Apple vs. Samsung: 7-jährige Patent Schlacht geht heute weiter

Samsung Logo | Moritz Krauß

Unglaublich, aber wahr: Apple und Samsung befinden sich seit dieser Woche wieder vor Gericht. Es geht dabei immer um dieselben Patente, die Samsung von Apple verletzt hat. Wie hoch die Strafe für die Koreaner ausfallen soll, ist indessen bis heute nicht geklärt.

Kurze Auffrischung: Um was geht es denn bei diesem Affenthea…äh Patent Kampf nochmals? Samsung hat bekanntlich fünf Patente von Apple verletzt. Und das schon vor dem Jahre 2011, als Apple geklagt hat.

Es geht um drei Design Patente und zwei Interface Patente. Unter anderem der Effekt, dass bei scrollbaren Seiten (etwa in Safari) beim Erreichen des Seitenende ein abgefederter Schluss platziert ist, hat Samsung illegal auf allen Smartphones übernommen.

Auch „Touch to Zoom“ hatte Apple ursprünglich patentiert, doch ist es heute auf sämtlichen Handys zu finden. Und das wohl bekannteste Patent beschreibt das Aussehen des ersten iPhones zu einer Zeit, als alle Samsung Handys noch mit Nummerblöcken daher kamen. Nach dem iPhone änderte sich dies schlagartig, was jedoch Apple Patente verletzte.

Samsung sollte eine Milliarde US-Dollar zahlen

Knapp eine Milliarde US-Dollar sollte Samsung nach einem Beschluss im Jahre 2012 zahlen. Der Fall schien damals geklärt, doch empfand Samsung die Summe als viel zu hoch. Später entschieden die Gerichte, die Summe auf nur mehr 339 Millionen US-Dollar zu reduzieren. Immer noch zu hoch für Samsung.

Das US Supreme Court entschied damals zudem, dass der Prozess im District Court nochmals ausgetragen werden sollte, wo sich die beiden Tech-Giganten ursprünglich bekriegten. Nun, dieser Prozess geht in dieser Woche weiter.

District Court Richterin Lucy Koh wurde zu jener Zeit mit der Aussage bekannt, dass sie hoffe, den Apple-Samsung-Fall nicht bis zu ihrer Pensionierung ertragen zu müssen.

Im Moment sieht es für Samsung gar nicht so schlecht aus. Die uralten Berechnungsmethoden für die Schadensersatzzahlungen wurden vom Supreme Court nämlich verweigert. Wir halten euch gerne auf dem Laufenden, wollen euch gleichermaßen aber nicht ständig mit sinnlosen Updates aus dem Gerichtssaal nerven. Wenn wir konkrete Ergebnisse oder spannende Fakten haben, geben wir natürlich umgehend Bescheid.

Findet ihr allgemein, dass die beiden Multi-Milliarden-Konzerne sich hier lächerlich machen? Oder erfordert es hier unter allen Umständen nochmals Verhandlungen?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "Apple vs. Samsung: 7-jährige Patent Schlacht geht heute weiter"

  1. kalle 15. Mai 2018 um 15:20 Uhr · Antworten
    Seid nicht so gemein: irgend ne kopiervorlage braucht auch das hoch innovative Samsung 😂😂😂😂
    iLike 9
  2. Ohne Punkt und Komma 15. Mai 2018 um 15:26 Uhr · Antworten
    Ja das stimmt
    iLike 2
  3. marcxx 15. Mai 2018 um 16:35 Uhr · Antworten
    @kalle seh das eigentlich genau so 🤭🙈😂 sonst bekommen sie ja garnichts zu Stande. Aber Patent ist eigentlich Patent sonst bräuchte man es ja nicht
    iLike 3
  4. Karten auf den Tisch 15. Mai 2018 um 17:02 Uhr · Antworten
    Als ob Apple nicht selbst der größte Kopierer ist. Lächerlich und die meisten hier verstehen es nicht im geringsten, sehr traurig sowas.
    iLike 10
  5. Sej 15. Mai 2018 um 17:25 Uhr · Antworten
    Apple hat auch einiges von Samsung abgeschaut…
    iLike 12
  6. Peter 16. Mai 2018 um 21:13 Uhr · Antworten
    Die Koreaner kopieren alles was nicht schnell genug flüchten kann…
    iLike 0