Apple in Gesprächen mit Händlern über mobiles Bezahlen

Spätestens seitdem das WSJ im Januar postulierte, Apple würde sich proaktiv mit dem mobilen Bezahlen über iPhones befassen, hat man das Thema wieder auf dem Schirm. Die Sparte gewann unterdessen zunehmend an Brisanz. Auch in der Gerüchteküche schießen entsprechende Spekulationen ins Kraut, die sich ausmalen, wie Apple das mobile Payment angeht. Eine Kooperation mit Paypal war hier genauso eine Möglichkeit, wie der Zukauf weiterer Firmen.

Der stets hervorragend informierte 9to5Mac-Journalist Mark Gurman will jetzt aus mit der Sache vertrauten Quellen gehört haben, dass sich Apple bereits in Gesprächen mit großen Handelsketten über die Integration eines iPhone-Bezahlsystems befindet. Durch den Mangel von NFC sollen iBeacons in das Ökosystem mit integriert werden. Die Übertragung erfolgt über Bluetooth LE. Wie das Bezahlen im Detail abgewickelt wird, steht indes noch in den Sternen.

Every retail outlet has unique payment and transaction practices, so building a single mobile payments solution will require extensive research from Apple […].

Apple has also been asking retailers to survey customers regarding potential interest in paying for items with their smartphones and other mobile devices. Apple also has been seeking general insight from retail store chains to see if the companies would be interested in utilizing an Apple payments service.

Da sich Apple noch in der Forschungsphase befindet, so der Bericht, wird es wohl noch etwas dauern, bis eine eigene Lösung des mobile Payments auf den Markt kommt. Mit seinen 800 Millionen iTunes-Nutzern ist das Ökosystem im Kontrast zu anderen Startups, die versuchen, sich in der Branche zu etablieren, bei Apple gegeben.

[Bild: LDprod Shutterstock]

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail
Philipp Tusch

7 Kommentare zu dem Artikel "Apple in Gesprächen mit Händlern über mobiles Bezahlen"

  1. Manu 30. Mai 2014 um 09:16 · Antworten
    Hier wäre nur die Frage wie das bezahlen nun von statten gehen soll, gerade in Hinblick auf die gesetzliche Einwilligung eines zweiseitigen Geschäftes. Des Weiteren darf man nicht vergessen wie es in den meisten Läden zugeht und ich vermute aus meiner Sicht, dass dieses angestrebte Bezahlsystem zeitaufwendig sein wird und die Wartezeiten an den Kassen steigen werden.
    iLike 6
    • Jotceka77 30. Mai 2014 um 11:03 · Antworten
      So wie ich Apple einschätze werden sie genau DAS verhindern wollen. Warten wir’s mal ab. Ich denke da wird ne gute Lösung um die Ecke kommen.
      iLike 7
  2. Calisto 30. Mai 2014 um 09:20 · Antworten
    Mobiles Bezahlen löst ein Problem, das nicht existiert. – WSJ…
    iLike 16
  3. jForsti 30. Mai 2014 um 09:50 · Antworten
    Interessant wäre, wenn man direkt an der Zapfsäule der Tankstelle damit bezahlen könnte.
    iLike 11
    • Name 30. Mai 2014 um 13:37 · Antworten
      Werden die Tankstellen verhindern. Denn damit fiele der „schnelle“ Kauf von zb Süsigkeiten oder ähnlichem an der Kasse weg. Dann bräuchte man ja keinen Shop mehr.
      iLike 3
      • jForsti 30. Mai 2014 um 14:15 ·
        Wenn erst einmal eine freie Tankstelle damit anfängt, wird es nicht lange dauern bis andere nachziehen.
        iLike 1
      • DiscoDenis 30. Mai 2014 um 16:13 ·
        Schon mal mit nem Tankstellem Besitzer geredet? Die verdienen so gut wie gar nichts am Sprit Verkauf. Auch nicht die freien Tankstellen. Vielleicht müssten die dann ihr Konzept ändern. Innovation kann es ja auch hier geben.
        iLike 1