhoner 21. September 2019 um 10:56 Uhr ·
    Frischer Wind wäre auch gekommen wenn die „jetzt Gehenden“ mal die Fenster geöffnet hätten. Aber gut, das was mich zu Apple brachte ist eh nur noch zu 50% vorhanden.
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.