Forscher warnen: AirPods Strahlung sei krebserregend

Eine etwas überzogene Meldung macht in diesen Stunden die Runde in den Medien. Die Presse titelt zum Beispiel in Österreich: „Apples AirPods sollen krebserregend sein“. Doch was ist dran? Und warum genau die AirPods? Wir bringen etwas Ordnung in die Thematik.

Jerry Philips, ein Professor für Biochemie an der Universtiy of Colorado sagte gegenüber Medium, er sei wirklich besorgt, dass die AirPods direkt im Gehörgang relativ hohe Strahlung durch Funkfrequenzen abfeuern. Er zettelte damit wieder eine Debatte an.

“My concern for AirPods is that their placement in the ear canal exposes tissues in the head to relatively high levels of radio-frequency radiation,” says Jerry Phillips, a professor of biochemistry at the University of Colorado at Colorado Springs. He mentions tumors and other conditions associated with abnormal cell functioning as some of the potential risks. These risks are not restricted to AirPods. Existing evidence “indicates potential concerns for human health and development from all technologies that operate at radio frequencies,” he says.

Zum einen möchten wir aber gleich mit dem Gedanken aufräumen, dass nur Apples AirPods gefährlich strahlen. Es sind nämlich alle Bluetooth Geräte. Jedoch weisen die AirPods tatsächlich einen besonders hohen SAR-Wert (Strahlungswert) auf, nämlich 0,446 Watt pro Kilogramm. Vom Bundesamt für Strahlenschutz wird indessen eine Höchstgrenze von 0,08 Watt pro Kilogramm empfohlen.

Die Aussage, dass AirPods und andere Kopfhörer sofort krebserregend sind, wäre aber übertrieben, da in verschiedenen Tests mit Tieren nicht bewiesen werden konnte, dass die Strahlung von Bluetooth und Co. Krebs verursacht. Tatsächlich waren die mit Strahlung konfrontierten Tiere jedoch anfälliger für neurologische Schäden und genetische Probleme.

Vergleich im Alltag

Dass ein 5G iPhone in der Hosentasche, eine LTE Apple Watch am Handgelenk und Bluetooth AirPods im Gehörgang definitiv nicht gesund machen, ist wohl selbsterklärend. Es ist bestimmt auch nicht verkehrt, manchmal Abstand von den Geräten zu halten, besonders nachts.

Doch machen Bluetooth Geräte wie die AirPods, die sehr lange und ultranahe am Gehirn funktionieren, wirklich krank? Das können auch wir nicht sagen, wenn sich die Wissenschaft nicht einmal einig ist. Im Vergleich zum 5G Mobilfunkstandard, der bald ausgerollt wird, oder sogar einer Mikrowelle sind die Feldstärken wohl deutlich niedriger. Doch was mag das schon bedeuten.

Eine spannende Thematik, die man trotz aller positiver technologischer Entwicklungen bestimmt nicht aus den Augen verlieren sollte. Es wird auch Thema im Apfelplausch Podcast am Wochenende sein.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

