Home » Apple » Apple spendet für die Opfer der Flutkatastrophe in Deutschland und den Nachbarländern

Apple spendet für die Opfer der Flutkatastrophe in Deutschland und den Nachbarländern

Tim Cook auf September-Keynote 2018 - Apple

Apple wird sich finanziell an der Bewältigung der Flutkatastrophe in Folge der jüngsten Unwetter beteiligen, die in weiten Teilen Deutschlands und einiger Nachbarländer für große Zerstörungen gesorgt hat. Mehr als 100 Menschen verloren in den Wassermassen ihr Leben. Apple spendet regelmäßig an Organisationen, die sich für die Interessen von Opfern einer Naturkatastrophe einsetzen.

Apple wird auch einen Beitrag leisten, die Auswirkungen der jüngsten Unwetter abzumildern. Im Südwesten Deutschlands kam es in Folge extrem ergiebiger und lang anhaltender Niederschläge in den letzten Tagen zu einer ausgedehnten katastrophalen Entwicklung. Über die Ufer getretene Flüsse und übergelaufene Talsperren sowie abrutschende Hanglagen haben zahlreiche Opfer gefordert.

Die Zal der Todesfälle hat inzwischen die Marke von 100 Opfern übersprungen, dürfte aber noch weiter steigen, da aktuell noch zahlreiche Personen vermisst werden. Vielerorts sind Dörfer und Landkreise von der Außenwelt abgeschnitten, Infrastruktur wie Straßen, Brücken, aber auch das Mobilfunk- sowie das Festnetz haben schweren Schaden genommen.

Vor diesem Hintergrund kündigte Apple an, sich hilfreich einbringen zu wollen, wie Tim Cook auf dem Kurznachrichtendienst Twitter erklärte.
Auch in Belgien und den Niederlanden kam es zu schweren Verwüstungen und zahlreichen Opfern.

Apple spendet häufiger bei Naturkatastrophen

Es ist nicht unüblich, dass Apple für die Opfer von Katastrophen spendet. Das Unternehmen hatte sich etwa an der Hilfe für Geschädigte der verheerenden Buschfeuer in Kalifornien beteiligt. Auch spendete Apple Geld zur Hilfe der ersten chinesischen Opfer von Corona. Zuletzt floss Geld aus Cupertino zur Hilfe der Opfer einer schweren Unwetterlage in Texas, bei der Anfang des Jahres in weiten Teilen des Staates für teils Wochen der Strom ausfiel.

Wie hoch diese Spenden ausfallen, kommuniziert Apple nicht, zumeist fließt ein niedriger einstelliger Millionenbetrag.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

10 Kommentare zu dem Artikel "Apple spendet für die Opfer der Flutkatastrophe in Deutschland und den Nachbarländern"

  1. derProfessor84 17. Juli 2021 um 20:31 Uhr ·
    Hut ab 🎩
    iLike 23
  2. Blackbirdxx9 17. Juli 2021 um 22:03 Uhr ·
    Guter Mann! Tun die die anderen Smartphone-Hersteller vermutlich nicht…
    iLike 7
  3. Kimmi77 18. Juli 2021 um 01:07 Uhr ·
    Tesla hat über die Hälfte ihrer Belegschaft vom Standort Prüm / Eifel in Prüm und Umgebung zur Katastrophen Hilfe abgestellt.
    iLike 5
  4. Fanboy 18. Juli 2021 um 02:46 Uhr ·
    Daumen hoch 👍 Apple.
    iLike 2
  5. insi 18. Juli 2021 um 10:17 Uhr ·
    Ich war gestern selbst als Helfer vor Ort. Es ist richtig schlimm. Wenn ihr spenden könnt: Tut es bitte.
    iLike 2
  6. Copy 18. Juli 2021 um 11:46 Uhr ·
    🙈
    iLike 1
  7. Lucario 18. Juli 2021 um 14:28 Uhr ·
    Jetzt bitte auch noch für Österreich😅
    iLike 4
    • Chef vom Dienst 18. Juli 2021 um 16:18 Uhr ·
      Jo, bitte. Bräuchte ein neues iPhone.
      iLike 3
      • the wolf 18. Juli 2021 um 16:29 Uhr ·
        Für euch sollte es Daumen runter 👎 geben – schämt euch
        iLike 7

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.