Safari auf macOS: Sehr langsamer Seitenaufbau bei vielen Nutzern

Shortnews: Viele Nutzer von Safari unter macOS stellen zur Zeit einen deutlich verzögerten Verbindungsaufbau beim Laden von Seiten auf.

Das Phänomen tritt nach der Eingabe der Adresse oder des Suchwortes in die Adresszeile auf. Zunächst passiert auffallend lange nichts und erst dann beginnt sich die Seite aufzubauen.

Die Kollegen von heise sind dem Problem auf den Grund gegangen und haben die Ursache in Apples Suchvorschlägen gefunden, die regulär unterhalb der Adresszeile während der Eingabe angezeigt werden. Dazu fragt der Browser nämlich jedes Mal Apples Server an, was hier womöglich durch einen Fehler zur Verzögerung führt. Schaltet man die Funktion aus, laden die Seite wie gewohnt.

Schon im vergangenen Jahr haben die Empfehlungen für Probleme gesorgt. Damals war der Apple-Server gar nicht erreichbar, weshalb Safari kurzerhand bei jeder Eingabe abgestürzt ist.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail
Philipp Tusch

16 Kommentare zu dem Artikel "Safari auf macOS: Sehr langsamer Seitenaufbau bei vielen Nutzern"

  1. Cerberus1953 18. Mai 2017 um 09:48 · Antworten
    Ist mir noch nicht aufgefallen …..😄
    iLike 3
  2. Siglinde 18. Mai 2017 um 09:52 · Antworten
    Tja, je mehr man im Hintergrund mitlaufen lässt, desto größer die Gefahr, dass auch mal was schief läuft… Wenn man das – wie von heise beschrieben – einfach abschalten kann, so what…
    iLike 1
  3. Schmitty 18. Mai 2017 um 09:54 · Antworten
    Also Suchvorschläge ausschalten. Wenn man was sucht, schauen 90% sowieso bei Google nach!
    iLike 0
  4. space 18. Mai 2017 um 10:01 · Antworten
    Ich nutze einen alten iMac mit macOSX El Capitan und konnte Safari zwischen den letzten beiden Safari-bzw. Security-Updates überhaupt nicht nutzen, weil sich der Browser nicht mehr öffnen ließ. Ich hab mir dann dank Time Machine eine alte Safari-Version von meiner externen Festplatte gezogen, die problemlos funktionierte. Jetzt funktioniert die aktuelle Safari-Version wieder wie gewohnt.
    iLike 0
    • WhoRanZone 18. Mai 2017 um 14:30 · Antworten
      So alt kann der ja nicht sein wenn das aktuelle MacOS drauf läuft…
      iLike 1
      • . 18. Mai 2017 um 16:30 ·
        El Capitan…
        iLike 3
  5. Mike 18. Mai 2017 um 11:25 · Antworten
    Hab schon an meiner Internetleitung gezweifelt. Mit Firefox läufts aber. …
    iLike 6
  6. Apfel Telefon 18. Mai 2017 um 13:34 · Antworten
    Jetzt erst gemerkt ! Danke Apple.
    iLike 2
    • M.K 19. Mai 2017 um 07:53 · Antworten
      #dankeapple #dankemerkel
      iLike 1
  7. Applefreak 18. Mai 2017 um 14:28 · Antworten
    Also habe Safari auf privat gestellt, da kann das Problem nicht auftreten 😉.
    iLike 1
  8. Kitesurfmensch 18. Mai 2017 um 15:44 · Antworten
    Hat noch jemand das Problem dass die Internetverbindung allgemein abbricht wenn man Safari benutzen will? Bsp.: ich telefoniere per FaceTime, gehe parallel auf Safari und öffne nen neuen tab und sobald ich was eintippe bricht sowohl der Anruf ab, als auch der Ladevorgang bei Safari 🤔
    iLike 0
    • Stone 19. Mai 2017 um 07:19 · Antworten
      Ich besitze einen USB C Adapter der mir die WLAN Verbindung killt… weiß nicht ob du vielleicht sowas nutzt.
      iLike 0
  9. Secure 18. Mai 2017 um 15:53 · Antworten
    scheint nicht nur macos sondern auch ios zu betreffen. Warte am iPad Air 2 manchmal 5-6 sec., bevor überhaupt etwas passiert…
    iLike 2
  10. Dr Zee 19. Mai 2017 um 00:24 · Antworten
    Neues MacBook Pro und genau dieses Verhalten- manchmal 6-10 Sekunden bis eine Seite lädt, nie unter 5 Sekunden, egal welche Seite. Wie man so etwas auf die Kunden loslassen kann ist mir schleierhaft. „danke Apple“ wiedermal Bugs ausgeliefert. Chrome läuft auf dem MacBook sehr viel schneller – wie peinlich ist das denn?!?
    iLike 1
  11. Stone 19. Mai 2017 um 07:18 · Antworten
    Das ist auf meinem MacBook jetzt schon seit Wochen so. Habe auch schon google dazu befragt und nichts passendes gefunden. Ich dachte schon es liegt nur an meinem Mac, Danke für den Artikel und die Aufklärung :-)
    iLike 0
  12. Herminator 20. Mai 2017 um 12:18 · Antworten
    Wo kann ich das Nachfragen abstellen?
    iLike 1