Apple holt weitere 2.000 Mitarbeiter nach Seattle

Apple Park

Apple möchte seinen Standort in Seattle über die kommenden Jahre deutlich ausbauen. Innerhalb der nächsten fünf Jahre sollen dort tausende neue Jobs entstehen.

Apple hat den Plan gefasst, seine Präsenz in Seattle deutlich zu erweitern. Innerhalb der kommenden fünf Jahre wird das Unternehmen rund 2.000 neue Stellen in der amerikanischen Metropole schaffen, erklärte die Bürgermeisterin von Seattle heute in einer Stellungnahme. Wie es weiter heißt, sollen die neuen Kollegen an der Adresse 333 Dexter angesiedelt werden.

Schwerpunkt auf iCloud, AI und Siri

In Seattle arbeiten in der Hauptsache Mitarbeiter an den iCloud-Diensten von Apple, des Weiteren befinden sich dort Teams, die an der Entwicklung von Siri arbeiten und das Feld AI wird dort ebenfalls bearbeitet. Mit der nun bekanntgegebenen Erweiterung von Apples Präsenz in Seattle bestätigen sich lange gehegte Gerüchte um eine deutliche Aufstockung von Apples Personal in den Vereinigten Staaten. Für Seattle werden die zusätzlichen Kollegen wie üblich eine deutlich Herausforderung an den öffentlichen Verkehr und die kommunale Infrastruktur darstellen. Apple möchte möglichen negativen Effekten der Expansion mit dem sogenannten Seattle Promise entgegentreten, die Wirksamkeit der damit verknüpften Maßnahmen – diese bestanden in der Vergangenheit in der Regel aus Geldspenden an die Kommunen, etwa im Raum Cupertino – muss sich noch erweisen. Allgemein wird häufig der Vorwurf in Richtung großer Tech-Konzerne erhoben, durch die Ansiedlung tausender neuer Einwohner die Mietspiegel und Lebenshaltungskosten im Umfeld ihrer Unternehmenssitze explodieren zu lassen.

Zuvor waren bereits Gerüchte dahingehend aufgetaucht, dass Apple einen großen Bürokomplex im Bereich South Lake anmieten könnte, dort würden Berichten nach bis zu 4.200 Beschäftigte untergebracht werden können.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail