BREAKING: Apple-Streamingdienst soll am 25. März präsentiert werden und im Sommer starten

Eddy Cue bei Apple TV 4k Präsentation

Apple möchte am 25. März seinen neuen Streamingdienst vorstellen. Damit könnte eine Präsentation neuer iPads, AirPods und von AirPower an diesem Datum vom Tisch sein.

Apple wird wohl am 25. März seinen neuen Streamingddienst vorstellen, über den wir zuletzt schon so viel gesprochen haben, das zumindest berichtet aktuell die Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg.

Dieser Termin war bereits zuvor von Buzzfeed News ins Gespräch gebracht worden. Wie wir in unserer aktualisierten Meldung aber bereits berichtet hatten, stand bereits die Möglichkeit im Raum, dass auf dieser Veranstaltung nur neue Dienste vorgestellt werden sollen. Das wirft dann die Frage auf, wann und wie Apple die neuen Produkte präsentieren und auf den Markt bringen wird, die aktuell erwartet werden. Dazu gehören etwa neue AirPods, die Ladematte AirPower und auch neue iPad-Modelle.

Apple lädt Hollywood nach Cupertino

Nun allerdings scheint sich eine Präsentation neuer Services abzuzeichnen. Wie Bloomberg weiter meldet, hat Apple Hollywoodstars nach Cupertino abgehalten, wo das Event im Steve Jobs-Theater im Apple Park abgehalten werden soll. So sollen etwa Jennifer Aniston, Reese Witherspoon, Jennifer Garner und Produzent JJ Abrams auf der Bühne stehen. Diese Namen deuten doch sehr auf den Start des Streamingdienstes hin, denn sie sind alle an der Produktion von Apple-Originals beteiligt, die aktuell noch in Produktion sein sollen. Sie wurden etwa in Zusammenhang mit der angeblich in Planung befindlichen Drama-Soap über Moderatorinnen im amerikanischen Frühstücksfernsehen erwähnt, die Apple produzieren soll, Apfelpage.de berichtete. Der Start des Streamingdienstes wird dann laut Bloomberg im Sommer erfolgen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

10 Kommentare zu dem Artikel "BREAKING: Apple-Streamingdienst soll am 25. März präsentiert werden und im Sommer starten"

  1. texaner12 13. Februar 2019 um 22:22 Uhr · Antworten
    Sicherlich, wie immer, die ersten 2-3 Jahre erst in die USA. Armes Deutschland muss immer warten. Wie z.B. Apple Music, HomePod, Apple Pay, CarPlay und viel mehr. Wo bleibt Apple News in Deutschland? Traurig!
    iLike 19
  2. hima 13. Februar 2019 um 22:36 Uhr · Antworten
    Den ganzen Tag nur Gerüchte, welche dann doch nicht kommen.
    iLike 2
  3. Pyrotechnik95 13. Februar 2019 um 22:57 Uhr · Antworten
    Den gibts in Österreich vermutlich eh erst wieder 10 Jahre später 😂
    iLike 3
  4. HighlySuspicious 14. Februar 2019 um 06:11 Uhr · Antworten
    Könnte das erste Event seit langem werden das ich mir nicht anschaue wenn die echt nur diesen quatsch vorstellen. Das klingt so unfassbar langweilig. Was kümmert mich denn das amerikanische Frühstücksfernsehen? Oder deren Moderatorinnen? Ich schaue ja nicht mal deutsches Frühstücksfernsehen. Aber in Amerika funktioniert das vielleicht … 🤔
    iLike 1
  5. gresh 14. Februar 2019 um 06:12 Uhr · Antworten
    Was soll’s, diese Dinge sind nicht lebensnotwendig und Streaming-Angebote gibts hierzulande weiß Gott genug
    iLike 4
    • Sven 14. Februar 2019 um 06:21 Uhr · Antworten
      Genau! Und wenn der Käse dann mal online ist wird wieder gesülzt, wie teuer dieser doch ist und das Netflix und Co ja viel besser sind.
      iLike 1
    • J.C. 14. Februar 2019 um 08:13 Uhr · Antworten
      Und Apple hat genug andere Problemfelder worauf die sich lieber konzentrieren sollten wie die Qualitätssicherung der bisherigen Produkte.
      iLike 4
      • DannyDawn 14. Februar 2019 um 08:36 Uhr ·
        Du wirst dich damit abfinden müssen, dass Apple ganz langsam aus dem anderen Bereich etwas zurück treten wird und sich mehr und mehr auf Services und Dienste konzentriert. Da steckt noch Geld drin. Der Rest ist abstürzender Markt für alle.
        iLike 2
      • wilster 15. Februar 2019 um 14:47 Uhr ·
        Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun. Ist ja nicht so das ein Mitarbeiter aus dem Qualitätssicherungsbereich jetzt mit an dem Streamingdienst arbeitet.
        iLike 0
  6. Gast 14. Februar 2019 um 12:06 Uhr · Antworten
    Wenn ein Buchhalter eine Technikfirme leitet……
    iLike 0