Home » Apple » Booster oder mehr Tests: Apple verschärft Covid-Protokoll für Mitarbeiter

Booster oder mehr Tests: Apple verschärft Covid-Protokoll für Mitarbeiter

Apple Park neu 1

Apple fordert in Zukunft von allen Mitarbeitern wahlweise den Nachweis über eine erfolgte Booster-Impfung gegen Corona oder eine erhöhte Testfrequenz, sobald sie ihren Arbeitsplatz betreten wollen. Das gilt freilich nur für diejenigen Beschäftigten, die überhaupt noch einen physischen Arbeitsplatz bei Apple haben, das sind also vor allem die Mitarbeiter der Apple Stores.

Apple verschärft sein Monitoring von Corona: In Zukunft müssen alle Mitarbeiter einen Nachweis über eine erfolgte Booster-Impfung gegen Corona vorlegen. Dieser Schritt wird in einer internen E-Mail skizziert, die The Verge vorliegt. Danach haben alle Mitarbeiter von dem Tag an, an dem sie Anspruch auf den Booster haben, vier Wochen Zeit, den entsprechenden Nachweis zu übermitteln, als Grund nennt Apple die verringerte Wirksamkeit der initialen Impfungen mit der Dauer der Zeit sowie die Ausbreitung der ansteckenderen Variante Omicron. Wenn die Mitarbeiter den Nachweis nicht erbringen, sind die direkten Konsequenzen allerdings nicht allzu drastisch.

Erhöhte Testintervalle bei Betreten des Arbeitsplatzes

In diesem Fall wird die Frequenz der Corona-Tests bei den betreffenden Mitarbeitern erhöht, wenn sie ihren Arbeitsplatz im Unternehmen betreten wollen. Da aktuell noch die aller meisten Mitarbeiter im Home-Office beschäftigt sind, trifft dies vor allem die Beschäftigten, die im Apple Store arbeiten – in denen, die derzeit geöffnet sind. Von einer kategorischen Impfpflicht im unternehmen sieht Apple damit also weiterhin ab, anders als etwa Google oder Facebook.

Allerdings steht die Impfpflicht in Unternehmen in den USA für bestimmte Betriebe ohnehin aktuell unter Beschuss und könnte rechtlich scheitern. Apple war hiervon allerdings noch nie ein klarer Befürworter.

Hinweis

Dieses Thema ist politisch sensibel und führt regelmäßig zu einem erhöhten Diskussionsaufkommen. Wir können die Moderation einer Vielzahl von Kommentaren, die vermehrt gegen unsere Content-Richtlinien verstoßen, personell nicht abbilden und deaktivieren daher die Kommentarfunktion für einzelne Beiträge.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "Booster oder mehr Tests: Apple verschärft Covid-Protokoll für Mitarbeiter"

  1. irgendwer🥳 18. Januar 2022 um 07:38 Uhr ·
    Normale Menschen sind bis jetzt nicht getestet , geschweige geimpft wurden. Dieser ganze Hype wegen einer etwas stärkeren Grippe geht mit langsam auf den Zeiger !
    iLike 2
    • bigBo 18. Januar 2022 um 09:50 Uhr ·
      Bin ich voll bei dir… aber aber du du solltest diiiich erstmal gegen was anderem impfen lassen.
      iLike 1
  2. ole 18. Januar 2022 um 08:09 Uhr ·
    Geh in Keller heulen!
    iLike 1
  3. Raider 18. Januar 2022 um 09:01 Uhr ·
    Völlig normal und gut so! In vielen, großen, deutschen Unternehmen ist ein Arbeiten bzw. Betreten des Firmengeländes nur unter 3G möglich! Und das ist gut so!
    iLike 7
  4. Adon 18. Januar 2022 um 15:10 Uhr ·
    Kann mal bitte jemand die Kommentarfunktion hier deaktivieren, um solchen Querdenker Vollpfosten die Plattform zu nehmen?
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.