iPad Pro etwas besser reparierbar, Apple Pencil 2 kann noch mehr

Das iPad Pro 2018 bleibt schwer zu reparieren, für die heimische Bastelei ist das Tablet nach wie vor völlig ungeeignet. Ein wenig besser als beim Vorgänger steht es mit der Rpearierbarkeit aber doch.

Apples iPads sind wie die übrigen Produkte nur mit viel Mühe und filigranem Werkzeug zu reparieren. Auch beim neuen iPad Pro 2018 ist das nicht anders. Der Reparaturdienstleister iFixit hat das mit einem ersten Blick ins Innere des Elf-Zoll-iPad Pro dokumentiert. Dieses lässt sich offenbar ein klein wenig leichter reparieren als die früheren Modelle.

Weiterhin wird viel geklebt, doch hier und da gehen Arbeitsschritte weniger aufwendig von der Hand.

Apple Pencil hat noch ungenutztes Potential

So ist der Bildschirm noch immer mit jeder Menge Kleber auf das iPad geklebt, doch ihn zu entfernen, beschädigt nicht mehr notwendigerweise die innenliegenden Flachbandkabel. Der Akku lässt sich hier nun wieder etwas einfacher tauschen, denn er ist mit leichter abziehbaren Klebestreifen fixiert. Allerdings hat Apple dafür weiteren Kleber genutzt, um den Akku an Ort und Stelle zu halten, was den Austausch ausbremst. Gleiches gilt für die Platine.

Der USB-C-Anschluss dagegen kann erfreulicherweise komplett problemlos getauscht werden.

Interessantes lässt sich beim Apple Pencil 2 entdecken. Der kann eventuell noch mehr als nur die Doppel-Tipp-Geste verarbeiten, denn er ist mit einem komplett umlaufenden kapazitiven Sensor ausgestattet.

Es liegt auch nicht fern, dass Apple hier noch ungenutztes Potential gelassen hat, das man mit zukünftigen iOS-Updates ausschöpfen kann.

Wie auch das neue MacBook Air und der neue Mac Mini erhält das iPad Pro 2018 immerhin drei von zehn möglichen Punkten auf der Reparaturskala von iFixit, frühere Mac- und iPad-Modelle kamen fast nie über einen Punkt hinaus.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail