Das kleinere iPhone

Diese Kolumne ist auch im iBook-Store verfügbar und die passende Podcast-Episode zu dieser Kolumne findet ihr hier.


Kommentar: Wir befinden uns im Jahr 2013. Das Jahr in dem Apple im September das iPhone 5s präsentiert. Dieses Gerät ist das erste Gerät einer neuen iPhone-Reihe, denn es setzt als erstes Smartphone auf eine 64bit-Chiparchitektur. Auch Touch ID erhält zum ersten mal Einzug in ein iPhone. Und was gerne vergessen wird ist der M7-Coprozessor, der Aufgaben vom A7-Prozessor abnimmt und diese wesentlich energiesparsamer verarbeitet. Neben dem iPhone 5s erscheint aber auch ein iPhone 5c. Dieses Gerät ist, bis auf den verbesserten LTE-Chip, etwas stärkeren Akku und die verbesserte Kamerasensorik, ein iPhone 5. All diese Hardware steckt aber in einem neuen, bunten Polycarbonatgehäuse, denn „C stands for Color“. Es sind zwei iPhone-Modelle und beide in der gleichen Displaygröße von 4 Zoll.

Das iPhone mit einem 4-Zoll-Display schmückte sich seit seiner Einführung mit „die perfekte Größe“, denn der Daumen konnte einhändig in jede Ecke des Displays gelangen. Kein umständliches Umgreifen und keine Zweihandbedienung. An diesen Aspekt gewöhnte man sich als Nutzer zwei Jahre lang und verinnerlichte so den gewohnten und alltäglichen Umgang mit dem Gerät. Das iPhone wirkte in dieser Größe sehr handlich und zeitgleich auch sehr klein, denn die Konkurrenz brachte ihre Smartphones in immer größeren Displaydimensionen auf den Markt. Apples Smartphones in 4”-Größe mussten sich aber dennoch nicht verstecken, denn gerade das Gerätedesign des iPhone 5s ist in meinen Augen eines der absolut besten, die Apple einem iPhone bisher aufsetzte. Und auch wenn ich nie die Zielgruppe eines iPhone 5c war, empfand ich die bunten Gehäuse immer als sehr frisch und querdenkerisch.

iPhone5s_gold_apfelpage6

Heute schreiben wir das Jahr 2016. Mit dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus setzten sich vor zwei Jahren die Displaygrößen 4,7“ und 5,5“ in der iPhone-Produktlinie nieder. Das iPhone 6s und iPhone 6s Plus gaben diesen Displaygrößen in 2015 das nötige und verbesserte Hardwareupdate und sind derzeit die großen iPhone-Garanten in Apples Smartphonelinie. Doch es gibt sie immernoch – die Kunden die trotzdem zu dem immernoch erhältlichen iPhone 5s greifen. Wenn ich von mir ausgehe, dann ist ein iPhone mit einem 4-Zoll-Display nicht mehr zeitgemäß, da der konsumierende Inhalt heute mehr Platz und Spielraum braucht. Vielleicht kommt es mir aber auch nur so vor, weil mir 4,7” mittlerweile wie zuvor 3,5-Zoll und 4-Zoll vorkommen. Auch war ich ansich immer der Meinung, dass ein 5,5”-iPhone viel zu groß ist. Eine Meinung die ich ebenfalls geändert habe und die im Herbst 2016 eine ausschlaggebende Kaufentscheidung auslösen wird. Doch wer sind die Käufer, die auch heute noch ohne großes Nachdenken zu einem iPhone mit 4”-Display greifen und das mittlerweile schon drei Jahre alt ist?

Es ist die gleiche Frage wie beim iPhone 5c und auch hier konnte man keine klare Antwort finden. Es gibt sie die 5c-Nutzer und ich sehe sie mehr als oft. Und es gibt auch noch die 4s-Nutzer, welche bis heute ihre handlichen 3,5-Zoll-Geräte eisern verteidigen und ein 5,5-Zoll-Gerät nur belächeln. Die Nutzer der Vierzollfraktion sind an ihre Displaygröße gebunden, da sie es einfach als ihre perfekte Alltagsgröße betrachten. Das ist vollkommen okay und das sieht Apple gleichermaßen, denn genau aus diesem Grund ist das iPhone 5s noch im Verkauf. Technisch macht es allerdings wenig Sinn sich ein drei Jahre altes iPhone neu zu kaufen, denn trotz, dass das Gerät mehr als gut ausgestattet wurde, nagt der Zahn der Zeit an ihm. Ich kann als Nutzer eines iPhone 6s daher immer nur mit dem Kopf schütteln wenn ich höre „Hey, ich habe mir ein neues iPhone gekauft – ein iPhone 5s.“ Diese Kaufentscheidung wirkt für mich absurd und zeitgleich ist es für manche schlicht die einzige richtige Wahl. Und hier knüpfen wir nun an, denn ein Drittel der derzeit aktiven iPhone-Geräte sind 4” groß.

iPhone5s_gold_apfelpage7

Die Produktlinie vom Mac, iPad und iPhone haben alle etwas gemeinsam – und früher konnte auch der iPod hier mitspielen. All diese Gerätereihen bieten die Auswahl unterschiedlicher Displaygrößen/Gerätegrößen an. Der Nutzer entscheidet hier von ganz alleine und zeitgleich setzt er sicher auch den Fokus auf den Kaufpreis. Was für den einen ein iPad mini 4 ist, ist für den anderen ein iPhone 6s Plus. Ich glaube, dass auch Apple das mittlerweile ansatzweise nachvollziehen kann und daher an einem neuen 4-Zoll-iPhone arbeitet – die kleinste Einstiegsklasse dieser Kategorie. iPhone 5se soll es scheinbar heißen. Ein kurioser Name, denn unabhängig davon ob „se“ nun wirklich „special edition“ bedeuten soll, die Namensgebung macht in Bezug auf ein neues Gerät in dieser Größe keinerlei Sinn. Die Zahl 5 hätte nur einen Sinn, wenn sich das Design dieses Gerätes nicht verändern, die verbaute Technik ein Upgrade erhalten würde und somit das iPhone 5s als ein aufgefrischtes Modell betrachtet werden kann. Sollte dies nicht der Fall sein, sich das Design ändern und zeitgleich auch die innere Hardware ändern, so macht der Name iPhone 6s mini schon mehr Sinn. Auch ein kleines iPad schmückt sich schlicht mit dem Zusatz „mini“ und dies ist für das Gerät seit Jahren ausschlaggebend genug. Ich tendiere daher dazu, dass das neue Gerät in seiner 4”-Größe designtechnisch und hardwaretechnisch ein Abklatsch  eine schlicht kleinere Variante des iPhone 6s sein wird.

Dieses Gerät wird in meinen Augen das wirklich letzte in dieser Größe sein, drei Jahre im Verkauf bleiben und dann gänzlich verschwinden. Und ich denke auch, dass Apple dies identisch sieht und geplant hat. Daher tendiere ich dazu, dass dieses 4-Zoll-iPhone die Hardware des iPhone 6s erben wird – allerdings mit vielen Abstrichen. Um das Gerät für diesen dreijährigen Produktzyklus langlebig auszustatten sind nämlich nur gewisse Aspekte wichtig. Der A9-Prozessor mit M9-Coprozessor, Touch ID (2. Generation), NFC für ApplePay, eine 12-Megapixelkamera, eine FaceTime-Kamera mit 5-Megapixel und 2GB an RAM. Der Rest ist für das Gerät nicht ausschlaggebend, denn 3D-Touch, LivePhotos und 4K-Videoaufnahmen sind als Ausstattungsmerkmale den größeren Modellen vorbehalten. So würde das neue iPhone in seiner Displaygröße von 4-Zoll ein iPhone 6s mini darstellen. Was Sinn macht und das iPhone 6 und iPhone 6 Plus mitunter als obsolet erscheinen lässt. Im Herbst könnte sich demnach wieder einmal sehr viel verändern. Der Produktkatalog würde sich demnach eventuell so aufgliedern:

  • iPhone 6s mini oder iPhone 5se
  • iPhone 6s / iPhone 6s Plus
  • iPhone 7 / iPhone 7 Plus

Mit diesem Schritt würde der Konzern weiterhin allen Zielgruppen seiner bekanntesten Produktlinie bedienen und dem Kunden die Entscheidung lassen. Dies befeuert zeitgleich aber eine bekannte Thematik – das Geschrei um die Displaygröße.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Gefällt Dir der Artikel?

Matthias Petrat
twitter Google app.net mail
Matthias Petrat

69 Kommentare zu dem Artikel "Das kleinere iPhone"

  1. Unknown 14. Februar 2016 um 08:20 · Antworten
    Hab auch noch ein 5S
    iLike 101
    • Keck 14. Februar 2016 um 20:50 · Antworten
      Ich finde das kantige Design einfach klasse
      iLike 24
      • Maruso 14. Februar 2016 um 23:16 ·
        Hab auch noch eins eigentlich sind alle iPhone Designs Klasse gewesen aber ihr habt schon recht das iPhone 5s hat eine sehr schöne rückseite!
        iLike 5
      • ALDeeN 15. Februar 2016 um 11:50 ·
        Das 5s war vom Design und der Farbwahl in dem Space grau einfach das beste was Apple bis jetzt produziert hat. Aber 4 Zoll sind mir persönlich mittlerweile deutlich zu klein. Ich schaue youtube Videos, habe zugegebenermaßen nicht die kleinsten Finger ;), und die Akkulaufzeit der größeren Geräte ist einfach beispiellos. Bin mit dem 6s plus extrem zufrieden! Perfekte Größe, geiler Akku, top Kamera und die beste Performance auf einem Smartphone! Was will man mehr? Ich würde mir lediglich beim 7er wieder ein kantigeres Design nebst weniger Gewicht wünschen. Das iOS evtl ein wenig individualisierbarer machen. Aber das ist meckern auf ganz hohem Niveau!
        iLike 2
  2. Quickmix 14. Februar 2016 um 08:36 · Antworten
    Sehr coole Kolumne :)
    iLike 55
    • Lars 14. Februar 2016 um 10:15 · Antworten
      Schließe mich an. Prima geschrieben 👍
      iLike 14
      • Lars 14. Februar 2016 um 10:17 ·
        Ich persönlich hab noch ein iPhone 5. Was mich langsam zu klein wird. Vorallem wenn ich das 6 plus meiner Freundin in der Hand hatte 😄
        iLike 16
  3. Tester 14. Februar 2016 um 08:43 · Antworten
    Ich denke ebenfalls, dass ein vier Zoll Handy auch heute noch Sinn macht. Es gibt tatsächlich eben jene Käufer, die kein größeres haben wollen. Insbesondere aber denke ich, dass es als perfektes Einstiegsgerät für Nutzer in die „iPhone Welt“ ist
    iLike 32
  4. Geerligs 14. Februar 2016 um 09:16 · Antworten
    Mir ist die Größe fast egal. Hauptsache ein IPhone. Ich liebe Apple.
    iLike 11
    • Snowman 14. Februar 2016 um 15:06 · Antworten
      Und Apple deine 💶💸💵💴💰💳
      iLike 13
      • Geerligs 14. Februar 2016 um 21:23 ·
        Macht nichts. Ist es mir wert. 😜
        iLike 4
    • dasNavy 15. Februar 2016 um 07:25 · Antworten
      Deine Aussage macht es den Firmen leicht einfach die Produkte durch zusetzen die sie machen. Man sollte immer Kritik ausüben, dadurch gibt es schließlich am meißten Fortschritt. Doch teils gebe ich Dir Recht, das iPhone ist momentan so wie es ist sehr gut.
      iLike 0
  5. Manu 14. Februar 2016 um 09:17 · Antworten
    ..und es gibt Frauen mit „kleinen“ Händen und kleinen Taschen – ich hätte gern 1 kleines iPhone und „lieber Himmel“ alle 2 Jahre kauft man doch meistens eh was neues .. MacBook Air 11 oder MacBook 12 doch auch großartig :-) obwohl klein ..
    iLike 1
    • Laurenz_xD 14. Februar 2016 um 21:12 · Antworten
      Les dir nochmal deinen Kommentar durch und erklär den doch mal.
      iLike 5
  6. Designer 14. Februar 2016 um 09:19 · Antworten
    Guten Morgen liebe Apple Gemeinde. Ich hab selbst ein iPhone 5S Spacegrau 64 GB und bin mega zufrieden. Daher warte ich auf das iPhone 7S da Apple bei der S-Serie eine bessere Technik verbaut.
    iLike 16
    • Patte 14. Februar 2016 um 11:10 · Antworten
      Sehe ich genauso 👍🏻 Habe auch noch ein 5S und werde mir danach wahrscheinlich ein 6S zulegen anstatt das neue 7er
      iLike 3
    • o.wunder 14. Februar 2016 um 13:04 · Antworten
      So geht es mir auch. Ich freue mich schon auf die Kamera mit den zwei Augen.
      iLike 1
      • Laurenz_xD 14. Februar 2016 um 21:13 ·
        Eine Kamera mit Augen? xD
        iLike 2
  7. Stefan 14. Februar 2016 um 09:28 · Antworten
    Da mein iPhone 5s kein Double-Sim ermöglicht und ich eine zweite Telefonnummer brauchte habe ich mein 10-Jahre altes Nokia 5310 wieder ausgepackt und aktiviert. Link Das ganze Handy hat gerade mal 71 g und ist halb so groß wie das 5s. Und ich stelle fest: genial, wenn man ein Handy nur zum Telefonieren, sms schreiben und Musik hören braucht. 7 Tage Akku im Standby, und das mit einem 10 Jahre alten Akku! Da ich auch ein IPad habe würde mir das 5310 vielleicht sogar ausreichen. Eine sehr interessante Erfahrung und ein Hauch von Nostalgie. Schönen Sonntag euch allen.
    iLike 37
  8. Eugen Mihalache 14. Februar 2016 um 09:32 · Antworten
    Immer noch mit 5s unterwegs.
    iLike 9
  9. Jupp 14. Februar 2016 um 09:44 · Antworten
    Ich finde 3,5″ ist die ideale Displaygröße für das iPhone. Ich trauere noch sehr dem 4S nach, welches ich tatsächlich nur wegen des geringeren Gewichts durch das 5S ersetzt habe. Die Displaygröße ist für mich allerdings zweitrangig, ich lege Wert auf ein leichtes und kompaktes Gerät und das 5S stellt einen für mich einen gerade noch akzeptablen Kompromiss dar. Vielleicht schafft es Apple ja, künftig ein leichtes Modell mit geringen Außenabmessungen zu entwickeln, ggf. durch weitere Reduzierung der Ränder – dann darf es gerne auch weiterhin ein 4″ Gerät sein. Die 6er Modelle sind mir von den Außenmaßen zu groß und definitiv zu schwer und kommen daher als „Immerdabeigerät“ nicht in Frage.
    iLike 6
  10. Darsana 14. Februar 2016 um 10:11 · Antworten
    Na da bin ich aber gespannt was dann die meisten als „perfekte Grösse“ bezeichnen werden. Bei 3.5″ des iP4 hiess es, alles grössere sei nutzlos genau wie das 16:9 Format der Konkurrenz. Apple würde sowas nie machen. Beim iP5 hiess es, 4″ und 16:9 sei perfekt, alles grössere sei unnötig, nur „Shamesung“ würde sowas machen, Apple würde ewig bei 4″ bleiben damit man das iP mit einer Hand bedienen kann. Beim iP6 hiess es, 4.7″ und 5.5″ seien perfekt, Apple hätte schon lange grössere Displays machen sollen. Finde das Verhalten einiger Jungs hier immer wider herrlich amüsant.
    iLike 29
    • powpow 14. Februar 2016 um 17:35 · Antworten
      Ich finde das verallgemeinernde und oberflächliche Verhalten von dir ebenfalls sehr interessant. Ich habe in meinem Leben niemand gesehen der von dir obigen genanntes gesagt hat. Entweder waren es Verfechter von kleinen Größen oder von größeren größeren. Und genauso ist es auch immernoch. Mag sein das Apple reagiert hat, um „die breite Masse“ zu bedienen, aber dieses „alle Apple Nutzer sind eine homogene Person“…da fällt mir über den Horizont mancher Personen echt nichts mehr ein.
      iLike 7
      • Darsana 14. Februar 2016 um 20:14 ·
        „Finde das Verhalten EINIGER Jungs HIER immer wider herrlich amüsant.“ Nix da mit Verallgemeinerung oder „alle Apple Nutzer sind eine homogene Person“. Vom Horizont sprechen und das gelesene nicht verstehen, köstlich ^^ Kommt auf die Liste „Verhalten einiger Jungs hier“. Und wenn du solche Kommentare lesen willst, kein Problem, musst nur die ganz alten Berichte hier auf Apfelpage lesen über die ersten iPhone 4/5/6 Leaks. Naja doch, ist ein Problem wenn man Mühe damit hat das gelesene zu verstehen und Sachen fehlinterpretiert.
        iLike 4
  11. Robert 14. Februar 2016 um 10:19 · Antworten
    „Der Nutzer entscheidet hier von ganz alleine…“ und „…und dem Kunden die Entscheidung lassen.“ Diese Sätze sind obsolet (auch wenn hier die Bildschirmgröße gemeint ist): Wenn der Hersteller meiner Wahl das gewünschte Produkt anbietet, dann ist es gut und ich kaufe es, wenn nicht, dann sehe ich mich bei einem anderen Hersteller um. „Die Nutzer der Vierzollfraktion sind an ihre Displaygröße gebunden…“. Warum sollte das so sein? Was ist hier anders als bei Nutzern anderer Displaygrößen? Wenn diese nicht mehr zu passen scheint, dann besteht für jeden die Möglichkeit, auf ein andres (größeres/kleineres) Modell zu wechseln Der Kunde/Nutzer hat eben immer die Wahl!
    iLike 2
  12. Mimijet 14. Februar 2016 um 10:24 · Antworten
    Was ist eigentlich zeitgemäß? – Weil fast alle inzwischen mit einem “ Frühstücksbrettchen “ durch die offenen Straßen ziehen und Gefahr laufen, den Verkehr zu mißachten? Inzwischen mokieren sich viele auch darüber! Soweit etwas zu unserem Zeitgeist! – Natürlich wählt man normalerweise ein Gerät mit einem neueren technischen Standard. Entscheidend ist aber die Frage, wofür möchte ich es verwenden? Für Telefonate und Nachrichten reicht auch die 4″ Version und auch ein etwas älteres Gerät. Der Preis ist auch günstiger. Wer gerne surft, entscheidet sich vielleicht zusätzlich für ein großes iPad oder sogar iPad pro. Die großen Smartphones bleiben einfach ein Kompromiss. Apple macht es richtig, jetzt diesen Wünschen nach zu kommen. Das iPhone 4 und 5 gefällt einfach durch sein markantes Aussehen. Perfektes Design beim 5er! Ich habe meins auch noch als Zweitgerät neben meinem iPhone 6, das etwas “ rutschig “ dagegen wirkt.
    iLike 4
  13. Schönebecker-Apfelbaum 14. Februar 2016 um 10:30 · Antworten
    Mein 5s habe ich letztes Jahr noch schnell in der Bucht verscherbelt und dazu noch einen guten Preis erzielt. In Hinblick auf das kommende neue 4″ Device von  eine richtige Entscheidung.
    iLike 0
  14. Lisbet 14. Februar 2016 um 10:35 · Antworten
    Ich kenne einige Leute, die sich nach einem 4″ Gerät sehnen. Ich habe ein 6s+ und finde es vom Display her genial, aber von der Bedienung her einen Tick zu groß. Da. Liegt das 6 meiner Frau besser in der Hand. Generell finde ich es aber gut, dass Apple auf die Wünsche der Nutzer eingeht und noch ein 4″ Gerät anbieten will!
    iLike 2
    • Schönebecker-Apfelbaum 14. Februar 2016 um 11:06 · Antworten
      Wenn es einem Markt für 4″ Devices gibt ist  der letzte Anbieter der sich dagegen verschließt.
      iLike 0
  15. Pseudo 14. Februar 2016 um 11:01 · Antworten
    Ich finde nicht das man dem Kunden wie Wahl lässt, wenn 3 Produkte nicht 100% von der Hardware identisch sind. Mich Ärger es, ein kleines iPhone als ausreichend zu beschreiben, wenn es weniger inne hat, als ein großes. Ich will 4″ aber auf nichts verzichten….
    iLike 15
    • Schönebecker-Apfelbaum 14. Februar 2016 um 11:18 · Antworten
      Das würde dann bedeuten, dass  die gleiche Hardware anbietet wie im 6s. Preislich wäre das in einer Ebene die eine Zielgruppe nicht ansprechen würde. Ich denke an Konsumenten die sich für das damalige 5c ausgesprochen haben. Die Preise waren deutlich unter den größeren Vergleichsmodellen. Ein Kukuksei wird  sich nicht ins Regal stellen.
      iLike 1
    • ZeroCool1002 14. Februar 2016 um 12:01 · Antworten
      Sehe ich genauso, 4“ ist gerade die richtige Größe um es noch mit einer Hand richtig zu bedienen und selbst das ist manchmal schon grenzwertig. würde gerne ein Gerät in dieser Größe kaufen, das auf dem neusten stand der Technik ist. Bin mit meinem iPhone 5s aber glücklich und warte bis es was entsprechendes neues gibt. …das 5s jetzt noch neu zu kaufen würde ich aber nicht mehr, da man es ja noch ne weile mit akzeptabler Leistung benutzen möchte. …ist halt wie bei den Autos, da ist das Nachfolgemodell auch immer größer schneller und teuerer. Und dann muss man von unten wieder neue Modelle einführen um entsprechende einstiegsmodelle zu haben. Ein VW Polo ist heute so groß wie ein VW Golf vor 20 Jahren. Scheint bei den Handys das gleiche zu sein.
      iLike 2
    • Zweiundvierzig 14. Februar 2016 um 12:11 · Antworten
      Ganz genau! Ein 5se, 6s minni wie auch immer soll kein Einsteigergetät sein. Ein Top Smartphone braucht keine 5 Zoll…Ich habe das 6s …. Es ist mir zu groß….Punkt. Ich will wieder ein Smartphone mit 4 Zoll…… Kann Apple nicht liefern gibt es Andere die es können.
      iLike 6
  16. Wolfgang 14. Februar 2016 um 11:22 · Antworten
    Wenn man sich mal an die plus-grösse gewöhnt hat, kommt man mit der normalgrösse nicht mehr klar. Also ich bin glücklich mit meinem 6s plus. Ein kleineres möchte ich nicht mehr. Aber jeder hat anderen geschmack.
    iLike 5
    • o.wunder 14. Februar 2016 um 12:57 · Antworten
      So wird es mir demnächst wohl auch gehen. Ich habe mir das iPhone 6s Plus ausführlich bei einem Kollegen angeschaut und komme mit der Bedienung, auch mit einem Daumen, sehr gut klar, da es ja den Doppeltipp auf den Home Button gibt.
      iLike 1
  17. DocPaule 14. Februar 2016 um 11:31 · Antworten
    Starke Kolumne, aber ich habe deshalb kein neueres iPhone gekauft da ich voll zufrieden mit dem 4″ Display bin, es passt ideal in jede Kittel oder Hosentasche und lässt sich prima mit dem Daumen bedienen, für platzbrauchende Anwendungen habe ich mein iPad, ich warte sehnsüchtig auf das „5se“…..
