Home » Apple » Nach Online-Einschränkung: Apple stoppt Verkauf in Türkei auch im Retail Store

Nach Online-Einschränkung: Apple stoppt Verkauf in Türkei auch im Retail Store

Apple schränkt nun offenbar auch den Verkauf von Produkten im stationären Handel in der Türkei ein. Zuvor war bereits der Verkauf im Apple Online Store des Landes eingeschränkt worden. Diese Maßnahmen hängen mit der momentanen Wirtschafts- und Währungskrise in dem Land zusammen, wann der reguläre Verkaufsbetrieb wieder aufgenommen wird, ist noch nicht absehbar.

Apple hat nun offenbar auch den Verkauf im stationären Handel in seinen Geschäften in der Türkei eingeschränkt. Wie aus Schilderungen verschiedener Quellen im Land hervorgeht, werden Kunden mit einem Kaufwunsch in der Türkei im Retail Store von den Apple-Mitarbeitern abgewiesen. Dies erfolge dem Vernehmen nach unter Verweis auf die momentane Währungskrise in dem Land.

Die türkische Lira hat im Laufe der letzten Tage noch einmal drastisch an Wert gegenüber des US-Dollar verloren, nachdem im vergangenen Jahr bereits ein Wertverfall von 45% eingetreten war. Dieser wird mit Sorgen internationaler Akteure um die politische Unabhängigkeit der Notenbank in Verbindung gebracht.

Wiederaufnahme des Verkaufs in der Türkei ist nicht klar

Während einige Quellen Apple-Mitargeiter mit der Aussage zitieren, der Verkauf werde wieder aufgenommen, sobald sich die Wirtschaft des Landes stabilisiert habe, sollen die Einschränkungen anderen Informationen nach mit Problemen in der Lieferkette zusammenhängen. Diese ist tatsächlich seit Wochen und Monaten angespannt, dies habe bereits verschiedentlich zu Einschränkungen im Verkauf geführt. Es ist nicht klar, wann der reguläre Verkauf im Store wieder aufgenommen wird, da zuletzt auch bereits der Apple Online Store eingeschränkt worden war, Apfelpage.de berichtete.

Service-Termine können allerdings auch wie vor wahrgenommen werden.

Hinweis

Aufgrund der politischen Natur dieses Themas werden Kommentare zu diesem Artikel nicht oder nur eingeschränkt zugelassen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail