Kickstarter: Das iPad und iPhone magnetisch befestigen

Mit den Halterungen Neutron A und S gibt es auf Kickstarter zwei neue Produkte, welche die Befestigung des iPhones oder iPads an nahezu jedem Ort ermöglichen sollen. Die Fixierung erfolgt über ein Magnet-System.

Neutron-S

25 Tage bleiben den Entwicklern hinter den Gadgets Neutron A und S, um Geld für ihre Idee zu sammeln. Das Ziel von 10.000 USD konnte bereits erreicht werden. Bei den Produkten handelt es sich um magnetische Halterungen für Smartphones und Tablets. Die kleine Variante Neutron S lässt sich nahezu überall anbringen, dass größere Model Neutron A ist für die Verwendung im Auto gedacht.

Die Produkte bestehen aus zwei Teilen. Hierzu gehört eine magnetische Halterung und ein Gegenstück, das am Smartphone oder Tablet angebracht wird. Dieses sorgt neben dem nötigen Halt dafür, dass keine magnetische Strahlung in das zu befestigende Gerät eindringt. Wie gut sich die Konstruktion im Alltag macht, muss allerdings noch getestet werden. Das Werbevideo unten verspricht schon einmal eine Reihe an Anwendungsmöglichkeiten, von der Fixierung an der Wand zum Laden bis zur Befestigung am Mac Gehäuse.

Die Halterungen können über Kickstarter zu einem Preis von 25 USD bestellt werden. Das Projekt an sich läuft bis zum 15. September 2014. Im Oktober starten die ersten Lieferungen. Die Produkte sollen sich auch mit Geräten verwenden lassen, die durch eine Hülle geschützt werden.

Neutron im Video

[Direktlink]

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Sascha Boldt
twitter Google app.net mail

16 Kommentare zu dem Artikel "Kickstarter: Das iPad und iPhone magnetisch befestigen"

  1. Womahadude 21. August 2014 um 15:03 Uhr ·
    Geil!
    iLike 11
  2. Alex 21. August 2014 um 15:07 Uhr ·
    Magnet und Akku sind doch eigentl. keine gute Kombi
    iLike 3
    • Jonas 21. August 2014 um 15:10 Uhr ·
      mit Lithium Akkus spielt des keine Rolle!
      iLike 6
    • Jo-Jo 21. August 2014 um 16:06 Uhr ·
      „Dieses sorgt neben dem nötigen Halt dafür, dass keine magnetische Strahlung in das zu befestigende Gerät eindringt. „
      iLike 1
    • Unsigned Integer 21. August 2014 um 17:04 Uhr ·
      Ja, bei Nickel-Cadmium-Akkus ^.^
      iLike 0
  3. Kenzy 21. August 2014 um 15:14 Uhr ·
    „Hierzu gehört eine magnetische Halterung und ein Gegenstück, das am Smartphone oder Tablet angebracht wird.“ Das heißt, man hat am iPhone hinten drauf, immer ein „Gegenstück“ kleben!?
    iLike 3
    • Lukas 21. August 2014 um 15:15 Uhr ·
      Jap siehe Bild oben
      iLike 2
  4. Oskar Schmid 21. August 2014 um 17:25 Uhr ·
    Ja das ist ja toll und so praktisch!
    iLike 3
  5. Apple_Terminator 21. August 2014 um 19:49 Uhr ·
    Was ist das für ein Kleber am Grundhalter? Wie oft kann ich die Position des Haltets wechseln. Oder lässt er sich nicht mehr lösen? Wenn er sich wieder lösen lässt, wovon ich ausgehe, wie geht das?
    iLike 0
    • Matthias Petrat 21. August 2014 um 19:52 Uhr ·
      Das 3M-Klebeband wird nur einmal verwendet. Man wechselt den Halter auf dem Gerät eigentlich auch nie – sondern bringt ihn nur einmal an. Falls doch, kann man das 3M-Klebeband wechseln und so den Träger erneut auf einer Oberfläche anbringen/aufbringen. Gelöst bekommt man 3M-Klebeband immer und ohne Rückstände.
      iLike 5
  6. Gregor 21. August 2014 um 21:07 Uhr ·
    Das Ding verschandelt doch die iPhone Rückseite!
    iLike 3
    • Hifly 21. August 2014 um 22:18 Uhr ·
      Exakt! Und einen „Knubbel“ hast du dann auch noch. Bremst beim in die Tasche rutschen, hakt an sämtlichen Jackentaschen, und verkratzt mit der Zeit. Dann machst du ihn wieder ab und 50€(eventuell) für die Tonne. Danke für mich nich…
      iLike 0
  7. oemmes 21. August 2014 um 23:00 Uhr ·
    Welche magnetische Strahlung soll denn bitteschön durch einen Permanentmgneten erzeugt werden?
    iLike 3
    • Tealow 23. August 2014 um 09:40 Uhr ·
      Ich habe mich auch schon gefragt, ob ich im Physikunterricht vielleicht etwas verpasst habe.
      iLike 0
    • Luxor 23. August 2014 um 10:12 Uhr ·
      Ein Dauermagnet/Permananentmagnet erzeugt auch Magnetfelder, ohne daß man einen Stromfluß erkennen könnte. Trotzdem arbeitet auch ein Permanentmagnet mit Strom; allerdings muß dieser nicht von außen zugeführt werden. Ein Permanentmagnet besteht aus vielen sehr kleinen Elementarmagneten, die durch eine Ansammlung von Atomen gebildet werden. Bei jedem Atom umkreist mindestens ein Elektron den Atomkern.
      iLike 0
  8. Markus - MK 22. August 2014 um 07:33 Uhr ·
    Integrieren wird z.b. ipad hülle wäre genial , dadurch würde apple im Auto und Navigation bestimmt einen Vorteil haben . Warum ? Optik wäre der Hammer !
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.