26 Kommentare zu dem Artikel "Forscher warnen: AirPods Strahlung sei krebserregend"

  1. pascal 14. März 2019 um 11:06 Uhr ·
    Test an Tieren 🤦🏽‍♂️🥵
    iLike 17
    • Lucario 14. März 2019 um 11:08 Uhr ·
      Hab ich auch eben gedacht… ist in der EU doch verboten! Testet Apple an Tieren?🤔
      iLike 11
      • Kevin 14. März 2019 um 16:36 Uhr ·
        Apple Testes doch sowas nicht aber ich frage mich wie die das bei Tieren testen, stecken die denen die Dinger ins Ohr und lassen Musik laufen oder wie läuft das ab?!
        iLike 4
  2. kurbeldreher 14. März 2019 um 11:12 Uhr ·
    Auweia und nun sterben auch noch Millionen AirPods den Akku 🔋 Tod und sind dann einfach nur Müll da man sie nicht zerstörungsfrei öffnen kann.
    iLike 6
    • Frank 14. März 2019 um 11:19 Uhr ·
      @kurbeldreher: so ein Quatsch, solche Geräte werden als Batteriebetrieben von Apple zurückgenommen und recyclet…
      iLike 9
    • hnk 14. März 2019 um 11:22 Uhr ·
      Hä?
      iLike 1
  3. Thorsten 14. März 2019 um 11:47 Uhr ·
    Ich habe mein IPhone nie in der Hosentasche.😉
    iLike 0
    • kurbeldreher 14. März 2019 um 12:56 Uhr ·
      Wo hast Du es den ? 🤣
      iLike 3
      • ASU 14. März 2019 um 13:06 Uhr ·
        Umgekehrtes ausatmen?!🤪🤪
        iLike 2
      • Thorsten 14. März 2019 um 14:32 Uhr ·
        Ich habe eine Gürteltasche .
        iLike 5
      • Tobias 14. März 2019 um 14:38 Uhr ·
        Genau mein Humor :-D
        iLike 3
  4. Wessalius 14. März 2019 um 13:20 Uhr ·
    Die Strahlung von Smartphones, die sich in der Hosentasche befinden, töten Spermien ab
    iLike 2
    • Goetz 14. März 2019 um 13:53 Uhr ·
      Hatte ich auch gedacht und gehofft. War nix, hab jetzt zwei Söhne.
      iLike 41
      • Thorsten 14. März 2019 um 17:14 Uhr ·
        🤣🤣🤣
        iLike 3
    • Mahmud 14. März 2019 um 18:50 Uhr ·
      Und ich bin der Weihnachtsmann genau 🤣🤣🤣☺️☺️😂😂😂😂
      iLike 2
  5. Thorsten 14. März 2019 um 14:32 Uhr ·
    Ich habe eine Gürteltasche .
    iLike 2
    • RainerZufall 15. März 2019 um 01:19 Uhr ·
      Das ist schön :D
      iLike 5
  6. Gast 14. März 2019 um 14:33 Uhr ·
    Komisch das sich niemand fragt wer die Studie in Auftrag gegeben hat und somit den guten Dr. bezahlt. Ich glaube wenn man ihn richtig durchleuchtet hat er nicht den ersten Beitrag für auch in die andere Ruchtung geschrieben. Ähnlich den Grenzwerten für Feinstaub und Co2 . Gib Forschern Geld und sie schreiben alles was du willst.
    iLike 5
    • Kevin 14. März 2019 um 16:41 Uhr ·
      Genau mein Gedanke, zu Weihnachten waren die AirPods glaube ich sehr beliebt und dann hat sich da jemand gedacht das sie was gegen den Erfolg machen müssten, und die Menschen von heute glaube eh alles was solche Studien sagen, leider…
      iLike 1
    • Mahmud 15. März 2019 um 16:28 Uhr ·
      Ich vermute ja mal eher dass der Doktor selber einen Schuss hat.
      iLike 2
  7. Chef vom Dienst 14. März 2019 um 14:33 Uhr ·
    Weiß man ja, dass Strahlung bei manchen Menschen Schäden verursachen, das ist weder neu noch strittig. Die Menschheit wird sich physiologisch anpassen, manche von uns wird es eben erwischen. Das ist traurig, aber unausweichlich.
    iLike 2
    • Rapamb 14. März 2019 um 17:17 Uhr ·
      Da geb ich dir bedingungslos recht. Manche Menschen haben einen Schaden, ob das allerdings an der Strahlung liegt….
      iLike 3
  8. Tom 15. März 2019 um 05:04 Uhr ·
    Jede Steckdose strahlt … und jedes Handy in der Hose …. eigentlich alles was elektrisch ist
    iLike 3
    • Rapamb 15. März 2019 um 14:25 Uhr ·
      Das hätte ich gerne mal erklärt, warum eine Steckdose strahlt!
      iLike 0
  9. Progamer 17. März 2019 um 14:57 Uhr ·
    Selten so einen Quatsch gehört! Das was wir täglich fressen ist wahrscheinlich gefährlicher😂
    iLike 1
  10. Tottie65 18. März 2019 um 10:44 Uhr ·
    Gürteltasche…. wie so‘n Proll 🙄
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.