Home » Apps » Unverschämt einfach: Hacker veröffentlichen Passwort von Mark Zuckerberg

Unverschämt einfach: Hacker veröffentlichen Passwort von Mark Zuckerberg

facebook

Dass auch ein Nutzer eines Ranges von Mark Zuckerberg so sorglos mit seinen Passwörtern umgeht, zeigt, dass diese Schlampigkeit offenbar kein Nischendasein fristet. Hacker haben jetzt das Passwort vom Facebook-Chef publik gemacht.

Mark Zuckerberg

Zur Vorgeschichte: Im Jahr 2012 wurde das Netzwerk LinkedIn gehackt, woraufhin mehrere Passwörter von Nutzern entzogen werden konnten. Die angemeldeten User wurden gebeten, ihre Passwörter zu ändern. Dies mag Zuckerberg eventuell auch gemacht haben. Das Problem allerdings: Er hat das Kennwort nicht auf den anderen Plattformen, wie Twitter, Instagram und Pinterest geändert.

So gelang es es den Hackern sich auch dort Zugriff zu verschaffen und einige Posts zu generieren. Inzwischen wurden diese von den Betreibern der jeweiligen Plattform wieder entfernt.

Die Hacker ließen es sich aber nicht nehmen, auch das Passwort von Zuckerberg öffentlich zu machen. Dieses ist nämlich nahezu unverschämt einfach zu knacken: „dadada“ – und das auf mehreren Plattformen gleichzeitig.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

9 Kommentare zu dem Artikel "Unverschämt einfach: Hacker veröffentlichen Passwort von Mark Zuckerberg"

  1. Charlie 6. Juni 2016 um 09:26 Uhr ·
    Nun hat er es geändert in „lalala“
    iLike 145
  2. o.wunder 6. Juni 2016 um 09:32 Uhr ·
    Immerhin gut zu sehen wie ihn deutsche Musik beeindruckt hat.
    iLike 76
  3. Fox Nd 6. Juni 2016 um 10:02 Uhr ·
    Da hat er wohl seine Tochter gefragt ;)
    iLike 19
    • ikarlin 6. Juni 2016 um 10:11 Uhr ·
      Vorausschauend der Mann. Seine Tochter ist erst 2015 geboren worden ?
      iLike 5
      • Fox Nd 6. Juni 2016 um 20:37 Uhr ·
        Genau meine Meinung! Er hat diesen Blick in die Zukunft schon bei Failbook gehabt. Echt erstaunlich dieser Kerl. ^^
        iLike 1
  4. AppleJuenger 6. Juni 2016 um 12:54 Uhr ·
    Jetzt lautet es dadada1
    iLike 9
    •  Thomas  6. Juni 2016 um 17:35 Uhr ·
      Oder dadidada ???
      iLike 0
  5. jk 6. Juni 2016 um 18:37 Uhr ·
    nicht blablabla ?
    iLike 0
  6. inu 6. Juni 2016 um 18:53 Uhr ·
    dadada – dankeschön, Tide! … … …
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.