Home » Apps » Am Mac: iMovie-Importproblem mit iOS-Projekten gelöst + weitere Updates

Am Mac: iMovie-Importproblem mit iOS-Projekten gelöst + weitere Updates

Final Cut Pro Bild: Apple

Apple hat einige Updates für seine diversen Videoschnitt- und Bearbeitungsprogramme veröffentlicht. Am Mac werden mit den Aktualisierungen so etwa Probleme behoben, die beim Import von iMovie-Projekten von iOS entstehen konnten.

Apple hat ein wenig Bugfix-Arbeit geleistet und einige seiner Tools für Kreative mit Updates für den Mac versorgt.

So wurden unter anderem Probleme behoben, die unter iMovie (Affiliate-Link) am Mac auftreten konnten, wenn ein Projekt von iMovie für iOS importiert wurde. Apple schreibt zu dem jüngsten Update:

• Behebung der folgenden Probleme, die beim Importieren von Projekten von iMovie für iOS auftreten konnten:
• Veränderung von Schriften bei Verwendung der Titelstile „Schieben“ und „Chromatisch“
• Umbruch längerer Titel von einer auf zwei Zeilen
• Entfernung von Clips zugewiesenen Filtern
• Fehlschlagen des Imports einiger Projekte
• Behebung eines Problems, bei dem das Ändern eines Ereignisnamens in der Ansicht „Alle Ereignisse“ dazu führen kann, dass derselbe Name fälschlicherweise für ein anderes Ereignis angezeigt wird
• Verbesserte Stabilität und Zuverlässigkeit

Updates für Final Cut Pro, Motion und Compressor beseitigen weitere Fehler

Auch das Schnittprogramm für professionelle Anwender am Mac Final Cut Pro (Affiliate-Link) hat ein Update erhalten, es adressiert die allgemeine Verbesserung von Stabilität und Zuverlässigkeit der Anwendung.

Ebenfalls erhält Motion in der Version 5.5.1 einige Verbesserungen. Apple schreibt hierzu:

Eine neue Option zum automatischen Verkleinern im Textlayout-Tab des Informationsfensters, mit der die Textgröße automatisch verkleinert wird, um Text in ein Absatz-, Lauftext- oder Scrolllayout einzupassen

Motion und Compressor erhalten über dies in den jüngsten Updates enthaltene optimierte Anpassungen an die Oberfläche von macOS Big Sur.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.