Home » Betriebssystem » macOS Monterey Beta 2: Einige Änderungen in Safari und reihenweise Fehlerbehebungen

macOS Monterey Beta 2: Einige Änderungen in Safari und reihenweise Fehlerbehebungen

macOS Monterey - Apple

Apple hat heute Abend die zweite Beta von macOS 12 Monterey für die Entwickler vorgelegt. Diese neue Testversion bringt einige Änderungen unter anderem in Safari. Diese verbessern einerseits die Nutzerfreundlichkeit, andererseits werden wohl manche Nutzer die Neuerung auch ablehnen. Darüber hinaus behebt die neue Beta wie schon erwartet eine unübersehbar lange Reihe an Fehlern und Problemen aus der ersten Testversion.

Apple hat heute Abend macOS 12 Monterey Beta 2 für die registrierten Entwickler verteilt. Die neue Beta konzentriert sich vordergründig eher auf die Überarbeitung kleinerer Details der Oberfläche.

So erhalten nun alle Macs die Hello-Hintergrundbilder- und Bildschirmschoner, die zuvor nur für Nutzer eines Mac mit M1-Chip verfügbar waren. Weitere Änderungen betreffen Safari:
Dort wurde eine Aktualisieren-Schaltfläche in der Adressleiste ergänzt, die erscheint, wenn man mit der Maus darüber fährt.

Eine zuvor noch verfügbare Möglichkeit, zum alten Design der Tab-Darstellung in Safari zurückzukehren, ist nicht mehr nutzbar. Outfits für Memojis werden jetzt unterstützt und das neue Apple Karten-Symbol ist jetzt auch auf dem Mac angekommen. Eine weitere Überarbeitung erfuhr die Formulierung der Funktionsbeschreibung von iCloud+ Private Relay.

macOS 12 Monterey Beta 2 bringt reihenweise Fehlerbehebungen

Während die Änderungen der Funktionalität also eher überschaubar ausfielen, hat Apple sich erwartungsgemäß um die Behebung von Fehlern gekümmert und davon gab es in einer ersten Beta wenig überraschend eine ganze Menge.

Apple dokumentiert in den Anmerkungen zur neuen Beta unter anderem gelöste Probleme in den Bereichen Netzwerk, Facetime, Karten, Bluetooth, Wo ist, Nachrichten, Mail, Notizen, Musik, iCloud, Focus, Fotos, Safari und weiteren Bereichen.

Wie sich die vorgenommenen Optimierungen im Alltag auswirken, dürft ihr uns gern in euren Kommentaren unter diesem Artikel berichten. In diesem Zusammenhang sei nochmals davon abgeraten, die neue Beta auf einer Arbeitsmaschine einzusetzen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.