    iLike 2
  18. . 14. Februar 2016 um 11:32 · Antworten
    39 Leute
    iLike 0
  19. . 14. Februar 2016 um 11:41 · Antworten
    Wenn das iPhone aber kleinere Seitenränder hätte, wäre es auch kompakt und hätte ein großes Display. Das Xperia Z3 Compact z.B. Ist nur wenig größer als das iPhone 5s und hat trotzdem ein fast so großes Display wie das 6s
    iLike 5
  20. felip mars 14. Februar 2016 um 11:56 · Antworten
    Der Zahn der Zeit? Nach 2 Jahren schon wieder ein neues? Es gibt auch Leute die den ganzen Schniggschnagg gar nicht brauchen und erst ein neues kaufen, wenn das alte kaputt geht. Das sind vermutlich mehr als man denkt, denn die treiben sich eher selten auf Internet-Seiten wie diesen herum. Ich brauche mein 5s nur als ipod und zum telefonieren. Alles andere mache ich lieber am Rechner.
    iLike 3
    • neo70 14. Februar 2016 um 13:23 · Antworten
      So unterschiedlich sind die Leute. Ich nütze das iPhone als mobile Kommunikation und Informationsquelle. Zu Hause fast ausschließlich das Air2. Mac/PC benötige ich nur noch in ganz seltenen Fällen -> Bildbearbeitung und Pflege der Mediathek unter iTunes.
      iLike 2
  21. Blofeld 14. Februar 2016 um 12:38 · Antworten
    Was will uns der Autor dieses Beitrags eigentlich sagen?
    iLike 5
  22. o.wunder 14. Februar 2016 um 12:55 · Antworten
    Vom Design und Materiaö her fand ich die 4er Linie am schönsten – nur Glas und hochpräzise gefräster Edelstahl. Beim 5S fand ich die gerade Seite gut, damit kann man es hinstellen was mit der runden Seite der 6er Linie nicht mehr geht.
    iLike 5
  23. neo70 14. Februar 2016 um 12:57 · Antworten
    Ich war auch immer der Meinungung, dass für mich 4″ ausreichend sind. Grundsätzlich stimmt das auch noch. Optisch gefällt mir das 5s auch besser als das 6er. Haptisch ist jedoch das 6er wiederum deutlich besser als das 5er. Beim 5er habe ich irgendwie immer das Gefühl, dass das iPhone mir gleich aus der Hand gleitet, was einfach an der kantigen Form liegt. Je öfter ich das 6er meiner Frau in der Hand habe, muss ich feststellen, dass der größere Bildschirm bei der Bedienung und beim Lesen gegenüber dem 5er deutliche Vorteile bietet. Die Größe mit 4,7″ würde für mich auch noch i.O. gehen. Somit überwiegen die Vorteile gegenüber dem 5er Design und aus dem Grund würde ich mich selbst wenn das 4er kommen würde, für den größeren Formfaktor entscheiden.
    iLike 4
  24. Stef07 14. Februar 2016 um 13:24 · Antworten
    Ich brauche mein 5s (32 (Gb) für unterwegs Musik hören und vielleicht mal schnell Email. Zum arbeiten nutze ich iPad 4 Mini 64 Gb. Da geht unterwegs schreiben, etwas Bildbearbeitung und lesen ideal für mich. Für Internet unterwegs kopple ich die Flat vom Handy. Und zuhause arbeitet alles was fummelig am iPad mini ist das MackBook Pro ab. Vorher hatte ich ein iPad 2, allerdings fand ich für mich persönlich das Display unterwegs zu groß und unpraktisch um in der Bahn damit zu hantieren. Mit meiner jetzigen Ausstattung bin ich mehr als zufrieden. Und wenn ein kleineres iPhone mit neuster Technik ist werde ich mein 5s ersetzen. Dann bleibt mehr Platz in der Hosentasche.
    iLike 4
  25. Klaus 14. Februar 2016 um 13:25 · Antworten
    Früher baute Apple aktuelle Technik auf kleinstem Raum. Mir würde es auch gefallen, wenn es ein 4″ oder gar 3.5″ wieder geben würde. Ernsthafter geschrieben wird sowieso auf dem iPad, für ein mobile Webseiten, E-Mail und News reicht der Bildschirm locker aus. Hätte statt Garmin Edge 1000 Radcomputer und GoPro gerne nur ein einziges Gerät in der Tasche. Ein iPhone mit 4″ oder besser 3.5″. Nachdem ein iPhone weder Meerwasser-dicht ist, noch als Radcomputer so lange wie mein Garmin durchhält, braucht es leider ständig Zusatzgeräte. Werbung von Apple hin oder her. Einzig als Auto-Navi ist es für mich ein ausreichender Ersatz geworden.
    iLike 2
    • powpow 14. Februar 2016 um 17:52 · Antworten
      Apple baut nicht aktuelle sondern ausgereifte Technik auf kleinsten Raum ;) Ich habe ein iPad Air und habe ein iPhone 6 Plus. Rate welches Gerät ich nun verkauft habe…da die Nutzung dessen auf höchstens „ab und zu“ herabsank. Ebenso muss man damit leben, wenn man Nischenanwendungen betreibt, kein All-in-One Gerät zu haben. Für mich ist zB dein einsatzbedarf das unnötigste was ich in meinem Leben je an einem iPhone benötigen würde.
      iLike 0
  26. Alex 14. Februar 2016 um 13:37 · Antworten
    Hab euren alten Artikel (Das Geschrei um die Displaygrösse) auch noch mal gelesen, witzig wie sich da inzwischen in meinem Umfeld und bei mir die Meinungen gedreht haben! 2014 war ich auch noch der Meinung, das ein 6 Plus viel zu groß sei und habe mich dagegen ereifert, jetzt hab ich mir vor kurzem ein 6s Plus geholt und denke wenn ich das 5s von meiner Frau in der Hand halte, was ist das für ein Guckloch. Mein Ziel war eigentlich, mit dem 5,5 Zoll iPhone mein altes iPad mini überflüssig zu machen und mir ein neues Air zu holen, aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt! Ich hab mir ein neues Mini geholt und das harmoniert hervorragend mit meinem 6s Plus! Mein altes iPad 3 nutze ich eigentlich gar nicht mehr. 5,5 und 7,9 Zoll haben sich bei mir als mein persönlicher favorisierter Formfaktor heraus kristallisiert! Wer hätte das gedacht?! Ich muss aber zugeben, größer als 5,5 Zoll für ein Smartphone ist selbst mir dann zu groß. Ein Kollege von mir schleppt immer ein Huawei 6,5 Zoll Gerät mit sich rum, das kann man wirklich in keine Hosentasche mehr stecken, was mit dem 6s Plus noch hervorragend geht!
    iLike 5
    • Alex 14. Februar 2016 um 13:46 · Antworten
      Und die Moral von der Geschichte, Geschmäcker ändern sich und es gibt für jedes Geschmäckle eine Daseinsberechtigung! Also halte ich es für Sinnvoll das verschiedene Geräteklassen verschiedene Formfaktoren und Größen anbieten, damit ein großer Teil der Geschmäcker bedient werden kann! Ein 4, 4,7 und 5,5 Zoll iPhone deckt also die meisten Bedürfnisse ab und hat somit seine Daseinsberechtigung!
      iLike 2
      • powpow 14. Februar 2016 um 17:56 ·
        Ist doch schön wenn man die Wahl hat? Ich schätze das es Missgunst oder einfach Komplexe sind, wenn man jemandem erklären muss was das richtige für ihn wäre, statt nach seiner Vorliebe wählen zu lassen…
        iLike 1
  27. horst 14. Februar 2016 um 13:54 · Antworten
    Endlich spricht einer mal den Namensquatsch 5se an! Wer zur Hölle sollte ein neues Telefon so nennen?
    iLike 2
  28. Sarah 14. Februar 2016 um 14:09 · Antworten
    Jetzt habe ich iPhone 6+ und iPad Air2, frage mich, wozu brauche ich ein großes 5.5″, es wäre schön, ein kleines iPhone 5se 4″ aber mit Technologie von iPhone 7…
    iLike 2
    • powpow 14. Februar 2016 um 17:58 · Antworten
      Ich hatte auch ein 6 plus und ein iPad Air. Das Air habe ich verkauft weil: Nutzung ähnelte nach und nach eher einer Randerscheinung. Mein nächstes „kleineres“ Display wird wohl eher eine Watch
      iLike 0
  29. Snowman 14. Februar 2016 um 14:51 · Antworten
    Ich habe iPhone 5 ….zu Hause iPad mehr brauche ich nicht vielleicht in der zukunft iMac oder MacBook Pro mal schauen
    iLike 1
  30. ben 14. Februar 2016 um 15:21 · Antworten
    In den letzten 2 Jahren hat mein iPhone 5c auch absolut Sinn gemacht und ich werde es aus moralischen Gründen auch noch eine Weile weiternutzen. Von der Leistung reicht es locker aus und die meisten Dinge kann ich damit erledigen. Der Formfaktor ist super, da das Gerät wunderbar in meine modisch engeren Hosentaschen passt. Tatsächlich ist das 4″ Display für manche Anwendungen (Pages,Numbers,Keynote) zu klein, wo ich dann gerne auf meine MBA zurückgreife, welches ich in Uni und Arbeit eh immer dabei habe.
    iLike 0
    • ben 14. Februar 2016 um 15:22 · Antworten
      auf mein MBA zurückgreife*
      iLike 0
    • Fred 14. Februar 2016 um 16:04 · Antworten
      Nichts kann Sinn „machen“…
      iLike 3
  31. Peter Birnenkuchen 14. Februar 2016 um 18:40 · Antworten
    Das s weglassen in Zukunft und die iPhones normal weiternummerieren. 7s, 7m, 7l – small, medium, large.
    iLike 1
  32. Wolfgang 14. Februar 2016 um 19:22 · Antworten
    Ich liebe mein Iphone 5 S , und da ich ein Ipad Air 2 habe, brauche ich nichts grösseres. Wenn aber ein Iphone 5 SE mit verbesserter Hardware rauskommen würde, wär es schongekauft👍🏻
    iLike 2
  33. roffl 14. Februar 2016 um 22:15 · Antworten
    Ich gehöre auch noch zur 4″-Fraktion und habe ein iPhone 5s 32 GB, das ich mir im November 2014 gekauft habe. Damals habe ich wegen der Größe des Displays nicht zum iPhone 6 gegriffen. Ich hätte auch gerne genau die Technik vom iPhone 6s in einem Gerät mit 4″. Mehrere Personen in den Kommentaren scheinen ähnlicher Meinung zu sein. Daran kann man bereits erkennen, dass durchaus eine Zielgruppe für ein solches Gerät ohne Abstriche vorhanden wäre.
    iLike 1
  34. inu 15. Februar 2016 um 00:33 · Antworten
    Ein Telephon ist ein Telephon und bleibt ein Telephon. Die Diagonale ist mir dabei völlig schnuppe. Mein Telephon muß mobil sein und ggfs. die Telephonate aufzeichnen können, und zwar auf eine auswechselbare Speicherkarte. Damit scheiden iPhones für mich per se aus – alle. Ich verwende daher HTC. Wenn ich Applikationen fahren möchte, verwende ich mein 9,7 Zoll-Tablet. Damit erübrigt sich die Frage nach 4 Zoll, 4,7 Zoll oder scheißi.
    iLike 1
    • Gnagna 15. Februar 2016 um 06:48 · Antworten
      Du benutzt bestimmt auch noch USB Sticks, gell?
      iLike 0
  35. hessekaja 15. Februar 2016 um 06:09 · Antworten
    Ich dagegen telefoniere fast garnicht mehr Meine Bekannten rufen meine Nachrichten ab wenn ihnen danach ist (Threema). Gelegentlich schaue ich ob sie gerade in der Nähe sind (Freunde). Terminkalender und Einkaufsliste füllt die ganze Familie gleichzeitig (Cloud). Die HiFi-Anlage spielt meine Titel per USB – dabei läd mein 6S+ noch. Da ich große Hände habe und gerne Notizen mache könnte es auch gerne 6,5-Zoll haben. Luxusprobleme abgesehen, fehlt mir wirklich noch die Wasserdichtheit vielleicht sogar Tauchtiefe 5-Meter.
    iLike 0
  36. hnk24211 15. Februar 2016 um 07:44 · Antworten
    Ich dachte SE soll für Second Edition stehen, nicht für Special Edition
    iLike 0
  37. M 15. Februar 2016 um 08:53 · Antworten
    Ich komm bei meinem 6s Plus auch einhändig mit dem Daumen in alle Ecken. iPhones muss es wie Menschen in unterschiedlichen Größen geben!
    iLike 0
    • Sauerkraut 15. Februar 2016 um 10:56 · Antworten
      Das will ich sehen Bein plus ,
      iLike 1
    • Sauerkraut 15. Februar 2016 um 10:57 · Antworten
      Daumenlänge 11 cm .
      iLike 1
  38. bruderlustig 15. Februar 2016 um 10:37 · Antworten
    Habe mir in einem Elektromarkt am Wochenende mal ein 5s geschnappt und bin nach wie vor begeistert vom Handling, der Größe, der Haptik, dem Gewicht. Was allerdings auffällt, ist die Gewöhnung an die Displaygröße von meinem 6. Dagegen sieht das 5s ziemlich mickrig aus. Da sich beides nicht miteinander verbinden lassen kann, muss jeder wohl Kompromisse schließen. Und aus diesem Grund kommt für mich ein Gerät wie das 6s+ nicht infrage, denn das hatte ich auch in der Hand und empfinde das Gerät für mich persönlich als zu groß.
    iLike 2
  39. Chicorée 16. Februar 2016 um 12:13 · Antworten
    Könnte doch wenn es neuen Maßstäbchen in Technik & Grunddesign dem 6er gleicht, lediglich 4″ Scheibe hat, einfach in iP 6’4 oder iP 6.4 benannt wird. 6 für die Technikausstattung und 4 auf die Displaygrösse schließen lässt.
    iLike 0
  40. Reiner Neidhardt 17. Februar 2016 um 05:17 · Antworten
    Ich nutze noch immer ein IPhone 4 . Der Akku hält 1,5 Tage und die meisten Apps die ich brauche sind verfügbar. Telefonieren, WA und Kalender- alles andere macht man doch eh sinnigerweise auf dem IPad. Allein bei der Tastatur ist es manchmal etwas fummelig. Ich denke 4 Zoll reichen aus im Alltag.
    iLike 0